Freiheitsberaubung oder nicht?

3 Antworten

Natürlich handelt es sich hierbei um eine Freiheitsberaubung. Jeder hatte mal Verbot rauszugehen, aber wenn deine Eltern das auf Dauer machen wird es als Freiheitsberaubung anerkannt und sie werden mächtig Probleme bekommen. Du solltest deine Eltern auf sowas Aufmerksam machen und falls sie dann immer noch nicht hören wollen, solltest du versuchen mit dem Jugendamt oder mit der Polizei Kontakt aufzubauen!

War schon beim Jugendamt aber die kümmern sich nicht.  

0
@KimBlaah

Habe meinen Vater darauf aufmerksam gemacht aber er sieht das nicht als Freiheitsberaubung. Aber eigentlich ist es ja eine wenn ich nicht raus gehen darf und ich nach der Schule sofort zuhause sein muss. 

0

Gehe mal davon aus, dass deine Eltern dich vor einer Dummheit bewahren wollen. Wenn du 18 bist kannst du machen was du willst und dann bist selbst für dich und deinen Umgang verantwortlich.

Mein Freund ist ja nicht kriminell das ist der ganze Witz an der Sache 

0

Rein rechtlich dürfen sie das schon .... Ob es Sinn macht is ne andere Sache

Dürfen meine Eltern mir den Kontakt zu bestimmten Pesonen oder Arztbesuche verbieten?

Hallo, ich bin gestern 14 geworden und habe eine rechtliche Frage.

Dürfen meine Eltern mir den Kontakt zu bestimmten Personen oder den Aufenthalt an bestimmten Orten verbieten, wenn durch diese keine Gefährdung vorliegt(Drogen, Prostitution, Alkohol etc.)? Ich habe mich bereits darüber informiert, möchte aber nochmal andere Meinungen dazu hören.

Und nun zu meiner zweiten Frage: Dürfen meine Eltern mir verbieten, zu einem Arzt zu gehen? Meine Mutter hat mir auch meine Krankenkassenkarte weggenommen-darf sie das?

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten!

...zur Frage

Eltern verbieten mir den Kontakt zu meinem Freund

Meine Eltern sind komplett gegen meinen Freund, sie verbieten mir den Kontakt zu meinem Freund, da er 5 Jahre älter ist als ich und meine Eltern der Meinung sind er wäre zu alt für mich und er würde es nicht ernst mit mir meinen. Sie sagen mir ständig er würde nur meinen Körper wollen und reden ihn schlecht.

Trotzdem treffen wir uns weiter. Heute morgen, hat meine Mutter in meiner Hose das Zugticket gefunden, dass ich benutzt habe um zu ihm zu fahren. Meine Eltern rasteten völlig aus und sagten (wie immer) er wäre zu alt für mich. Jetzt habe ich 2 Wochen Hausarrest bekommen und immer bevor ich zu einer Freundin gehe, möchte meine Mutter vorher mit deren Eltern rede, dass ich auch ja nicht bei ihm bin.

Ich bin 14 Jahre alt. Wir sind erst 5 Monate zusammen, aber wir haben uns ineinander verliebt. Dürfen meine Eltern mir überhaupt den Kontakt zu ihm verbieten?

...zur Frage

Dürfen die Eltern meiner Freundin mir den Kontakt mit ihr verbieten?

Wir lieben uns wirklich und wollen auch zusammen sein. Wir haben es noch niemandem gesagt, das einzige Problem könnte der Altersunterschied sein.

Wenn wir öffentlich zusammen wären, könnten ihre Eltern mir den Kontakt mit ihr verbieten, obwohl es keinen Grund dafür gibt?

...zur Frage

Ich wollte fragen, ob man bei der Staatsanwaltschaft akte einsehen kann?

Ich wollte fragen ob man bei der Staatsanwaltschaft Akte einsehen kann?

Mich lies das LRA zu Unrecht einsperren, bzw. das ging vom Ordnungsamt aus. Diese geben sich jetzt gegenseitig die Schuld. Ich wurde dann von der Polizei misshandelt und meine Ame wurden in Handschellen nach oben gedrückt, sodass ich im linken Arm Sehnen gerissen sind. Und wer jetzt meint, dass ich mich gewehrt hätte. Fehlanzeige. In der Akte vom LRA steht sogar drin, dass ich mich ohne Widerstand festnehmen lies. Auf der Polizeiwache wurde mir vorgelogen es käme ein Arzt, der natürlich nie kam. Als ich dann auf die Toilette musste und das mitteilte wurde ich als Memme beschimpft und mir wurde gedroht, dass der Polizeibeamte mir mit der flachen Hand ins Gesicht reinschlagen werde. "Egal wenn Du mich anzeigst", so der Polizeibeamte. Dann hat man meine Arme im gefesselten Zustand als sie auf dem Rücken waren nach oben gedrückt und mir sind im linken arm Sehnen abgerissen wie es die Computertomographie gezeigt hat und musste jetzt ein Jahr Therapie machen.

