Freiberufliche Tätigkeit

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

freiberuflich kann man nur in bestimmten berufen arbeiten: arzt, hebamme, ....

andere berufe können natürlich auch ohne chef arbeiten/ ihr eigener chef sein. dann heisst es aber selbständig.

wenn du in teilzeit arbeitest, kann es sein, dass sozialversicherungen über die teilzeit abgedeckt werden. aber vorsicht: nur wenn die teilzeit deine haupteinkommensquelle ist (zeitlich, in euro), bist du weiterhin sozialversicherungspflichtig. ist die selbständigkeit/freiberuflichkeit die haupteinkommensquelle, zahlt dein AG die versicherungen nicht mehr und du musst selbst dafür aufkommen. das kann man von der kranken-/ rentenkasse prüfen lassen.

beim finanzamt melden wegen steuernummer und ggf. gewerbeschein beantragen (falls erforderlich).

lies auch mal nach zu scheinselbständigkeit: wenn du nur für einen AG tätig wirst, dann ist das scheinselbständigkeit und du kannst ärger bekommen.

und bei der honorarvereinbarung dran denken, dass du für lohn im krankheitsfall, feiertag, urlaub, sozialversicherung selbst aufkommen musst --> dies in das honorar einkalkulieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stella999
03.11.2012, 13:14

Es geht um eine Dolmetschertätigkeit für eine Behörde. Es läuft nach Bedarf und im freiberuflichen Rahmen. Deswegen muß ich den Teilzeitjob behalten als Haupteinkommensquelle. Die Steuernummer beim Finanzamt muß separat vergeben weden, oder sehe ich das falsch? Ich habe nämlich eine Steuernummer für die Einkommensteuerklärung aus einer nichtselbständigen Tätigkeit.

0

Hallo Stella,

da hab' ich dir ein klasse Tippsgeber gefunden: in klicktipps.de unter Gewerbe bzw. Selbstständigkeit mit Gewerbe oder Freiberuf - Wie fange ich damit an? Hier ist wohl alles Wichtige angesprochen!

Gruß und viel Erfolg damit wünscht dir siola!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Gewerbeschein holen im Rathaus.

  2. KV bleibt über den sozialversicherungspflichtigen Job erhalten.

  3. Akribisch alle Belege sammeln und mal beim Steuerberater vorbeischauen, ab wann du steuerpflichtig wirst und was du zu beachten hast.

  4. GANZ wichtig: Für die freiberufliche Tätigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung abschliessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?