freie tage als urlaub?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Arbeitgeber kann entscheiden, wie er mit dem Urlaub umgehen möchte. Wenn Du es während deiner Arbeitszeit schaffst, die 2 Tage frei zu machen, dann ist das legitim. Wenn es arbeitsbedingt nicht geht, dann muss er den Urlaub bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ksk0105
10.03.2010, 22:51

Rechnet sich das nicht auch auf die allg. Beschäftigungszeit?

0

Nee, es ist richtig wie er das macht. Du warst a) in der Probezeit und hast b) selbst gekündigt. Wärste schlau gewesen und hättest dich kündigen lassen - dann hätte er (so glaube ich es, weiß es aber nicht rechtsicher) er die zwei Tage auszahlen müssen. EDIT: Die Urlaubstage rechnen sich auch auf die Beschäftigungszeit und du warst ja anscheinend nicht lange beschäftigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

richtig...der Urlaub muß ausbezahlt werden. Du mußt nicht damit deine regulären freien Tage damit Ausgleichen. Also vorsicht beim Unterschreiben eines Aufhebungsvertrags. Achte darauf, daß da nicht stehtalle Urlaubsforderungen sind abgegolten oder sowas in der Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?