Freistellung nach Kündigung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf das Geld musst du verzichten, der AG muss nur soviel bezahlen wie du gearbeitet hast. Urlaubsansprüche hast du ja sicher nicht. Du würdest ja auch nicht gerne für jemanden zahlen, der nichts für dich tut!?!

Maximilian112 21.08.2012, 16:47

wenn Du gar keine Ahnung von der Materie hast warum hälst Du Dich nicht einfach etwas zurück??

0
kati3015 21.08.2012, 16:52

Das ist mal so etwas von falsch.

Wenn er seine Arbeitskraft eigentlich zu Verfügung stellt, der Betrieb sie aber nicht annimmt, sondern ihn von sich aus freistellt, dann kriegt er natürlich Geld.

0

nein, auf keinen fall. du bist nur von der arbeitspflicht bis ende august entbunden, da deine firma darin wohl keinen sinn mehr sieht, oder befürchtet, dass du statt arbeitsleistung irgendwelchen blödsinn produzierst. das ist wie bezahlter urlaub.

Lass dir bitte die Freistellung auch schriftlich geben. Ein Einzeiler mit Unterschrift vom Chef reicht aus.

Nightstick 21.08.2012, 17:04

Ja, so wird "ein Schuh" daraus...

0

Was möchtest Du wissen?