Frei Waffe als Softair alternative?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Jede Airsoftwaffe über 0,5 Joule ist laut Waffengesetz eine freie Waffe - also erlaubnisfrei ab 18 Jahren zu erwerben und besitzen. Freie Waffen müssen vom Beschussamt überprüft und mit einem F im Fünfeck gekennzeichnet werden.

Führen (und schießen) darfst du die Waffe aber nur innerhalb von befriedetem Besitztum.
Zum Airsoftspielen ist das Ding aufgrund der hohen Energie sowieso untauglich, egal ob mit Stahl oder Plastik BBs. Du kannst damit also nur Zielscheiben oder Dosen - Schießen (innerhalb von befriedetem Besitztum!!). Am besten eignet sich der eigene Keller - und bloß nicht auf eine gute Schutzbrille vergessen, auch Abpraller können deinem Auge für immer schädigen.

Lg leNeibs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wobfighter
16.09.2016, 01:18

und nicht zu vergessen wer auf seinem befriedeten Grund eine Waffe abfeuert muss die Gefährdung für Dritte gänzlich ausschließen können, das Projektil darf in keiner Richtung den befriedeten Grund verlassen.

1

Auf gar keinen Fall! Du kannst mit den stahlkugeln jemanden stark verletzten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocCyanide
15.09.2016, 21:52

Ja, das kann sogar ganz böse blaue Flecken geben :D

0

Auch Softairs fallen unter das Waffengesetz und sind "freie Waffen", das Gesetz macht da keinen Unterschied. Was du meinst sind allerdings keine Softairs mehr, sondern eher Sportwaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?