Freiland-, Boden- oder gar Bioeier?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

nur Freilandeier 51%
mal das mal das 31%
nur Bioeier 13%
nur "Boden"eier 3%
kommt auf meine Laune an 0%

18 Antworten

Kafighaltung gibt es nach wie vor! Nach EU-Vorgaben endet die Übergangsfrist zum 1. Januar 2012, in Deutschland bereits zum 31. Dezember 2008 bzw. in Ausnahmefällen zum 31. Dezember 2009.

uou... wusst ich nicht^^ dann hätt ich ja doch die Käfighaltung anbieten kann^^

0
nur Freilandeier

... bis ich endlich, endlich eigene Hühner bekomme! Mit dem Kauf von Freilandeiern will ich ein Zeichen setzen - der Handel soll merken, was der Kunde will. "Bio" hingegen ist für die Hühner nicht wesentlich besser, das bezieht sich mehr auf die Herkunft der Futtermittel. Ich bin mehr am Wohlergehen der Hühner interessiert, als an der eigenen Gesundheit... Da ich später auch nicht alles Futter für meine Hühner selbst produzieren kann, werden ja meine "eigenen Eier" auch keine Bioeier werden.

nur Freilandeier

Aber was ist mit all den "verarbeiteten" Eiern, z.B. Nudeln, Kuchen usw. Da haben wir wohl kaum Einfluss drauf. :(

traurig und wahr...:-( Selber backen, kochen und Co.:-)

0
nur Freilandeier

Hier eine kleine Erklärung woran Ihr erkennt was Ihr für Eier zu Hause Habt:

Kennzeichnung der Haltung: Seit 2004 muss EU-weit jedes Ei mit Haltungsform und Herkunft gekennzeichnet sein. Beispiel: 1-DE-23457-2 Bedeutung: ´1´= Code für das Haltungssystem. Das heißt: 0 = ökologisches Erzeugnis, 1 = Freilandaltung, 2 = Bodenhaltung, 3 = Käfighaltung.

´DE´= Code des Registrierungsmitgliedsstaates. Das heißt: DE = Deutschland, AT = Österreich, NL = Niederlande, BE = Belgien.

´23457´ = Identifizierung des Betriebes

´2´= Stallnummer

Für mich kommen daher Eier mit mindestens 1-DE-... in Frage!

nur Bioeier

Kaufe nur Bioeier. Bei allem anderen habe ich ein "schlechtes Gefühl" und esse die Eier nicht mit Genuss.

finde ich super, wenn man so sensibel für so etwas ist! Respekt!

0
nur Freilandeier

Ich kaufe meine Eier vom Bauernhof. Das weiß ich, wo sich die Hühner aufhalten, was sie für Futter bekommen. Und das merkt man auch an dem Geschmack der Eier. Da bin ich sehr empfindlich.

cool! direkt vom Bauernhof, ist das dann nicht sogar Biohaltung?

0
@geheim

Nein! Viele Leute denken leider irrtümlicherweise immer noch, dass "Bauernhof" mit "bio" oder besonders "tierfreundlich" gleichzusetzen ist.

Die meisten Bauernhöfe kaufen die Eier, die sie im "Hofladen" anbieten, auch zu (teils auch aus Holland etc.).

Also stets deutlich nachfragen, ob die Eier vom eigenen Hof sind und auch mal einen Blick in die Halle werfen. (wenn ein paar Hennen draußen herumlaufen, hat das nichts zu sagen, da 5 Hennen nicht den Bedarf decken, ist klar, nee? ;-))

Bio ist ganz klar definiert und die Haltung unterscheidet sich schon deutlich von den anderen Formen, wobei Freilandhaltung auch noch akzeptabel ist, wenn man denn Eier konsumieren möchte. Käfig- oder Bodenhaltung ist eine Qual. Auch das "Sexen" bedeutet stets den Tod der männlichen Küken. :-/

0
@user1175

http://veg-tv.info/Hauptseite (für Interessierte ein paar Videos)

0
nur Freilandeier

Nur Freiland, jede andere Haltung unterstütze ich nicht.

Bio unterstützt du auch nicht?;-)

0
nur Freilandeier

Käfigeier kaufe ich aus Prinzip schon nicht, und wenn es nur noch Käfigeier im Laden gibt, dann gibt es bei uns halt keine Eier zu essen.

Hier fehlt noch als Auswahl: Die preiswertesten.

Die nehmen wir - Ihr könnt mich ja steinigen, aber wir schauen immer, wo wir die günstigsten Sachen herbekommen.

-_- die Auswahl ist gegeben. Käfigeier kann als synonym für "die preiswertesten Eier" verwendet werden

0
mal das mal das

Ist mir eigentlich recht wurscht!

Ist du keine Eier? Also geschmacklich gibt es erhebliche Unterschiede. Schon aus dem Grund wäre es mir nicht wurscht.

0
@vivaldi1969

gibt es wirklich geschmackliche Unterschiede? Wusste ich nicht!

0
@vivaldi1969

Sorry, da ist mein Gaumen wohl zu unsensibel! Die sind für mich, wenn überhaupt zu merken, so gering, dass der deutliche Unterschied im Preis auf keinen Fall gerechtfertigt ist! Außerdem traue ich dem ganzen auch nicht unbedingt! Dem Ei sieht man es nicht wirklich an, wo sein Huhn rumgelaufen ist!

0
nur Bioeier

Ich esse Eier nur sehr sehr selten, aber wenn dann Bio

mal das mal das

Die Günstigsten halt, die im Regal stehen und das längste Haltbarkeitsdatum haben - wir brauchen fast keine Eier, meisstens muss ich die Hälfte wegschmeissen...

das sind Käfigeier, die du meinst^^ das sind IMMER die Günstigsten;-)

0
mal das mal das

....und Trockenei! Ist saupraktisch und man weiss auch nicht, wo's herkommt. ^^

im Prinzip weiß mans eben doch^^ weil dafür garantiert keine teureren Freilandeier verwendet werden;-)

0
@geheim

Dann muss ich mich mal drum kümmern, Bio-Trockenei zu finden. ;-)

0
@Kabark

gib mir Bescheid, wenn dus gefunden hast:D:D (wir sehen uns in fünf Jahren wieder^^ xD )

0
nur Freilandeier

Endlich scheint diese Quälerei vorbei zu sein? Mit 10 Jahren Übergangsfrist, oder wie?

vier bis fünf Jahre Übergangsfrist... aber locker gefühlte ZEHN...:-(

(in Deutschland ist es schon Ende dieses Jahres so weit:-) )

0
nur "Boden"eier

Ich kaufe Eier aus Bodenhaltung.

Weiß ich nicht, mein Mann kauft die Lebensmittel ein ;-)

mal eine andere Rollenverteilung ;-)

0
@geheim

Joaar, bei uns ist das eben so. Mich darfst du nicht fragen, wie teuer das berühmte Pfund Butter ist.... :-D))

0
mal das mal das

Mir ist das soetwas von egal.

nur Freilandeier

Ich stehe auf Freiland.

Was möchtest Du wissen?