Freistellung und Steuererklärung?

7 Antworten

Du kannst auch beim zuständigen Finanzamt anrufen und sagen, daß Du keine Einkünfte hattest. Die können dann anhand Deiner Steuernummer und/oder persönlichen Identifikationsnummer überprüfen, ob Einkommensmeldungen von AG`s oder sonstigen Stellen vorliegen, da die Genannten derartige Einkommensnachweise an's FA elektronisch übermitteln.
Wenn dann nicht`s vorliegt, sagen sie meistens, daß Du keine Steuererklärung machen mußt.
Die Briefe zur Steuererklärunganmahnung gehen automatisch raus und werden nicht auf Richtigkeit geprüft, wenn Jemand in den Vorjahren steuerpflichtige Einnahmen hatte.

Es gibt Fälle, da muss man in jedem Fall eine Steuererklärung machen. Beispielsweise ist das so, wenn du ein Gewerbe oder selbständige Tätigkeit angemeldet hast. Du musst dann die Steuererklärung mit Nullwerten machen. Denn woher soll das Finanzamt wisseen, dass du keine Einkünfte hattest.

Wenn das FA dich auffordert und du der Aufforderung nicht nachkommst riskierst du eine Schätzung.

Du musst ja von irgendwas gelebt haben, das Finanzamt will wissen was das war.

Was möchtest Du wissen?