Freigewordene Energie Kernfusion?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal vorne weg: Energie kann nicht radioaktiv sein.

Noch etwas hinterher: Bei der Energie, die bei Kernfusion frei wird, handelt es sich erst einmal um Wärme, die dann in elektrische Energie umgewandelt wird.
Was radioaktiv wird, ist das "Abfallmaterial" war dabei entsteht. Allerdings hat dieses sehr viel kürzere Halbwertszeiten als der radioaktive Abfall aus Spalationskraftwerken (aka "Atomkraftwerken") und ist somit nach einer Abklingzeit von einigen Jahren (im Gegensatz zu Jahrmillionen) nicht mehr radioaktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Energie ist nie radioaktiv. Energie ist einfach da in form von wärmestrahlund zum beispiel. Allerdings entstehen bei der kernfusion alpha, beta und gamma strahlen. Und noch dazu radioaktive strahlen. Also kommt man nicht an die energie heran ohne irgendwas radioaktiv zu kontaminieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pramidenzelle
06.04.2016, 22:07

Alpha, Beta, Gamma UND radioaktive Strahlen? Ich glaube, dir ist nicht ganz klar, was radioaktive Strahlung eigentlich ist ... Nämlich ein Sammelbegriff für genau die drei genannten Strahlungsarten.

1

Radioaktivität ist die Eigenschaft von Substanzen. Energie ist substanzlos, kann also nicht radioaktiv sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja ist sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?