Freiberufler als Webdesigner? Internetdienstleiter`?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Einnahmen, bzw. Steuerabgaben! Als Webdesinger solltest du die Künstlersozialkasse nicht ausser acht lassen.

Hallo,

wenn Du dich als Designer für Webgestaltung anmeldest, sollte der Status der freiberuflichen Tätigkeit erfüllt sein. Anders sieht es bei Internetdienstleistungen aus. Eine Dienstleistung ist ein Gewerbe.

Also sei ein wenig kreativ. Design ist der Kunst sehr nahe und Künstler sind von Hause aus "Freischaffende"

Gruß

Mikaele!

autoblogzde 30.08.2012, 00:12

Wie sieht das den auch wenn ich auc hvon zuhause Geld verdienen sollte im Internetbereich --- Webdesign,Internetservice.. Internetmarketing`?

0
FlyingCarpet 30.08.2012, 00:25
@autoblogzde

Du stellst ja eine Rechnung aus, die der Kunde beim Finanzamt logischerweise wieder als Kosten deklariert. Und schwupps...

Melde ein Gewerbe an - möglichst mit einem übergreifenden Begriff der alle anfallenden Tätigkeiten beinhaltet. Gib beim Finanzamt eine sehr niedrige Gewinnerwartung ab, sonst wirst Du geschätzt. Auf Krankenversicherung, Haftpflicht usw. achten.

0

Vor dem Finanzamt kommt das Gewerbeamt, dort muss die Tätigkeit angemeldet werden.

Was möchtest Du wissen?