frauenarzt oder frauenärztin, oder kein unterschied?

21 Antworten

Du kannst auf jeden Fall sagen, dass du lieber zu einer Ärztin möchtest, das ist dein gutes Recht und jede kompetente Sprechstundenhilfe wird das auch verstehen!

An sich macht es aber keinen Unterschied. Als junges Mädchen war ich auch bei einer Ärztin, seit vielen Jahren bin ich nun jedoch schon bei einem Frauenarzt in Behandlung und sehr zufrieden. Ich kenne aber auch ältere Frauen, die immer noch nicht zu einem Frauenarzt gehen würden. Das ist absolut in Ordnung und einfach eine Typ-Frage!

Viel Erfolg bei dem Termin heute und gute Besserung! :)

danke :)

0

Oft kannst du dazu sagen das du dir eine Frau wünscht. 

Mein Frauenarzt ist ein Mann. Er hat mich immer gut beraten und mich bei der Untersuchung selber auch abgelenkt als er gemerkt hat das ich etwas ängstlich war. Generell hab ich mich gut bei ihm aufgehoben gefühlt. 

Männliche Gynäkologen sind oft einfühlsamer als weibliche laut meinen Freundinnen. Eine Freundin hat sogar nach der Untersuchung bei einer Frau geblutet und geweint...naja 

Ich kenne viele Frauen die lieber zu einer Ärztin gehen da sie einfach offener und hemmungsloser sprechen können. Viele haben weniger Angst und fühlen sich einfach ein bisschen wohler von einer Frau untersucht zu werden.

Äußere deinen Wunsch gerne das ist überhaupt nichts schlimmes. Da es dein erster Besuch ist kann ich das nachvollziehen. Die Damen am Empfang werden dies mit Sicherheit sehr oft zu hören bekommen.

Strenggläubige Entbindung mit männlichen Frauenarzt?

Was macht eine syrische Frau wenn sie schwanger ist und zum entbinden geht aber nur ein männlicher Frauenarzt vor Ort ist? Da ja eigentlich der oder die Frauenärztin nach der Geburt noch einmal nachschaut ob alles ok ist. (Die Familie ist strenggläubig)

...zur Frage

Habe extrem starke Regelschmerzen. Soll ich zum Frauenarzt?

Hallo erst mal:) Ich bin 15 Jahre alt und werde bald 16. Ich habe meine tage seit ich 11 bin. Und ca seit ich 12 bin habe ich jedes mal am ersten Tag meiner Periode extrem starke Regelschmerzen. Normal läuft das dann bei mir so ab: Ich fange an zu bluten und hab ein komisches Gefühl im ganzen Bauch und nehme direkt eine schmerz Tablette( hab da schon gefühlt alles durch, das letzte mal habe ich eine ibuprofen mit 600 genommen) allerdings hab ich gemerkt das es keinen Unterschied macht ob ich eine nehme oder nicht. Ich Krieg so starke Schmerzen das ich das Gefühl hab das ich gleich ohnmächtig werde, kann nicht mehr laufen und schließlich übergebe ich mich dann(liegt nicht an den Tabletten, das passiert mit und ohne) dann geht es für 10 Minuten und dann fängt es wieder an. Ich übergebe mich dann meistens 2 bis 3 mal am tag. Die schmerzen halten mindestens 6 Stunden meistens an. Die längste Dauer die ich mal hatte waren 13 stunden. Darauf hin sind meine Eltern mit mir ins Kinderkrankenhaus gefahren. Die haben mir dann so einen Brief geschrieben den ich einem Frauenarzt geben sollte(im laufe der nächsten Woche ) am nächsten Tag habe ich dann alle Frauenärzte die es in meiner Stadt gibt angerufen und nach einem Termin gefragt und alle haben gesagt sie nehmen keine neuen Patienten an:( dann hat letztlich eine ältere sehr unfreundlich Frau (die mir auch irgendwie Angst gemacht hat) zu gesagt, aber ich durfte da nur 1 mal hin gehen. Sie hat mir zu dem Problem nur gesagt das es normal ist. Jetzt weiß ich nicht mehr was ich noch tun soll... diese Schmerzen sind jedes mal unerträglich und eine Wärmflasche macht es nur minimal besser. Allerdings ist es am zweiten Tag so als wäre nie was gewesen. Hat irgendjemand das von euch auch? Und was kann ich noch tun? Bitte nur ernst gemeinte Antworten:( Danke schon mal im Vorraus!! (Ich hoffe ich hab das halbwegs gut beschrieben 😅)

...zur Frage

Zwei Frauenärzte gleichzeitig HILFE?

Hallo :) Ich weiß, dass man in Deutschland das Recht hat immer den Arzt zu wechseln. Jedoch habe ich eine Frage: ich bin im Moment bei einer Frauenärztin, bei der ich mir allerdings nur monatlich das Rezept zur Pille hole, da sie mir ansonstenunsympatisch ist (die ganze Praxis). Jedoch hole ich sie immernoch dort, weil es der einzige FA in meiner Nähe ist und ich sonstnicht jeden Monat deswgen in eine größere Stadt kann (zeitlich, stress etc) Jetzt war ich aber dennoch (aufgr von Beschwerden) bei einem anderen Frauenarzt, wurde dort auch drangenommen etc.

Kann ich jetzt einfach weiterhin meine Pille aus Zeitgründen beim alten Arzt holen (mehr dann auch nicht) aber für Behandlungen zum neuen gehen oder darf man das nicht/ bzw sehen die das und wollen das evtl nicht?

...zur Frage

Frauenarzt ohne Abmeldung wechseln?

Hallöchen!

Kann ich einfach bei einer anderen Praxis anrufen und fragen ob ein Termin möglich wäre, oder muss ich mich zuerst bei meiner alten Frauenärztin abmelden? Ich fühle mich bei meiner jetzigen Ärztin nicht wohl und möchte deshalb einen Wechsel. Da ich meiner Ärztin aber meine Versicherungsdaten angeben musste, weiss ich nicht ob diese irgendwie abgemeldet werden müssen.

Kann mir jemand helfen? :D (Komme aus der Schweiz)

...zur Frage

Zuständigkeit Frauenarzt oder Hausarzt?

Hallo,

meine Frau benötigt Krankengymnastik nach Schwangerschaft (Muskelbänder im Bauchbereich stark ausgeleiert).

Der Hausarzt sagt, dies ist schwangerschaftsbedingt, also muß sie zur Frauenärztin.

Die Frauenärztin sagt, nein, das ist jetzt Sache des Hausarztes.

Meine Frau hat keine Lust mehr, wie ein Ping Pong Ball bahandelt zu werden, daher Frage an Mediziner:

WER IST NUN dafür zuständig ?

Bitte nur Antworten von Leuten, die es WISSEN, nicht GLAUBEN zu wissen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?