Frauenarzt Untersuchung - wie?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also, du solltest in erster Linie mit dem Frauenarzt reden ^^ Am Besten solltest du gleich, wenn du reinkommst, sagen dass du zu allererst Fragen hast. Dann wird er sich erstmal mit dir hinsetzen und du kannst dann alles sagen, was du willst. Er hat ärztliche Schweigepflicht, du kannst ihm oder ihr also alles erzählen. Also solltest du vielleicht erstmal alles so erzählen, wie du es gerade hier geschrieben hast. Und dann eben auch sagen, dass du gerne die Pille willst. Vielleicht wird er fragen, ob er dich untersuchen soll, aber das kannst du ablehnen, wenn du es absolut nicht willst. Er darf dich auf keinen Fall gegen deinen Willen untersuchen. Wenn dir etwas nicht passt, geh einfach raus und geh zu einem anderen Arzt (oder zu einer Ärztin. Ich muss ehrlich sagen, dass ich weibliche Fraunärztinnen viel besser finde als männliche.)

Du könntest aber auch eventuell erwähnen, dass du bei den Versuchen mit deinem Freund Schmerzen hattest. Das sollte nämlich eigentlich nicht unbedingt so sein. Klar ist es anfangs meistens nicht angenehm, aber schlimme Schmerzen sollten nicht die Regel sein. Könnte eventuell sein, dass dein Jungfernhäutchen zu dick ist. Das ist relativ leicht und schmerzlos behebbar. Und mit entjungfern hat das nichts zu tun, ich würde mal sagen, entjungfert ist man erst nach dem ersten Sex ^^

Prinzipiell kannst du aber auch verlangen, dass er bei einer eventuellen Untersuchung die Instrumente für Kinder verwendet. Es gibt nämlich extra Kinder-Instrumente, bei denen das Jungfernhäutchen nicht verletzt wird.

Also, trau dich einfach. Ist halb so wild, ehrlich. Wie Zahnarzt, nur dass es beim Frauenarzt nicht wehtut (ehrlich nicht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe natalie - Du musst wirklich überhaupt keine Angst haben.

Es wird zwar ungewohnt sein (für einige Frauen auch noch nach x-mal, für andere nie :) - einfach offen & ehrlich sein und keine Scheu haben zu fragen, egal was :) - sag dem/der FA auch, solltest Du Dich nicht wohlfühlen - und FA wird Dir keinesfalls weh tun.

Anziehen - kein Kleid ;) - Hose & langes Shirt oder auch einen Rock/Jupe - falls Du (doch) untersucht wirst und auch bereit dazu :)

Dieselbe Frage beantwortet vor kurzem ausführlich (Gespräch, evt. Untersuch der Brust, des Unterleibs) hier https://www.gutefrage.net/frage/erstes-mal-fa?foundIn=list-answers-by-user#answer-220663886

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Frauenarzt wird man nicht entjungfert, er hat für Jugendliche und Jungfrauen kleinere Instrumente. Auch als Jungfrau kann&sollte man 1x jährlich zum Frauenarzt gehen, da kann dir nichts passieren. 

Schämen musst du dich auch nicht, denn der Frauenarzt sieht täglich jede Menge Frauen untenrum nackt. 

Allerdings beim ersten Besuch wird oft nur ein Gespräch geführt, damit du Vertrauen aufbauen kannst. 

Vielleicht solltest du noch mit dem Sex warten, du scheinst noch sehr angespannt zu sein bei euren Versuchen. Und dann vielleicht mit Gleitmittel und in der Reiterstellung, da kannst du das besser steuern. Ihr müsst es ja mit dem ersten Mal nicht überstürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim ersten Frauenarzt Besuch, wird da nichts untersucht ;) Nur, wenn du ein Problem hast.

Beim ersten Besuch geht es mehr um die Pille....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als ich die Pille haben wollte bekam ich keine Untersuchung und falls du Angst vor schmerzen hast, sagst du das deinem Arzt am besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist schon klar , falls ihr da kein Kondom verwendet habt , dass du vlt schwanger sein könntest? Lass dich bitte deswegen untersuchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalia1209
03.10.2016, 01:26

doch wir haben bisher ein kondom verwendet, αber wir möchten es einfach zukünftig ohne tun

0

Alles ist in Ordnung. Die erste Untersuchung versetzt viele in Angst. Ist ja auch verständlich. Wann zeigt man sich auch schon so intim?

Der Arzt wird erst mit Dir im Sprechzimmer sprechen. Dann wird er Dich ins Untersuchungszimmer bitten. Dort wirst Du aufgefordert, dich unten rum auszuziehen. Die ganze Zeit über wird eine Arzthelferin dabei sein- sollte sie gerade, aus welchem Grund auch immer, raus sein, danndarfst Du darum bitten.

Du brauchst nicht alleine sein. Darfst auch eine Freundin mitbringen. Aber in der Regel ist immer eine Arzthelferin dabei.

Dann sind die Isntrumente vorgewärmt. die sogenannte Steinschnittlage, das ist die haltung, die du automatisch auf dem Stuhl annimmst, hilft Dir und dem Arzt.

Er hat extra sehr kleine Instrumente für Jungfrauen, schmal gebaute Frauen und Kinder. Die wird er verwenden. Wahrscheinlich wird er etwas Gel zum Flutschend rauf tun. -nebenbei wird er Dir alles erklären und mit Dir reden. Für ihn ist es ein alltägliches Ding.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so ist wie du es beschreibst, dann würde ich dir vorschlagen du wartest mit dem Frauenarztbesuch bis du keine Jungfrau mehr bist , weill eine "halb" Jungfrau kannst du nicht sein entweder du bist es oder bist es nicht. Bis da hin könnt ihr einfach ein Kondom nutzen.

Oder du erklärst dem Frauenarzt das du noch Jungfrau bist.

Ich bin mir sicher sie/er findet eine lösung für dich :)))

Eine Pille hat ja auch nichts mit der Untersuchung zutun.

Viel Glück!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauenarzt hat heute zu heute ist feiertag 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalia1209
03.10.2016, 01:25

ich wohne nicht in deutschland (oder wo auch immer ein feiertag ist)

0

Eine Untersuchung ist nötig, um zu sehen, ob du gesund bist. Das kann zwar etwas "drücken", aber es sind keine Schmerzen. Der Arzt wird dich fragen, ob du noch Jungfrau bist. Sag dann einfach ja. Dann nimmt er kleine Instrumente.

Das ist in diesem Sinne keine "Entjugfernung". Du bist erst keine Jungfrau mehr, wenn du Sex hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?