Freiheitsberaubung oder Recht

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ein Kind erschreckend gemein in der Wohnung festzuhalten,sehe ich als rechtswidrig!Der miese Kerl hätte euch zur Rede stellen müssen!..wegen des verbotenen Zutritts.Niemand Fremdes ist es erlaubt ein Kind anzufassen!Auch in der Schule nicht.Das würde ich bei der Polizei nochmals deutlich zum Ausdruck bringen,daß der Terrortyp sich nicht nochmal fies an Kindern vergreift.<3Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kodi1123
01.09.2013, 22:40

Der Typ hat nichts verbotenes getan.

0
Kommentar von EllenAquene
04.09.2013, 23:40

Danke,Suloo,für die Bewertung.

1
Kommentar von kodi1123
05.09.2013, 02:03

So viele gute Antworten und ausgerechnet diese wird als die hilfreichste angeklickt...

2

Dein Sohnhat offenbar ein Grundstück oder ein Gebäude unbefugt betreten. Strafrechtlch ist das Hausfriedensbruch. Gem. Par. 127 StPO ist das Fesrnahmerecht geregelt: § 127

(1) Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen. Die Feststellung der Identität einer Person durch die Staatsanwaltschaft oder die Beamten des Polizeidienstes bestimmt sich nach § 163b Abs. 1.

Da Euer Sohn noch nicht strafmündig ist, kann er jedoch für die Straftat nicht bestraft werden. Um eventuelle Schadenersatzansprüche geltend machen zu können, darf der Geschädigte aber ebenfalls das Festnahmerecht ausüben. Denn auch wenn Dein Sohn noch nicht straffähig ist - haftbar ist er entsprechend seiner Entwicklung. Als Eltern haftet Ihr nur, wenn die Aufsichtspflicht nachweisbar verletzt wurde. Das sehe ich bei dem beschriebenen Sachverhalt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jurafragen
01.09.2013, 22:38

Um eventuelle Schadenersatzansprüche geltend machen zu können, darf der Geschädigte aber ebenfalls das Festnahmerecht ausüben

Das ist aber zumindest umstritten.

1

Da das Kind augenscheinlich nicht strafmündig und auch kein Schaden entstanden ist, dürfte hier der 127 StPO nicht gelten. Ob allerdings dieSchilderung des Kindes zutreffend sind, wage ich auch mal zu bezweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn der Grundstücksinhaber evtl. ein Festnahmerecht haben sollte, so liegt bei den vorliegenden Informationen dennoch eine Freiheitsberaubung, Nötigung und Körperverletzung vor. Ich würde eine Anzeige erstatten und den Staatsanwalt (nicht die Polizei) den Sachverhalt prüfen und entscheiden lassen. Auch bei einer Festnahme durch Jedermann nach der StPO und dem BGB ist jeweils eine Verhältnismäßigkeit zu beachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das glaub ich dir wohl das du das so wahrgenommen hast, aber warum hat der mann das kind festgehalten, vielleicht wollte er deinen sohn vor einer gefahr schützen ? das schild unbefugte verboten steht da nicht einfach so, ok, es kann sein dass der mann rabiat wart, aber er wär vielleicht dran gewesen wenn was passiert wär mit deinem sohn, würd ich denken.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user2386
01.09.2013, 22:05

ich glaub nicht dass der polizist irgendwen decken wollte

2

Meistens steht bei solchen Schildern noch ein Untersatz, den Du hier nicht erwähnt hast:

Eltern haften für ihre Kinder

Sei froh, dass man Dich nicht noch zur Rechenschaft zieht. Letztlich musst Du Dir ohnehin schon vorwerfen lassen, dass Du Deine Aufsichtspflicht verletzt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronox
01.09.2013, 22:05

Für was genau soll sie denn als Mutter hier haften? Mal abgesehen davon, dass dieser Satz, der in der Tat oft unter Schildern steht, so pauschal nicht richtig ist.

2
Kommentar von kodi1123
01.09.2013, 22:06

Sei froh, dass man Dich nicht noch zur Rechenschaft zieht.

Nein. Das Kind hat Laut dem Text keinen finanziellen Schaden verursacht. Die Mutter muss also für nix haften.

1
Kommentar von jurafragen
01.09.2013, 22:56

Meistens steht bei solchen Schildern noch ein Untersatz, den Du hier nicht erwähnt hast: Eltern haften für ihre Kinder

Das Schild ist ziemlich sinnfrei. Eine Haftung ergibt sich ggf. aus dem Gesetz aber nicht aus dem Schild.

