Freistellungsauftrag nachträglich erteilen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich die Steuererklärung 2008 mache und das aufführe, dann erhalte ich die Differenz 100% zurück? Was muss ich bei meiner Steuererklärung denn beachten bzw. wo führe ich die entstanden Abzüge auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
12.01.2009, 14:28

Hast Du noch die Erklärung 2007, die Anlage KAP? Du trägst dort bspw. in Zeile 4 Zinsen ein:

Brutto in Spalte 1

Zinsabschlagssteuer in Spalte 3

und Anzurechnende Solidaritätszuschläge in Zeile 44.

Ähnlich mit Erträgen aus Investmentanteilen (Zeile 8) und Dividenen (Zeile 18) usw.

Wenn Du nicht mehr Kapitaleinkünfte als € 801 hast, dann erhältst Du 100 % wieder.

Hast Du mehr und andere Einkünfte, kommt es auf die Summe des zu versteuernden Einkommens an (theoretisch ist auch noch eine Nachzahlungspflicht denkbar).

0

Hallo LittleArrow, sorry, dass ich mich jetzt erst melde...

dann werde ich mir das ganze anschauen, wenn ich alle Unterlagen für die Steuererklärung 2008 Ende des Monats habe - gezielt die für mich neue Anlage KAP mit Deinen Hinweisen zu den jeweiligen Spalten. Vielen Dank dafür. Aber das ist schon richtig, dass ich die abgeführte Zinsabschlagsteuer 2008, auch mit der Steuererklärung 2008 wiederbekomme, da Du immer von 2007 sprichst. Und vielen Dank nochmals!!!

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?