Frei für Vorstellungsgespräch bei einem befristeten Verhältnis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie schon geschrieben wurde hast Du nach § 629 BGB ein Recht auf "Freizeit zur Stellungssuche".

Dein AG muss Dir also frei geben. Ob er Dich allerdings bezahlen muss, richtete sich nach dem Arbeits- bzw. Tarifvertrag. Der § 629 regelt nur das Recht auf Freistellung.

Schau mal in Deinem Arbeitsvertrag oder angewandten Tarifvertrag nach was oder ob etwas dort zur "Vorübergehenden Verhinderung" nach § 616 BGB steht.

In vielen Arbeits-, Tarifverträgen ist geregelt dass der AG Sonderurlaub für z.B. die eigene Hochzeit, Umzug, Tod von Angehörigen regelt. Dann steht dort oft dass ansonsten der § 616 BGB "abgedungen" ist.

Das bedeutet dass der AG bei Freistellungen die dem AN zustehen nur die vereinbarten bezahlt, die anderen aber unbezahlt sind. Ist in Deinem Arbeitsvertrag/Tarifvertrag der § 616 BGB nicht abgedungen, muss Dein AG Dir auch die Freizeit zur Stellungssuche bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dafür hat dich der AG freizustellen.

Ausdrücklich gilt § 629 BGB zwar nur für unbefristete Arbeitsverhältnisse, wird aber auch für befristete Arbeitsverhältnisse herangezogen - allerdings nicht in der Probezeit.

Du musst die Zeit auch nicht nacharbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitgeber sind verpflichtet, Mitarbeiter für Vorstellungsgespräche bezahlt freizustellen, wenn sie aufgrund einer Kündigung durch den Arbeitgeber auf Jobsuche sind. Sie müssen die ausgefallene Zeit auch nicht in Form von Überstunden nacharbeiten. Grundlage hierfür ist der § 629 BGB. Der Gesetzgeber wollte damit für gekündigte Beschäftigte eine Erleichterung schaffen, eine unmittelbare Anschlussbeschäftigung zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
08.09.2016, 11:27

Ups, da lag ich ja sehr lange Zeit einem Irrtum auf.

Der alte Sack lernt die Tage doch noch was dazu.

1

Das kommt drauf an was in deinem befristeten Arbeitsvertrag steht.

Ich bin momentan für meine Abschlussarbeit als Praktikant angestellt und mir stehen 4 Urlaubstage auf einem halben Jahr zur freien Verfügung. Diese können ja dann für solche Zwecke genutzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
08.09.2016, 11:07

Können, müssen aber nicht.

0
Kommentar von nero160
08.09.2016, 11:22

Also ich sage es nochmal so : in manchen Branchen , Unternehmen ist es gerade bei einem mini-job oder befristeten Arbeitsvertrages nicht immer gerne gesehen wenn man auf JEDES Recht besteht was einem zusteht.

Ich habe es schlicht so gehalten das ich die 2-3 Stunden Abwesenheit für das Bewerbungsgespräch irgendwann im Unternehmen "abgesessen" habe. (und ich habe hier speziell abgesessen benutzt ;) ).

0

Was möchtest Du wissen?