0

Das ist schon OK so.

In Deutschland sollte ein 9jähriges Kind schon den Schriftzug "Betreten verboten" auf einem Schild lesen können. Damit begeht es einen Hausfriedensbruch. Dafür kann es zwar mit 9 Jahren noch nicht bestraft werden, ist aber trotzdem "deliktsfähig". ( § 828 BGB ) Damit steht es dem Hausrechtshinhaber frei, das Kind vorläufig festzunehmen. ( § 127 StPO ). Und JA, das geht auch schon bei Kindern unter 14 Jahre.

Davor kannst Du Dein Kind nicht schützen und es ist ja vielleicht auch gar nicht verkehrt, wenn es negative Konsequenzen erlebt, weil es etwas verbotenes getan hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YK1972
01.09.2013, 22:07

Vorläufig festnehmen ja, aber nicht ins Haus zerren und auf einen Stuhl schmeißen, und ihn somit seiner Freiheit zu berauben. Das war übertrieben.

1

Den Mann hätte ich gezeigt wieviel mir meine Kinder bedeuten!!! Den hätte ich auch mal auf den Stuhl geschubst. Aber so das er erst nach einer halben Stunde aufsteht.

Hier gilt das Prinzip der Verhältnismäßigkeit. Der Typ hat völlig übertrieben. Die Polizei - wie so oft - auch!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuddyOverstreet
01.09.2013, 22:10

Ich denke, dass die Polizei de-eskalierend gehandelt hat, indem sie den direkten Kontakt zwischen beiden emotionsgeladenen Parteien verhindert hat.

1

Wenn das Kind einfach so ein fremdes Grundstück betritt, begeht es einen strafbaren Hausfriedensbruch. Der Besitzer hat das Kind somit bei einer Straftat ertappt und war somit berechtig, das Kind festzuhalten, bis die Polizei eintrift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
01.09.2013, 22:09

Kinder sind strafunmündig!!!! Sie sind nicht deliktfähig. Die Verhältnismäßigkeit darf und sollte daher schon gewahrt bleiben. Zumal ein 9-jähriges Kind wohl sicherlich nicht mutwillig ein solches Schild übersieht.

2

In Deutschland darf man Personen festhalten bis die Polizei kommt wenn eine Straftat vorliegt und die Person sich nicht ausweisen kann.

Die Person soll mit der geringst möglichen Maßnahme festgehalten werden. Am Arm festhalten und dann eine Sitzgelegenheit anbieten klingt nicht besonders brutal.

Der Rest wird wohl frei erfunden worden sein von den Kindern die ja auch etwas verbotenes gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bronzeberg
01.09.2013, 22:17

Sitzgelegenheit "anbieten", wenn er brutal in den Sitz geworfen wurde??!! Halloooo??!!

0
Kommentar von kodi1123
01.09.2013, 22:38

Hier unten verbirgt sich ja auch noch eine gute Antwort :-)

0

Nun ja war bei mir früher auch so, ich hab klingelstreich gemacht, doch aufeinmal rannte uns da jemand hinterher und hielt uns fest und rief dann die Polizei, da es schon halbelf war.

Als er gewählt hat sind wir zwar abgehauen und entkommen, aber anscheinend, wenn man auf einem fremden Grundstück ohne Erlaubnis ist bzw. Ruhestörung begeht darf man wohl (auch als Kind) festgehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zwar das sog. Jedermannrecht, einen Straftäter bis zum Eintreffen der Polizei vorläufig fest zu nehmen. Aber das rechtfertigt immer noch nicht, dass der Mensch so mitKindern umgeht. Und das Recht besagt zwar vorläufig festnehmen, aber nicht irgendwo einsperren oder reinziehen. Wenn überhaupt, hätte er mit den Kindern draußen warten sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eigentlich Freiheitsberaubung er hat trotzdem kein recht das Kind so zu behandeln! Trotz der gesperrten Zone könnte er die Kinder ganz nett und höfflich zurück schicken..

Naja Niveau der Polizisten sind schon lange unter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123phil
01.09.2013, 22:05

Kann ich dir nur Recht geben,es gibt Sachen die macht einfach nicht.Und denn Rest.....

1

Ein Kind "festzunehmen" halte ich doch eher für lächerlich. Ich meine, der Erwachsene macht sich absolut lächerlich. Wo sind wir denn ? Als ob ein 9jähriges Kind ein Verbrechen ausgeübt hätte, wenn es ein Gelände betritt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?