Freispringen Abstände welsh b

2 Antworten

Man sagt ja das zB Bodenricks im Schritt in 80cm, im Trab in 1,30m und im Galopp in 3m Abständen aufgestellt werden sollten.

Wenn du, wie im Video gezeigt, eine ganze Springreihen aufbauen möchtest würde ich mit einer Trabstange anfangen, nach 2,2m dann ein Bodenrick auf 40cm höhe, nach 3,20m einen weiteren Rick auf 40cm höhe, nach 3,40m ein kleiner Steil, nach 3,50m einen höheren Steil und nach 6,30m bis 6.80m einen weiteren Steil in der höhe des Vorangestellten. Wie du an den Abständen sehen kannst wird dieser größer, sobald der Sprung höher wird, was mit der Flugparabel der Pferdes zusammen hängt.

Natürlich musst du dann noch feinjustierungen vornehmen ;)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

LG Isi

Hey,

also wenn du eine Springtrainerin am Stall hast, würde ich sie fragen, denn auch jedes Pferd macht unterschiedlich große Schritte.

Und auf dem Turnier werden die Sprünge natürlich NICHT an jedes Pferd eínzelnd angepasst. Dort muss das Pony / Pferd dann einfach flexibel sein.

Wenn du keine Springtrainerin am Stall hast, lohnt sich nur ausprobieren. Eigentlich kann sich an Pferd an jede Unterschiede anpassen, wenn es aufmerksam ist.

Aber warum möchtest du keine Antworten von Plattschnacker? Sie hat manchmal echt was drauf, auch wenn es manchmal sehr unfreundlich erscheint, oder hast du etwas Angst vor der Antwort?

Lg Knuddeel

Ideen für Sprünge? :)

Hallo, was sind denn mal so einfache sprünge für das sechste mal speingen? :) Ich hätte da vll an eine stange vor einem sprung gedacht, in welchem abstand (pony is 1.50) muss die denn zum cavaletti liegen? :) Oder habt ihr vll andere ideen als immer nur einfaches cavaletti? :) Danke Lg

...zur Frage

Freispringen - Abstände?

Hey Leute, ich habe mal wiede rne Frage..^^ Meine Freundin und ich wollenunsere Hottas mal in der Halle freispringen lassen. Wir wollen aber nur Cavalettis nehmen, da die Pferde bunte Stangen nicht so gewöhnt sind (wir arbeiten aber dran^^). meine süße Maus hat aber manchmal leichte Taxierprobleme, findet den richtigen Absprung nicht, rettet sich aber immer noch gut..^^ Also.. nun habe ich mir überlegt, ein In-and-Out hinzustellen, damit sie vielleicht lernt, wann der richtige Zeitpunkt ist. Dafür muss sie natürlich passend landen und dafür müssen die Abstände passen. Sie ist ein ca. 1,60-1,65m großer Araber-Warmblutmix, sehr elegant gebaut und auch recht flott (besonders im laufen lassen, sie hat aber ohnehin schon einen sehr flotten und 'fliegenden' Galopp). Außerdem springt sie auch relativ(!) weit. Ich würde dann ein halbhohes/hohes Cavaletti vor ein höheres hindernis (entweder ein hohes Cavaletti, bzw. zwei hohe übereinander und vllt. auch noch ein hohes davor) hinstellen. Wäre super, wenn mir jemand den Abstand für ein In-and-Out bzw eine Kombi mit 1 Galoppsprung dazwischen sagen könnte. Achja - die Hindernisse erhöhe ich natürlich nur, wenn sie gut rüberkommt, ich weiß nämlich nicht genau, wie sies ohne Reiter macht :/ Wenn sie z.B. nach nem hohen Cavaletti beinahe auf die Nase fällt (sehr unwahrscheinlich xD), mach ich natürlich nicht höher lg

...zur Frage

Pferd verweigert oft, was tun?

Hallo zusammen. Ich reite einen 18 jährigem DRP Wallach. Ich springe sehr gerne, habe nur ein Problem. Er verweigert recht oft. Klar kann man verweigern nicht verhindern, aber das es zumindest etwas seltener vorkommt wäre schön. Er kann springen. Das zeigt er beim Freispringen und beim vor-, Vorbesitzer ist er auch L-M gegangen. Deswegen weiß ich, dass ich irgendwas falsch mache. Aber was? Meine RL kann mir irgendwie auch nicht wirklich weiter helfen. (Deswegen würde ich am besten auch wechseln, nur die andere Springlehrerin ist „voll“ und andere gibt es nicht) Meistens komme ich ohne Unterricht weiter. Meine RL meinte, das könne Kopfsache sein. Aber auch alleine passiert das häufig, dass er z.B. mehrere Sprünge partout nicht springen will. Es ist nicht all zu lange her, da war schon eine ostheophatin da. Die hat auch so ein paar Sachen gefunden, besser springen tut er trotzdem nicht. Das Equipment passt auch alles und die Zähne werden nächsten Monat glaube ich wieder kontrolliert. Ich will jetzt auch nicht höhten „ vllt hat er kein Spaß am springen!“ Denn er hat Spaß das zeigt er im Freispringen und auch an manchen Tagen in denen wir springen.

Aber wisst ihr vllt woran es liegen könnte?

...zur Frage

Springen bei Arthrose?

Hallo! Meine Pony (18 j. Alt) hat Arthrose... Doch diese Arthrose ist im Sommer wenn es warm ist überhaupt nicht zu merken. Mein Pony ist noch top fit für ihr alter und sie liebt das Springen! Ich wollte im Juli/August einen "Pony-Stilspring-WB" machen. Aufgabe E2 (20x60m). Nun meine Frage: meint ihr, dass es schlimm wäre wenn ich da mit meinem Pony starten? Wie gesagt liebt sie das Springen, ist noch super fit und die Arthrose ist bei warmen Wetter nicht zu merken. Wie hoch sind die Sprünge bei einer E2 Aufgabe? Wie viele sind es? Was muss ich beachten? Bitte nur ernstgemeinte Kommentare!
Danke, Lg :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?