Frauenatzt und depressionen?

3 Antworten

Du brauchst Dir gar keinen Kopf machen.

Die Frau ist Ärztin, Ihr seid unter Frauen, selbst wenn Sie Dich anspricht, dass muss Dir echt nicht peinlich sein.

Wenn die Narben frisch sind, ist es wahrscheinlich, dass Sie dich ansprechen wird. Aber denk daran, Sie ist professionell und studiert. Es ist sozusagen Ihr Job.

Und auf dem Stuhl ist es gar nicht schlimm, Sie sieht jeden Tag von früh bis spät Vaginas ohne Ende. Alltag. :)

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. :)

Hallo hirschkartoffel,

warum tust Du Dich so schwer wenn Du zum Frauenarzt eine Untersuchung vor Dir hast. Es sei denn Du bist eine ganz besondere, wo der Arzt noch nie

so etwas wie Dich gesehen hat. Es ist doch alles halb so schlimm, auch wegen Deiner Beine, die liegen doch an der Seite na und? Du kannst auch anziehen was Dir genehm ist, aber wo sie gerne Einsicht hat, solltest Du

nach Möglichkeit freilassen. Keine Angst alles wird Gut, nachher wirst Du es selber sagen wollen. LG.KH.

Kniestrümpfe kannst Du anbehalten, dagegen spricht nichts. Wer zwingt Dich zum Frauenarzt? Das ist doch Deine Entscheidung. Du kannst eine Untersuchung auch ablehnen.

wegen peinlicher frage zum frauenarzt.

Also. Ich bin 18 und noch jungfrau. Ich war erst einmal beim frauenarzt und zwar fuer die pille. Nun habe ich aber einige probleme. Allerdings sind mir diese so peinlich dass ich nicht weiß ob ichs schaffe die so auszusprechen. z.B werde ich bei erregung nicht feucht und ansonsten hab ich irgendeinen ausfluss den ich nicht zuordnen kann - was natürlich echt unangenehm ist wenn man gerade 2 monate mit jemandem zusammen ist.. es ist nicht so dass ich vor einer untersuchung angst hätte..es ist mehr die tatsache einer fremden frau sowas zu sagen während ich nichtmal freunden oder meiner mutter sowas erzählen kann. Ich sollte vllt dazu sagen dass ich durch eine sozial phobi.e , depressionen und einiger dinge aus meiner kindheit so schon ein sehr gestörtes sozial verhalten habe. Was wuerdet ihr in meiner situation tun, um euch die angst davor zu nehmen?

...zur Frage

Frauenarzt, peinlich

Ich werde im Juli 16 und möchte mir dann die Pille besorgen aber ich habe sehr große angst zum Frauenarzt zu gehen. Nicht generell vor der 'Sprechstunde' sondern vor der Untersuchung. Eigentlich wäre mir das nicht peinlich aber ich habe ein Problem mit meinen inneren schamlippen, weil sie halt sehr lang sind und dafür schäme ich mich so. Ich habe auch vor sie mir mit 18 verkleinern zulassen.. Meine Frage: Ab welchem alter muss man auf den Stuhl und was passiert dabei?

...zur Frage

Das erste Mal richtige Untersuchung beim Frauenarzt...

Also ich habe den Frauenarzt gewechelt und habe bald den ersten Termin da und die sagte sie macht ne Untersuchung. Das hat mein anderer nie gemacht. Ultraschall und geredet. Was meint sie mit Untersuchung. Den komischen Stuhl? Und muss ich da rauf, wenn ich nicht will? Und tut das weh?

...zur Frage

Mein ganzes Leben lang nur abgelehnt?

Folgendes,

Ich wurde mein ganzes Lebenlang nur abgelehnt insbesondere von Frauen.. Des Weiteren wurde ich auch mein ganzes Lebenlang im Umgang mit anderen Menschen ausgegrenzt, erniedrigt und geschlagen..

Ich habe besonders deswegen sehr viele wunden in meiner Seele und bin komplett blockiert und kann auch niemanden mehr an mich ranlassen. Ich habe mich nie selbst gefunden und weiß bis heute nicht wer ich bin. Wurde immer mit meinen Problemen allein gelassen und wusste nie wie ich mit dieser harten Welt umgehen soll. Heute bin ich nur noch von Ängsten und Hass auf alles und jeden zerfressen und kann einfach nicht mit dem "Leben" umgehen habe sehr viel angst davor. Traue mich schon seit Jahren nicht mehr raus geschweige den aus meiner Haut bin ich nie gekommen. Inzwischen leide ich unter sehr starken Selbsthass, Angst hässlich zu sein da ich davon überzeugt bin, weil es mir auch immer gesagt wurde und ich einfach unbeholfen bin und nicht in der Lage mein aussehen zu verbessern, weil ich nie für sowas geliebt werden wollte... Ich habe sehr starke depressionen bekommen und eine Persönlichkeitsstörung..

Früher habe ich immer die Schuld von Außen gesucht, aber innzwischen suche ich die Schuld bei mir selbst um möchte Verantwortung übernehmen. Letztlich bin ich daran Schuld gewesen das ich immer gemobbt wurde, das ich immer ablehnt wurde da ich einfach zu unsicher für das leben gewesen bin.. nur ich möchte das irgendwie ändern und mit dem Leben klar kommen nur ich weiß nicht wie...

...zur Frage

Hilfe wie soll ich weiter vorgehen?

Ich bin seit längerer Zeit depressiv. Mir sind so einige Dinge wiederfahren, die dazu geführt haben. Vielleicht habe ich auch Depressionen. Also jetzt zur Frage: ich habe bald eine sogenannte „J1 Untersuchung“ beim Hausarzt. Dafür habe ich einen Fragebogen zu meinem Leben bekommen. Ich habe mich noch nicht entschieden, aber ich glaube, ich werde sagen, dass es mir nicht so gut geht. Eigentlich möchte ich auch eine Therapie machen. Aber ich weiß einfach nicht wie das klappen soll. Ich möchte nicht, dass meine Eltern das erfahren, denn sie tragen keine Schuld und ich habe Angst, wie es ihnen geht, würden sie das erfahren. Also ich könnte es ihnen glaub ich nicht sagen, aber ich weiß auch nicht, was passiert, würde ich der Ärztin erlauben meiner Mutter davon zu erzählen. Ich habe einfach Angst davor. Naja hoffe es war jetzt verständlich was genau die Frage ist. Bitte nur ernstgemeinte Kommentare. Danke im Voraus, auch fürs durchlesen von meinen dummen Problemen.

...zur Frage

Schreckliche Angst vorm Frauenarzt

Ich habe vor bald zum Frauenarzt zu gehen, da ich mir die Pille verschreiben lassen möchte... Ich will aber nicht auf den berüchtigten 'Stuhl' vor dem ich schreckliche Angst habe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?