Freimaurerei begann in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deutschland

1733 gab der Großmeister Earl of Strathmore elf deutschen Freimaurern die Erlaubnis, eine Freimaurerloge in Hamburg zu stiften, was jedoch misslang. Das älteste Dokument, das eine erfolgreiche Gründung einer Freimaurerloge in Deutschland belegt, ist die Fondation, Règles, charges, Loix et Minutes de la très vénérable Société des acceptés Maçons Libres de la Ville de Hambourg, érigée l’an MDCCXXXVII, le sixieme Décembre (6. Dezember 1737). Die Loge hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Bezeichnung und gab sich später, 1743, den Namen Absalom. Sie arbeitete noch in zwei Graden: Lehrling und Meister nach der sogenannten Prichardschen Verräterschrift. Am 23. Oktober 1740 erschien sie im Register der Logen der Londoner Großloge unter der Bezeichnung Bunch of Grapes, Becker Street Hamburg.[Lennhoff 7]

Eine Delegation dieser Loge, geleitet durch Baron v. Oberg, nahm in Braunschweig, in der Nacht vom 14. zum 15. August 1738, den Kronprinzen von Preußen, späteren König Friedrich den Großen im alten Kornschen Gasthaus zum Freimaurer auf. Von Oberg wurde danach Kammerherr des Kronprinzen und leitete die Freimaurerloge Friedrichs auf Schloss Rheinsberg. Ab 1739 übernahm Kronprinz Friedrich selbst die Aufgabe des Meisters vom Stuhl. Nach seiner Thronbesteigung 1740 hielt er die Tempelarbeiten in Schloss Charlottenburg ab.[Lennhoff 7]http://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei#Geschichte_der_Freimaurerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

irgendwann hat mir mal jemand erzählt, dass die Freimaurerei in Deutschland seinen Anfang fand

Das ist schon mal nicht richtig:

Am 24. Juni 1717 schlossen sich vier seit Jahren bestehende Logen zur ersten Freimaurergroßloge, der Ersten Großloge von England, zusammen. 1717 gilt als das offizielle Gründungsdatum der „modernen“ Freimaurerei. Seitdem feiern weltweit alle Freimaurer den 24. Juni (Johannistag, vergleiche Johannismaurerei) als höchsten Feiertag.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Freimaurerei

Außerdem soll jeder deutsche Staatsbürger irgendeine Verbindung mit den Freimaurern haben, da es in irgendeinem Pakt oder sonstigem so erwähnt wurde. Stimmt das ?

Nein. Was für ein ominöser 'Pakt' sollte das denn sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krato333
29.01.2014, 21:23

Damit könnte gemeint sein, dass viele Traditionen der heutigen Freimaurerei aus den Bauhütten der Gotik stammen. Der gotische Baustil nahm seinen Anfang in St. Denis in der Nähe von Paris und verbreitete sich innerhalb weniger Jahrzehnte auf dem gesamten europäischen Kontinent.

Damit wurden auch mehr und mehr Bauhütten erforderlich, die in der Lage waren, die hohen Ansprüche an die Statik zu erfüllen, die sich aus der veränderten Bauweise ergab.

Wenn man also eine Parallele zwischen mittelalterlichen Bauzünften und der Freimaurerei sieht, kann man durchaus sagen, dass sie sich schwerpunktmäßig in Frankreich und Deutschland entwickelt haben.

0

Also ich hab Verbindungen zu Freimaurern. Zwei Arbeitskollegen sind Freimaurer und aus deren Freundeskreis (logischerweise) auch ein paar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da es in irgendeinem Pakt oder sonstigem so erwähnt wurde

Ich kann Dir versichern, daß ein derartiger Pakt nicht existiert - denn sonst hätte man ihn mir bereits zur Unterschrift vorgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?