Freistellung für Meisterprüfung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn überhaupt, musst du dafür Urlaub nehmen. Einen Rechtsanspruch auf bezahlte Freistellung ohne Urlaubsansrechnung gibt es in einem solchen Fall ganz sicher nicht.

Es geht mir ja nicht darum, dass ich für diese Zeit bezahlt werde. Die Frage sollte eigentlich sein, ob ich in einer Berufsschulewoche Urlaub nehmen kann?

0
@xMax93x

Grundsätzlich ja, aber nicht für den Berufsschultag selbst. Der ArbG kann ich dafür nicht beurlauben. Du hast die Pflicht, die Schule zu besuchen. Auch wenn du ansonsten in der Woche Urlaub hättest.

1
@ralosaviv

Okay. Das wollte ich wissen. Danke für deine Antwort.

0
@xMax93x

OK es hat letzten endes geklappt.

0

Warum solltest DU das Recht haben für IHRE Prüfung freigestellt zu werden? Es ist ja IHRE Prüfung und nicht deine. Deshalb ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass du für diesen Tag freigestellt wirst.

Weil es für ihre Prüfung relevant ist und ich nicht weiss, ob das irgendwo geregelt wurde.

0
@xMax93x

Und lieber verpasst du deinen Stoff? Dich wird dein Arbeitgeber (der die Freistellung bei der Berufsschule beantragen muss) wohl nicht Freistellen.

Denn deine Cousine kann ja auch jemand andern nehmen, der an diesem Tag sowieso frei hat. So wird wohl auch dein Arbeitgeber argumentieren.

0

Macht ein Elektroniker für Betriebstechnik schwere Arbeit und wie viel verdient er ungefähr?

Elektroniker Gehalt

...zur Frage

Elektroniker für Betriebstechnik, Berufsschule Fächer?

Guten Tag, ich werde am September 2018 die Ausbildung bei ThyssenKrupp zum Elektroniker für Betriebstechnik machen.

Nun würde ich mich gerne darauf vorbereiten es sind zwar noch 9 Monate allerdings würde ich die Ausbildung gerne sehr gut abschließen. Sprich gute und saubere Leistungen vollbringen und auch in der Berufsschule minimum einen 2,0er Durchschnitt am Ende haben.

Welche Fächer hat man als Elektroniker (Betriebstechnik) (1 Jahr) bzw was mache ich in der Ausbildung. Würde mich gerne sehr sehr gut vorbereiten damit ich halt einen Vorteil gegenüber den anderen habe.

Da ich auch danach meinen Meister oder das Fachabitur machen will um danach Elektrotechnik zu studieren will ich mich halt auch privat in Elektrotechnik bilden und lernen.

...zur Frage

Ausbildungsberuf umschreiben lassen?

Guten Morgen Community, ich habe eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik zwei Jahre lang gemacht. Ich habe die Ausbildung nach dem zweiten Lehrjahr abgebrochen. Die Abschlussprüfung Teil 1 habe ich insgesamt mit der Note 3 bestanden. Ist es möglich diese zwei Jahre Elektroniker für Betriebstechnik als Industrielektriker anerkennen zulassen.

Folgende Themen in der Ausbildung waren gleich:

  • Abschlussprüfung
  • Lernfelder
  • Berufsschule
  • Gehalt
  • Seminare
  • SMK
  • usw.

Danke im Voraus für eure Antworten !

...zur Frage

Was kann ich tun gegen meine respektlose Ausbilderin?

Ich bin seit 3 Monaten in meiner 2ten Ausbildung in einem technischen Beruf. Ich bin 30 Jahre alt und meine mir zugeteilte Ausbilderin ist 22.

Die ersten Tage lief alles noch halbwegs gut aber mittlerweile ist die Situation für mich unerträglich geworden.