Laut anfrage bei der Polizei wurde Ermittlungsgruppe gebildet. Dann sperrten sie mich in Gewahrsam ein und brachten mich in die psychiatrische Klinik. Da ging es weiter. Wie aus dem Polizeiprotokoll zu entnehmen ist heisst es am 4.7. dass ich derzeit auf dem LRA bin und drohen würde mich umzubringen. Dies war eine Schutzbehauptung. In der Akte steht, dass ich am Vortag am Telefon gedroht hätte mich umzubringen was auch nicht stimmt.. Vom 4.7. steht in den Akten nichts. Mir wurde ein Unfall vorgeworfen, obwohl in meinem ganzen leben noch kein verursacht habe. Die haben mir einen Unfall von KA vorgelesen von 2007 an dem ich überhaupt keine Schuld hatte..

Das LRA meinte dann, dass ich ein psychiatrisches Gutachten machen müsse, ansonsten würden sie mir den Führerschein abnehmen. Der Psychiater konnte keine Krankheit feststellen und ich konnte meinen Führerschein behalten.

Nachdem ich dann aus dem Polizeigewahrsam geholt wurde, wurde ich in die Psychiatrie eingesperrt. Die Oberärztin drohte mir, freiwillig dazubleiben ansonsten würde sie mich 6 Wochen festhalten oder ich kann tags darauf gehen. Leider hat sie sich daran nicht gehalten. Dann habe ich meine Freiwilligkeitserklärung widerrufen.

Die Klinik behauptet ich wäre freiwillig hier gewesen und es würde kein Widerruf vorliegen. Die haben den Widerruf verschlampt, bzw. die Oberärztin hat es verschlampt ansonsten hätte nach 2 bis 3 Tagen ein Richter geholt werden müssen. Zum Glück habe ich mir das mit Unterschrift geben lassen. Ich habe Anzeige erstattet und auch beim Gericht Beschwerde eingereicht. Im Beschwerdeurteil steht, dass ich nicht 5 Tage hätte eingesperrt werden dürfen sondern vor Ort hätte abgeklärt werden müssen.

Gegen wen soll ich klagen? Ordnungsamt; LRA, Polizei, Klinik

Wo ist der Unterschied ob ich Akteneinsicht direkt bei der Staatsanwaltschaft mache oder beim Anwalt? Außer das es Geld kostet. Warum geht es nicht direkt bei der Staatsanwaltschaft?

...zur Frage

Strafrecht Kroatien?

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich war am 06.08.2017 im Kroatischen Ort . . . . . in einem Ferienhaus. Wir waren den ganzen Tag im Freien, nahmen zwischendurch das ein oder andere alkoholische Getränk zu uns. Am Abend kam es dann zu einem Streit zwischen mir und meinen Freund. Dieser Streit wurde von ihm zunächst verbal begonnen. Worauf ein Wort das andere ergab. Im Laufe dieses verbalen Schlagabtausches wurde „er“ (Freund) dann handgreiflich mir gegenüber und anderem schlug er mir ein blaues Auge, ich wurde im „Schwitzkasten“ (umgangssprachlich) gehalten und und und. Was ich in diesem Zusammenhang nicht verheimlichen will ist, dass ich ihn, als ich mich wehrte, gebissen habe und somit auch verletzt habe.

 

Des Weiteren verwehrte er mir die Wohnung zu verlassen in dem er mich im Zimmer, gegen meinen Willen, einsperrte und nicht mehr raus lies. Es kam dann aufgrund der Lautstärke dazu dass die Polizei vor der Türe stand und eine Anzeige wegen Ruhestörung aufnahm. Von den Handgreiflichkeiten mir gegenüber wollten sie Anscheinend nichts wissen. Ich wurde dann von der Polizei in ein Hotel gebracht. Bei, ich nenne es mal Schlichtungsgespräch, einer kroatischen Richterin wurde dann geurteilt das Wir beide jeweils 130 Euro zahlen müssen wegen Ruhestörung und wir durften wieder gehen.

 

Meine Fragen wären nun die :

 

Kann ich von Deutschland aus noch eine Anzeige wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung in Kroatienmachen ???

 

Hat man da Chancen dass was vernünftiges dabei rum kommt ????

 

Kann man sich hierfür auch kostenlosen RA nehmen (kein Rechtsschutz vorhanden) ???

 

Danke schon mal vorab für eure/Ihre Hilfe.

 

 

LG Karin

 


...zur Frage

Können mir meine Eltern den Kontakt zu meinem Onkel verbieten?

Folgende Frage, ich bin 17 und meine Eltern wollen mir nun den Kontakt zu meinem Onkel, den ich wieder aufgenommen habe verbieten, weil sie meinen, dass er sich in Kreisen abgibt in den ich nicht rein gehöre. Dazu kommt, dass meine Eltern getrennt sind und meine Mutter das Sorgerecht hat. Meinen Vater seh ich nur einmal im Jahr weil er weit weg wohnt. Und mit meinem Onkel väterlicher Seits schreibe ich nur, da er auch Hunderte Kilometer weit weg wohnt. Dürfen Sie mir den Kontakt (schreiben) nun verbieten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?