Freie Einsicht in Kindergartenakte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist der Umschlag verschlossen? Wenn nicht, würde ich einen Blick hineinwerfen. Geht ja schließlich um euer Kind!

Und schon vorher Probleme mit dem Kiga? Auweia - fängt ja gut an.

Unser Sohn ist auch integrativ betreut worden (ganz leichter Fall - um eine evtl. Behinderung zu verhindern - hat sich auch bewährt), und ich habe Berichte von Ärzten oder sowas immer auch selber lesen dürfen. Meist habe ich mir eine Kopie angefordert. Und als unser Sohn dann als junger Azubi den Kinderarzt verließ und zu einem anderen Arzt ging, gab mir der Kinderarzt nochmal alle Unterlagen, die diese Sache damals betrafen, auf Anfrage mit für den Folgearzt bzw. Bundeswehr.

Ja... die Probleme ziehen sich hartnäckig durch die ersten 1,5 Jahre! Unser Sohn hatte 2 Wirbel eingeklemmt und sich deswegen motorisch nicht altersgerecht entwickelt. Die Blockade wurde behoben und er geht nun zur Mototherapie. Die Motorik ist nun fast altersgerecht... nur durch das Einrenken ist er nun sehr aktiv (;-)) und das weiß der Kiga nicht zu händeln... trotz mehrerer Gespräche! Nun soll er integrativ betreut werden - ohne Diagnose, ohne Entwicklungsverzögerung... einfach weil er aktiv ist :-)

0
@HEKKK

Ich wünsche Eurem Sohn alles Gute! Eine integrative Betreuung hatte für unseren Sohn nur Vorteile. Die zusätzliche Heilpädagogin (für ihn und weitere 2 Kinder) hatte natürlich viel Zeit und viele Extraideen, die den Kindergarten auch immer wieder spannend gemacht haben. Auch natürlich für die anderen Kinder in der Gruppe. So hatten alle was davon. Ihm hat es viel Spass gemacht und er grüßt heute noch "seine" Heilpädagogin, wenn er sie mal in der Stadt sieht. Heute ist er 17 und macht eine Ausbildung - ganz normal.

P.S. Danke fürs Sternchen!

0

Ich meine, es ist dein Kind. Alles, was ein Arzt über dein Kind schreibt, geht dich etwas an. Selbstverständlich musst du den lesen.

Der Bericht ist vom Kindergarten und soll dem Arzt ausgehändigt werden... so rum meinte ich es :-)

0
@HEKKK

Ach so, aber das ist letztlich das Gleiche. Es geht um dein Kind und da geht dich alles was an. Wenn die KiTa das nicht wollte, hätten sie mal den Brief selbst an den Arzt schicken sollen. Aber selbst dann hättest du vom Arzt Auskunft verlangen können.

0

wo kein kläger, da kein richter.... ich würde mit fragen gar keinen auf die gedanken bringen,

dass ich den bericht lesen werde.

ich würde den umschlag einfach öffnen, den bericht lesen und dann diesen in einen neuen umschlag tun.

ich glaube kaum,

dass der arzt nachforschungen anstellen wird,

ob dieser umschlag das original war.

Sohn soll nach Umzug in Nachbargemeinde weiter im alten Kindergarten bleiben.

Wir werden wohl in nächster Zeit in die Nachbargemeinde umziehen. Direkt in den ersten Ort nach der Gemeindegrenze. Unser Sohn ist seit einem halben Jahr im Kindergarten und ich möchte das er auch da bleibt. Mit dem alten Kindergarten habe ich schon gesprochen der Träger hat nichts dagegen. Die Kindergartenleitung hat auch schon im Rathaus angerufen und nachgehört. Antwort:Ggf. meldet man sich wenn man die neue Adresse sieht evtl. ist es aber auch kein Problem. Was soll ich mit dieser Aussage anfangen. Hat jemand Erfahrungen damit? Kann die neue Gemeinde uns da einen Strich durch due Rechnung machen und uns zwingen den Kiga zu wechseln? Aus pädagogischer Sicht wäre ein Wechsel absolut nicht sinnvoll, abesehen davon das unser Sohn auch gerne und viel bei den Großeltern ist, die nur drei Minuten vom Kindergarten entfernt wohnen, aber15km vom neuen Kindergarten. Danke

...zur Frage

Kindergarten-"Unfall" - Kostenträger "Unfallkasse" - auch in der Zukunft?

Hallo!

Aus gegebenem Anlass im Bekanntenkreis würde mich mal folgendes interessieren:

Ein Kind bekommt im Kindergarten eine heftige allergische Reaktion, sodass es zunächst zum Arzt und von dort mit dem Rettungswagen ins Krankehaus gebracht wird.

Es fällt also unter Kindergartenunfall, Kosten für die Behandlung trägt die Unfallkasse des Landes.

Jetzt bekommt das Kind aufgrund dieser heftigen Reaktion aus dem Nichts (bisher waren keine Allergien bekannt) ein Notfallset verschrieben. Bestehend aus verschiedenen Medikamenten. Auch auf diesen Rezepten steht die Unfallkasse als Kostenträger.

