Freiberufliche Basis - was muss man anmelden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

hallo, du musst in pädagogoschen Berufen in der Regel kein Gewerbe anmelden, google mal unter dem Begriff Freiberufler...erziehende Tätigkeiten

siehe hier:

Zur Information: Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit. (Zu der freiberuflichen Tätigkeit gehören die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit)

Freiberufler und ähnliche Selbstständige gemäß § 18 des Einkommensteuergesetzes brauchen noch nicht einmal einen Gewerbeschein: Sie schicken lediglich eine formlose Mitteilung ans Finanzamt und füllen den 8-seitigen Fragebogen aus, den Sie darauf hin vom Finanzamt zugeschickt bekommen.

Im Zweifel für den 'freien Beruf'

Was ist denn nun der Unterschied zwischen einem "Selbstständigen" (= Freiberufler) und einem "Gewerbetreibenden" im Sinne des Steuer- und Gewerberechts?

Selbstständige müssen ihre Tätigkeit nicht beim Gewerbeamt anmelden. Sie benötigen keinen Gewerbeschein.

Selbstständige brauchen ungeachtet der Höhe späterer Einkünfte keine Gewerbesteuer zu bezahlen.

Selbstständige müssen ungeachtet der Höhe späterer Einkünfte nur einfache Buchführungs-Vorschriften befolgen (keine Bilanz, keine Inventur etc.).

Grundsätzlich lässt sich sagen: Selbstständige/Freiberufler genießen viele Privilegien. Sofern Sie die Wahl haben, tun Sie gut daran, Ihre Tätigkeit von Anfang an als "selbstständige Arbeit" zu betrachten. Da die Einkünfte bei nebenberuflich Selbstständigen meistens ohnehin unterhalb des Gewerbesteuerfreibetrages ( der Gewerbesteuerfreibetrag beträgt zur Zeit EUR 24.500. ... ) und der Bilanzierungspflicht liegen, sind die Finanzämter auch nicht besonders pingelig.

vielen Dank für die hilfreiche Antwort, hab jetzt auch schon gegooglt, schön langsam steig ich durch :o)

0

Was möchtest Du wissen?