freilaufende und - lebende Hühner- geht das?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht dass man solche Huehner wie normale Legehennen behandeln kann. Die werden wahrscheinlich total verhaltensgestoert sein, und garnicht wissen was los ist. So eine falsch verstandene Tierliebe kann fue die Huehner nur zu weiteren Qualen fuehren.

17

ich rechne fest damit, dass diese Hühner verhaltensgestört sind, wie soll sich in einer Legebatterie ein normales Verhalten entwickeln? Diese Hühner sollen ein schönes Leben bekommen, 4 Hühner sollen sich auf einem fast 1500m² großen Grundstück erholen können, ohne dass ein Ei oder ihr Fleisch von Ihnen erwartet wird. Entweder der Schlachter oder mein Garten ist für diese Hühner die Wahl. Wir halten auch keine weiteren Tiere. Nur stellt sich mir die Frage, ob die Hühner meine ganzen Blumenbeete kaputtscharren oder ob das große Platzangebot so etwas verhindert. Und ob ein wirklich großer Gartenteich, natürlich angelegt, mit Fröschen, Molchen und Libellen, für Hühner gefährlich sein kann.

0
12
@desperada

Die Frage, ob sie die Beete kappputtscharren stellt sich nicht. Die wissen garnicht wie das geht, die werden wahrscheinlich nicht mal laufen.

0
17
@Helmutmax

vielen Dank, ich habe den Artikel gelesen, die Information ist wirklich sehr aufschlussreich. Jetzt weiß ich 100%, dass ich die ganzen Bedingungen niemals erfüllen kann und verabschiede mich von der Idee mit den Batteriehühnern. Ist das schrecklich! Dann muss ich mich mit der Frage beschäftigen, was für Hühner ich mir alternativ anschaffe und wie gut die Idee ganz allgemein ist, eine Haltung wie geschildert zu planen.

2

In der klassischen Hühnerhaltung auf dem Bauernhof laufen die Hühner tagsüber auf eingezäuntem Gelände frei herum, aber für die Nacht werden sie in den Stall gelockt (wenn sie nicht von selber kommen, manchmal muß man sie ein wenig "bitten" mit Futter) und der Stall wird fuchs- und mardersicher verschlossen (jeden Abend!). Futter nimmst Du zumindest für die Übergangszeit genau das gleiche, das der bisherige Eigentümer verwendet, dann gibt es keine großen Umstellungsprobleme. Zu den Bedürfnissen freilebender Hühner gehört eine Sand- oder Erdkuhle und eine Bademöglichkeit (für die Gefiederpflege), und das Gelände sollte Gebüsch haben, als Schutz gegen Habichte (wilde Hühner leben von Natur aus in buschigen Regionen, wo sie immer Sichtschutz nach oben haben, unter freiem Himmel fühlen sie sich nicht so wohl). Zusätzlich zum Futter soll auch "Vogelgrit", das sind kleine Steinchen und Muschelteile, gegeben werden, den brauchen sie für die Verdauung. Grünfutter und Kleintiere können sie sich bei freier Bewegung selber suchen. Obstbäumen tut es übrigens gut, wenn an ihren Wurzeln Hühner scharren, weil die Hühner die Raupen von Apfelwicklern (die Würmer im Apfel) und anderen Schädlingen fressen und den Boden lockern. Blumen- und andere Beete mußt Du ggf. mit Gittern vor den Hühnern schützen, weil sie sonst mittendrin scharren, und manch ein Gemüse schmeckt auch den Hühnern. Den Teich solltest Du auf jeden Fall so anlegen, daß Tiere, die hineinfallen oder -flattern, sich selbst wieder herausretten können, also ohne steile Wände oder Böschungen (gilt auch für andere Tiere als Hühner). Was Zusatzfutter angeht, da sind Hühner nicht wählerisch, auf den meisten Bauernhöfen ist es üblich, Essensreste (gekochte Kartoffelschalen, ungewachste Eierschalen, Salatreste, Reste von den abgekratzten Tellern, auch Knochen zum Abnagen) entweder den Schweinen oder den Hühnern vorzuwerfen, die machen damit kurzen Prozeß, übrigens auch mit Brathähnchenresten (da kennen die nix, wenn es ums Fressen geht, werden sie auch zu Kannibalen), nur rohe Fleisch- oder Eireste soll man nicht geben, weil sonst mit Übertragung von Krankheiten (Salmonellen) zu rechnen ist.

17

der Teich wird ganz natürlich, kein Fischteich. Bekommt eine ausgeprägte Flachzone für Frösche und Co. Dann ist der schon mal keine Gefahr. Mir macht jetzt Sorgen, was in den dunklen Monaten passiert, wenn wir erst nach Einbruch der Dunkelheit von der Arbeit nachhause kommen. Lernen die Hühner von allein, am Abend in den Stall zu gehen? Sie haben so eine Art Klappe, aus der sie aus dem Stall raus und reingehen können.Das Grundstück hat 6 Apfelbäume! Ansonsten wird der Garten ein reiner Ziergarten, eingezäunt wird er durch eine dreireihige Vogelschutzhecke, ansonsten nur Blumen und Rasen. Ein Hahn kann den Hühnern nichts beibringen, kommt wegen der Nachbarschaft nicht in Betracht, leider, aber der macht zu viel Krach.

