Freigänge Katzenklo/Kratzbaum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meine 5 Freigänger haben 2 Kratzbäume und auch Katzenklos im Haus.

Die Katzenklos werden allerdings meist nur im Notfall benutzt, oder wenn meinen Katzen das Wetter zu schlecht ist. Ich muss die Klos also höchst selten putzen.

Im übrigen sollte ein Katze an einem neuen Ort erst mal so 4-6 Wochen drin bleiben, damit sie sich an ihre neue Bleibe gewöhnt. Erst wenn sie alt genug ist, um sich auch gegen ältere Katzen wehren zu können solltest Du sie raus lassen.

ein katzenklo würde ich unbedingt aufstellen. weil es immer mal wieder situationen gibt in denen man nen freigänger einsperren muss. wenn er krank ist, zu silvester.. dann sollte miez besser wissen was ein klo ist und wie man es benutzt.

kratzbaum.. kratzbäume sind nicht für katzen sondern für menschen. sie sollen katzen ermöglichen zu kratzen ohne auf die einrichtung loszugehen. da sind freigänger sehr verschieden. manche kratzen drinnen, anderen reicht draußen völlig. in der eingewöhnungszeit wo miez nicht raus darf wird er ohne baum sicherlich an tapeten oder was vergleichbares gehen

Ja, denn am Anfang muss die Katze drinnen bleiben... Bis er kastriert ist und sich eingelebt hat. Dauert mindestens 4 Wochen...

Aber ihr solltet euch am besten gar kein Tier anschaffen.

Kommentar von momoritz22
10.01.2016, 22:37

Wieso nicht ?

0
Kommentar von momoritz22
11.01.2016, 14:32

was labberst du ?

0

Selbstverständlich braucht auch ein Freigänger ein Katzenklo und einen Kratzbaum.

Der Freigänger ist ja nicht immer draußen. Es schüttet ja auch mal draußen, und der will nicht raus, oder er ist mal krank und darf nicht raus. Daher benötigt auch eine Freigängerkatze 2 Klos (eines für groß, eines für klein, denn Katzen trennen ihr Geschäft).

Dasselbe gilt für den Kratzbaum. Eine Katze markiert ihr Revier durch Kratzen. Sie hat an den Pfoten Duftdrüsen, die anderen besagen, wer hier der Herr im Haus ist. Hast du keine Kratzmöglichkeiten in der Wohnung, wird sie deine Möbel dau benutzen. Es reicht auch nicht EIN Kratzbaum, es sollten immer mehrere Kratzmöglichkeiten in der Wohnung verteilt sein (Kratzecken, Kratzteppich...).

Was mir ganz große Sorgen macht: Aus deinen Fragen geht hervor, dass ihr die Katze tagsüber aus der Wohnung aussperren wollt, wenn ihr nicht da seid, und nur in die Garage lassen wollt. Eine Katze ist aber ein Familienmitglied, das ebenso in euren Räumen lebt und wenigstens euren Geruch um sich braucht, wenn ihr weg seid.  Wenn ihr das Tier nur aussperren wollt, dann solltet ihr besser keines holen.

Vor allem die erste Zeit MUSS die Katze drin bleiben, bis sie eingewöhnt ist, sonst kommt sie nicht wieder heim, weil sie es nicht mehr findet. Das sollten mindestens 6-8 Wochen sein. Solltet ihr gar ein Katzenkind holen wollen, das darf man weder allein lassen, noch darf es raus, bevor es kastriert und nicht wenigstens 9 Monate alt ist. Deswegen bekommt man Katzenkinder auch nicht einzeln, sondern nur paarweise.

Überlegt euch nochmal gut, ob das wirklich eine gute Idee ist.... .

Kommentar von momoritz22
11.01.2016, 14:35

die Garage ist am Haus angebaut und ist beheizt... platz für 2 Autos aber es parkt nie eines drinnen...

0

Wenn Die Katze immer draußen ist oder raus kann dann nicht.

Kommentar von MiraAnui
10.01.2016, 22:34

Am anfang muss die katze drin bleiben...

1

Unser Kater ist auch Freigänger....

Hat dennoch Katzenklo und Kratzbaum ....

Wenn der keine Lust hat rauszugehen ..... dann wird

auch beides be - / genutzt...VG pw

Hey,

Na klar braucht sie das.

Sie ist ja auch nicht immer draussen. Und am Anfang ist sie eh die ersten paar Wochen drinnen. 

Kastriert werden muss sie auch btw. ^^

Was möchtest Du wissen?