Nun laufen diese Medikamente ja irgendwann ab und werden neu benötigt - ist dann wieder die Unfallkasse Kostenträger? Weil es Folgekosten aus dem Kiga-Unfall sind? Kann der Kinderarzt das dann überhaupt verschreiben?

Oder ist dann die Krankenkasse des Kindes dran und es läuft über den Kinderarzt?

Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Kindergarten Aufgaben der Erzieher

Hallo. Mein Sohn ist gerade 5Jahre alt geworden und geht seit einem 1/2 Jahr in den Kiga. Seit dem näßt er häufiger ein. Mehrmals haben die Betreuer es nicht mitbekommen und er ist mit nassen Sachen herum gelaufen. Ich habe es jetzt mehrfach angesprochen. Heute bin ich richtig sauer . Mein Sohn hat im Kiga wieder eingenäßt und keiner hat ihn kontrolliert. Er sollte sich alleine umziehen und hat dann einfach seine nasse Unterhose und seine lange Unterhose angelassen. Er sagt in der Tasche war keine Unterhose und keine lange Unterhose mehr. Er ist somit bei -4Grad draußen über 1 Stunde herum gelaufen. Es kann doch nicht sein, das er weder gewaschen noch kontrolliert wird. Boh bin ich sauer auf die Erzieher.

...zur Frage

In welcher Zeitform schreibt man einen Bericht?

ich muss über mein Praktikum Bericht schreiben, in welchem Tempus mache ich das richtig? Bin grad verwirrt, eigentlich kann ich sowas...

...zur Frage

Gesundheitsamt melden Läuse?

Folgendes... Mein Kind geht seit ein paar Monaten in eine neue Kindertagesstätte. In der alten war mein Sohn 4 Jahre und sie auch 3 Jahre. Beide hatten da NIE Läuse.

Nun hatte sie vor 2-3 Wochen das erste mal Welche!
(Dicke lange lockige Haare bis zum Steißbein...)
Ich bin sofort zum Kinderarzt, habe direkt behandelt und 7! Stunden Nissen gezogen! Am nächsten Tag bekam ich schon das Attest das sie In den Kindergarten kann...

(Habe sie aber bis zur Nachbehandlung Zuhause gelassen)

Sie war ca. 10 Tage Zuhause - Läusefrei...
Habe alles gewaschen auf 60 grad, alles abgesaugt und gewischt!

Nun war sie wieder eine Woche im Kiga...

Gestern wieder Nissen und Läuse :-(

Mein Kinderarzt hatte zu.
Musste also zur Vertretung.
Habe sofort wieder behandelt.

Meinen Kinderarzt und Kindergarten kann ich erst am Mo. Wieder erreichen.

Meine Tochter hatte nur Schuppen aber jetzt ist es soooo schlimm!
Ich vermute das dass Zeug so aggressiv ist.
Erste mal Nyda, das war ok.
Aber seit ich gestern Goldgeist verwendet habe ist der Kopf voll mit Schuppen.

Habe ihr jetzt eine Öl Kur gemacht.
Kokos und Olivenöl, das zieht erstmal schön ein...

Sie hat so keinen Kontakt zu anderen Kindern also hat sie es 100% vom Kiga.

Ich hab jetzt ehrlich gesagt
"Die Schnauze voll" und bin auch sauer, da ich vermute das Kinder im Kiga mit Läusen rumrennen und es nicht behandeln lassen. Sind einige "dreckige" dabei...

Meine Mutter drängt mich dazu das Gesundheitsamt anzurufen
(sonst tut sie es)
Sie meint die kümmern sich darum.
Macht der Kinderarzt das nicht automatisch?

Was können wir in Zukunft vorbeugend tun?

...zur Frage

Kindergarten Rechte als Eltern

Mein Sohn ist nun 5,6 Jahre alt, ein Kannkind, was der Schuldirektor abgelehnt hat. Nach anfänglichen Ärgernis, haben wir Eltern es so akzeptiert. Nun haben wir jedoch Schwierigkeiten im KIGA. Da mein Sohn nun kein Schulmini mehr ist, wollten wir ihn im Elementarbereich wieder eingliedern lassen, jedoch meint die Leitung des KIGA´s, sie können meinen Sohn nicht dafür bestrafen, dass er nicht zur Schule kommt. Seine "Freunde", kommen alle dieses Jahr zur Schule und lassen es meinem Sohn spüren, dass er nicht zur Schule kommt. Er ist nah am Wasser gebaut und sieht sich als Versager, dem entsprechend signalisiert er es seinen "Freunden", die ihn schon mehrfach ins Gesicht gehauen oder getreten haben. Die Kinder im Elementarbereich sagen zu ihm er gehört nicht zu ihnen, da er sein KIGA-Fach bei den Schulanfängern hat; und die Schulanfänger sagen "er gehört nicht zu ihnen, da er nicht in die Schule kommt". Mehere Versuche, ihn mit dem KIGAfach zu verlegen, konnten wir als Eltern nicht durch bekommen. Was oder wo kann man erfragen oder Hilfe beziehen, damit meinem Sohn geholfen wird, das Selbstwertgefühl wieder zu stärken?

Für Antworten wäre ich total dankbar! lg Uhu4711

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?