Freiwillig die Klasse wiederholen?

7 Antworten

Na ja, Wiederholen hat ja nun nicht den allerbesten Ruf. Wie willst du das später im Lebenslauf erklären? "Also ich hatte nur einen Schnitt von 1,4 und wollte unbedingt eine 1,1 haben."

Zumal ja beim Wiederholen auch nicht garantiert ist, dass der Schnitt besser ist. Zum Beispiel durch andere Lehrer, daher andere Klassenarbeiten und anderer Schwerpunkt auf Inhalte.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung zur Industriekauffrau 2007 - 2010

Theoretisch kann man einen Antrag auf einen freiwilligen Rückstritt, bzw. eine Wiederholung stellen, allerdings müssen ja die Lehrer dem zustimmen und das würden sie vllt bei einem Notenschnitt von 3,5 mit einer 5 und einer 4- machen!

Das musst Du mit Deinem Klassenlehrer besprechen.
Das Hauptinteresse der Lehrer ist, dass die Schüler versetzt werden. Denn auch die nachrückende Klassenstufe (in die Du dann ja kämest) hat nicht unbedingt Kapazitäten frei für Schüler, die mit etwas mehr Elan das kommende Schuljahr schaffen würden.

Da Du aber ein guter Schüler wärest (theoretisch), würde es immer jemanden geben, dem das Verweilen besser bekäme.

Vermutlich nicht. Warum auch, wenn kein Grund vorliegt? Besetze keinen Platz, der anderen Kindern zusteht!

Auch für Freiwilligkeit gibt es Gründe. Diese Gründe entscheiden darüber, ob es möglich ist.

Was möchtest Du wissen?