0
35
@desperada

Ich habe ein paar Jahre auf einem Bauernhof gelebt. Dort wurden die jedes Jahr neu zugekauften Junghühner ein bis zwei Wochen erst mal in den Stall gesperrt, damit sie sich an das neue "Zuhause" gewöhnen, erst dann hat man das Türchen aufgemacht. Aber man durfte sie nicht nach draußen treiben, sie mußten selber lernen, sich hinaus zu trauen und auch abends wieder selber den Rückweg hinein zu finden. Die Althühner haben natürlich dabei ein wenig geholfen. :)

0

Also die Hühner werden überall herumlaufen. Dein Blumenbeet wird also auch dementsprechend aussehen;) Früchte kann man auch schlecht im Garten wachsen lassen. Die Hühner meines Opas zb. sind ganz verrückt nach Kirschen und Erdbeeren. Also du musst über den gesammten Platz ein Netz oder einen Schutz spannen, denn Mader und Habichte sind sehr gefährlich für Hühner. Mader können sogar Türen öffnen, wie ich erleben musste... Der Winter ist kein Problem aber mit einem Trich musst du echt sehr vorsichtig sein. Ich würde ihn den Hühnern unzugänglich machen. Ich hoffe, ich konnte helfen;)

4

*Teich

0
37
@LeaSunrise

Ja, entweder Zäunchen drum oder wirklich flach-reinlaufendes Ufer. Bei uns patschten die Gänse mit drin rum, also war´s flach. Ne Steilkante käm sicherlich nicht so gut :-S

0
8

Bitte, keine großen Eimer mit Wasser hinstellen. Bei mir ist ein Huhn Kopfüber in den Eimer gefallen und ertrunken. Ein 5 Liter-Eimer wäre richtig.

Gruß Paul Abeler

0

hühner evakuiert um die milben verhungern zu lassen,... logisch?

es sind ganz viele hühnermilben im hühnerstall, allerdings erst seit sehr kuzem, und alle milben sind noch ganz klein, und haben noch gar kein blut gesaugt. damit das auch so bleibt, ist mein plan, dass die hühner nicht in den stall dürfen. denn dann haben die milben ja nix zu fressen und müssten sterben, oder? sprich, ich hab die hühner ausgesperrt, und sie müssen halt paar nächte im freien verbringen , vermutlich lassen sie sich heute auf einem eisen-stangen-gestell nieder. das ist natürlich ein risiko wegen den mardern...zumal auch noch küken dabei sind :´O

jetzt meine fragen: ist mein plan logisch? und können marder über hühnerstangen balancieren, oder 1m hoch springen? natürlich freue ich mich auch über andere ideen, mit meinem problem fertig zu werden : ) thx.

...zur Frage

Greifen rießen uhus katzen an? Oder können die richtig gefährlich sein? Bitte um hilfe :/

Hey :)

Heute morgen habe ich meine zwei katzen graustreif und tussi rausgelassen und habe so einen mega lauten schrei gehört meine mama (jägerin) meint das das ein uhu ist und die sehr groß werden.

Dann habe ich graustreif gleich gefunden aber tussi nich da ich ihr nicht schreien konnte egen nachbarschaft und es war 5:34war sie weg

Wir wohnen in einer gegend wo sehr viel wald und gewächs ist

Jt mache ich mir gedanken und sorgen ob so ein uhu meine katzen als essen betrachtet

Sry wegen den langen tex Lg graustreif24

...zur Frage

Jagen Falken oder andere Greifvögel Marder?

Jagen Falken oder andere Greifvögel Marder?

...zur Frage

Achtung Hühner-Frage!

ich will einen neuen Hühnerstall bauen und hab eine Frage!!!!!!!

da ich einen angestrichenen Stall will muss ich wissen ob den hühnern der Holzlack Schäden zufügt oder eher nicht

ich habe schon einen Hühnerstall der ist innen und aussen lackiert, und bis jetzt habe ich noch

keine Schäden an den Hühnern gesehen

kann mir jemand genauerers sagen ??? DANKE!!!

...zur Frage

Ich habe so eine grüne Plastik Wassertonne . Die hat im Boden ein Riss der irreparabel ist . Wie kann ich die Tonne sonst noch nutzen? Habt ihr eine gute Idee?

...zur Frage

Welches Tier tötet Hühner im Garten?

Wir haben im Garten 10 Hühner die nachts im Stall sind und tagsúber in einem Auslauf, der ca. 150cm hoch eingezäunt ist. Eben um ca. 21 Uhr lagen 3 Hühner ausserhalb des eingezäunten Auslaufs. Eins war tot, 2 haben noch gelebt, wovon eins aber gerade gestorben ist, das andere wird wohl durchkommen. Was könnte das gewesen sein? Ist damit zu rechnen, dass der Täter wieder kommt? Ach so die Hühner wiesen eigentlich keine Verletzungen auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?