Frauenrolle in der BRD und DDR?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Osten und Kommunismus allgemein war Gleichberechtigung das Ziel und DEUTLICH weiter als Zentraleuropa. Die Schulen waren so organisiert, dass Frauen arbeiten konnten und nicht wie in der CH benutzt werden um Frauen zuhause zu halten.

Die Gleichberechtigung im heutigen Deutschland existiert nicht, es sind minimale Ansätze da, aber viel sexismus und sex. Gewalt wird ignoriert, wie ich keinen anderen Staat in Europa so kenne, ok Italien. Die beiden haben noch andere historische Gemeinsamkeiten, Nazi, mit rassismus, sexismus pur (ohne ddr). 

Die Gesetzgebung der DDR gab den Frauen die Möglichkeit, sich als vollwertiges Mitglied der sozialistischen Gesellschaft produktiv zu entfalten. "Biologische" Hindernisse wurden einfach abgeräumt, es gab, ähnlich wie in Frankreich, eine umfassende staatliche Betreuung des Nachwuchses, das Scheidungsrecht war bestechend einfach, Abtreibungen waren problemlos ohne irgendwelche Indikationen möglich.

Und dennoch war die DDR ein Staat der alten Männer, wie man an der Zusammensetzung des Politbüros und die Auswahl der Bezirkssekretäre ersehen konnte.

Die Bundesrepublik war bis Ende des 20. Jahrhunderts, was die Gleichberechtigung von Mann und Frau anging, kein moderner Staat und hinkt auch noch im 21. Jahrhundert hinter den Strukturen der längst untergegangenen DDR hinterher.

Ich habe auch eine Ahnung, woran das liegen könnte. Es gibt wohl kaum einen Staat in der EU, ausser vielleicht Polen, in dem die Kirchen einen größeren Einfluß haben, als in Deutschland.

Sie sitzen in den Rundfunkräten, sie werden vom Staat massiv subventioniert, es ist ein Skandal!

Nicht zu fassen! - (Schule, Frauen, Geschichte)

wow!

Pass nur auf, dass Du mir nicht aus Versehen sympathisch wirst!

"Staat der alten Männer"?

Sagen wir mal, dass das sehr typisch war für die genannten Leitungsstrukturen.

Die relative Überalterung ist in der heutigen Bundesrepublik insgesamt bedeutend höher als die in den letzten Jahren der DDR!

0
@666Phoenix

Pass nur auf, dass Du mir nicht aus Versehen sympathisch wirst!

Keine Angst, irgendwann in nicht allzuferner Zukunft schreibst Du wieder dummes Zeug und ich kommentiere es.

Die relative Überalterung ist in der heutigen Bundesrepublik insgesamt bedeutend höher als die in den letzten Jahren der DDR!

Ich rede nicht von der Bevölkerung, sondern vom Kabinett

Der Altersdurchschnitt des Politbüros betrug 1986 63,6 Jahre. Da kommt keine Regierung der Bundesrepublik seit 1963 ran.

1

Von Frauen wurde erwartet, dass sie arbeiten, und dafuer gab es auch die passende Infrastruktur wie Krippen und so.

In der DDR haben die Frauen gearbeitet, in der BRD sollten sie zuhause bleiben und Hausfrau sein.

Frauen durften/sollten auch arbeiten und nicht nur den Haushalt machen und die Kinder erziehen 

Was möchtest Du wissen?