Sie ist nichtmehr in der Lage auch nur ein normales Wort an mich zu richten. Sie vergreift sich oft im Ton, macht mich vor der versammelten Kollegschaft herunter und beschimpft mich wegen kleiner Fehler. Sie meint, dass ich nach 3 Wochen in der Abteilung langsam wissen müsse wie die Arbeit läuft. (ich rede hier vom erstellen von DIN und ISO genormten technischen Zeichnungen)....

Nachdem Sie mir vorgeworfen hat ich hätte in ihrer Abwesenheit an ihrem Tisch "spioniert", war ich bei unserem Chefausbilder. Der hat sie zwar zur Seite genommen aber sie meinte dann das wäre alles nur ein Scherz gewesen. Zu mir kam sie dann und meinte ich solle eine Therapie machen damit ich nicht alles auf mich beziehe.

Inzwischen ist es so schlimm, dass ich nichtsmehr in ihren Augen richtig machen kann. Das reicht eben von der Arbeit bis hin zum Telefonieren. Zeichnungen die ich berichtigen soll wirft sie mir nur noch auf den Platz und oft kommt die Ansage: "Also so geht das nicht weiter......" Mehrmals konnte ich ihr nachweisen, dass sie mir Sachen einfach falsch erklärt hat, aber jedesmal stellt sie es als mein Unvermögen hin. Sie gibt mir gezielt das Gefühl wertlos und dumm zu sein.

Ich bin inzwischen am verzweifeln, da sie sich jetzt sogar weigert mein Berichtsheft zu unterschreiben. Sie sagt, dass es mehr ins Detail gehen müsse (nachdem sie 3 Monate nichts zu beanstanden hatte). Ich wollte wissen wie sie es sich vorstellt, da ich ja auch soviel schreibe, dass einfach kein Platz mehr für mehr Details vorhanden ist, habe aber als Antwort nur ein "Schreib halt kleiner!". Ich habe es dann mit dem Heft meiner Vorgängerin verglichen und die Informationen stimmen 1 zu 1 übereinander.

Ich muss leider sagen, dass es mir schon immer schwer gefallen ist mich durchzusetzen und zu verteidigen und die Tatsache, dass sie meine Vorgesetzte ist und ich auf sie angewiesen bin macht die Sache noch schwerer. Ich liebe diese Arbeit und will nicht aufgeben aber es macht mich langsam auch körperlich krank.

Ein Wechsel des Betriebes kommt leider nicht in Frage.

Kann mir jemand ein paar Tips geben was ich tun kann? Ich will nur einfach in Frieden arbeiten.

...zur Frage

Wegen Schwangerschaft von Arbeitgeber freigestellt, kann Krankenkasse das anfechten?

Hallo zusammen,

meine Chefin hat mich da ich schwanger bin von der Arbeit freigestellt, da ich in einem Job arbeite, in dem ich durch meine Schwangerschaft die berufl. Tätigkeiten nicht mehr ausüben kann. Kann die Krankenkasse die Entscheidung der Freistellung "anfechten"?

Danke für eure Antworten :-)

...zur Frage

Firma will mich von Berufsschule freistellen, was soll ich machen?

Hallo,

ich mache eine Ausbildung und habe Donnerstags und Freitags Berufsschule. Bei mir in der Abteilung sind nächste Woche einige Mitarbeiter im Urlaub bzw. krank, also sind sehr schwach besetzt. Der Chef möchte mich zumindest für den Donnerstag von der Berufsschule freistellen, damit ich die Abteilung unterstützen kann.

Ich habe gesagt, dass ich gerne nach der Schule zur Arbeit fahre und dann mithelfe, aber nicht von der Schule fernbleiben möchte, da auch demnächst Klausuren anstehen und ich keinen Lernstoff verpassen möchte. Der Chef sagte, dass er schaut wie viel zu tun ist und mir Mittwoch kurzfristig Bescheid sagt, ob ich von der Schule freigestellt werde oder nicht.

Habe ich etwas zu befürchten, wenn ich mich der Freistellung widersetze und trotzdem zur Schule gehe? Abmahnung oder ähnliches? Danke, Chris.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?