Frauensache, und wirklich nur Frauensache

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ja, ich kenne ein sehr gutes Mittel gegen Regelschmerzen. Die kannst Du bei Deiner Frauenärztin erfragen:

  • Dysmenol (sehr gut!)

zur Not auch

  • Buscopan

ich kenne das Problem mit starker, schmerzhafter Regel gut. Diese beiden Mittel haben gut geholfen. Als Tee hilft auch:

  • Frauenmanteltee

Ich bin zwar keine Frau hab aber eine und die hat die besten Erfahrungen mit Buscopan+ gemacht. Das ist ein rezeptfreies Kombipräparat aus einem Wirkstoff, der die glatte Muskulatur (z.B. Uterus) entkrampft und Paracetamol, einem allgemein bekannten Schmerzmittel.

Tabletten müssen nicht immer helfen, da ich allergisch gegen jegliches Schmerzmittel bin kam ich auf einen Rat meiner Oma zurück: Fencheltee trinken und eine warme Bettflasche auf den Bauch..... bei mir hat's jedenfalls immer geholfen.

Mir persönlich hilft Dolormin für Frauen immer ganz gut :)

Lass dich in der Apotheke beraten.

Ich allerdings bin allergisch gegen Schmerzmittel. Ich muss mir da anders helfen.

Ich nehme ein paar Tage vor Einsetzen der Regel Magnesium ein. Das entrkrampft die Muskeln und und lindert die Beschwerden schon mal. Außerdem bewege ich mich viel, Bewegung tut auch gut.

Mir hat bisher Dolormin für Frauen am Besten geholfen.

Aber das ist bei jedem anders. Lass dich mal beim nächsten Frauenarzt-Termin dazu beraten.

Lass dich in der Apotheke beraten , oder direkt beim Arzt !

Paracetamol hilft sehr gut

In Medikamenten, die extra gegen Regelschmerzen sind, wird auch nichts anderes drin sein, und kosten aber das Vielfache.....gute Besserung

Tabletten, die mir helfen, müssen nicht dir helfen....

Ab zum Frauenarzt. Regelschmerzen müssen oft nicht mit Tabletten behandelt werden. Die Ursache muß herausgefunden werden und dagegen muß etwas unternommen werden.

ähh...die ursache von regelschmerzen ist die regel - und dagegen kann man nix unternehmen - höchstens hormone nehmen (pille).

0
@Terezza

Ähhh....die Ursache von Regelschmerzen ist nicht die Regel!

Es hilft, sich mal mit seinem Körper auseinander zusetzen, anstatt solche Aussagen zu tätigen!

Wenn es körperliche Ursachen hat, ist es evtl. eine Minderversorgung mit Mineralien (Magnesium....). Wenn es psychische Ursachen hat, ist es evtl. die Einstellung, dass man sie nicht haben will (Kinderwunsch, Ursachen in der Kindheit...)

Es ist natürlich immer schnell gemacht ne Pille reinschmeißen und gut...aber das ist nicht die Lösung...!

Auch Hormone sind ein Körpereigener Stoff, der jedoch mit der Pille in einer anderen Zusammensetzung und zu einem anderen Zeitpunkt dem Körper zugeführt wird, als er eigentlich vorhanden ist...schon mal drüber nachgedacht?

Eine ausgewogene Ernährung, Sport, Bewegung und ausgeglichenes Verhalten gegenüber den "störenden" Tagen, hilft vielen Frauen besser mit dem Menis-Schmerzen auszukommen als jede Pille der Welt. Selbst Sex kann den Schmerz dämmen...ist natürlich nicht jedemanns Sache... Aber im Vorfeld (viele haben ja 3-4 Tage vorher die Schmerzen) angewendet, wirkt es manchmal Wunder...

Überhaupt könnten viele "Frauenleiden" weniger werden, wenn man Sex nicht als Bloße Pflichterfüllung sehen würde, sondern als "Medizin" ;-)

0

Richtig hilft nur Buscopan und der ist Verschreibunspflichtig.Es gibt aber auch Frauentee in der Apotheke und die hilft auch.

Seit wann ist Buscopan verschreibungspflichtig?

0

Frag bei deinem Arzt nach, oder lass dich in der Apotheke beraten.

Am besten Zäpfchen Buscopan oder andere. Greifen den Magen nicht an und entkrampfen.

Sorry, aber diese Aussage ist Nonsens!

Der Wirkstoff greift den Magen genau so an. Ob du ihn nun schluckst oder einführst...

Er wirkt nur schneller, wenn er gleich dahin kommt, wo er hin soll...

Denn die Schmerztabletten sind Magensaftresistent und werden nicht im Magen aufgelöst, sondern erst im Darm, wo sie sogleich absorbiert werden...

Das hat so gar nichts mit Magenkaputt zu tun. Der Wirkstoff zerstört so oder so, was er will...Paracematol macht ja auch nicht die Leber kaputt, weil er über sie Leber abgebaut wird, sondern weil die Leber den Wirkstoff abbaut (entgiftet).

Jedes Medikament wird im Körper abgebaut, sonst könnte es nicht wirken. Man muß anfällig für Erkrankungen sein, dass man ein Magengeschwür von Medizin bekommt. Mit Magensaftresistenten Tabletten wirst du deinem Magen nichts tun.

0

du solltest zu deinem Frauenarzt gehen und dich beraten lassen

Was möchtest Du wissen?