frauenarzt besuch ohne wissen des Vaters?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Wenn Du mit Deinem Vater kaum Kontakt hast, brauchst Du ihm nichts zu erzählen. So wichtig ist das ja auch nicht. Du wirst ihm ja sonst auch nichts erzählen. Es ist Deine Angelegenheit.

Nein - du kannst so zum Frauenarzt gehen ohne deinen Eltern etwas darüber sagen zu müssen.

Musst du nicht , du gehst ja nur zu einem Beratungsgespräch bzw untersuchung. Deine Erziehungsberechtigten musst du glaube ich nur bescheid sagen wenn es eine Op ist oder so. Ich hätte es meinem Dad damals auch nciht erzählt. aber mit deiner mutter kannst du ja denk ich über soetwas reden.

Nein musst du nicht. Außerdem hat der/die Arzt/Ärztin eine Schweigepflicht, also dürfte er/sie auch nichts deinem Vater erzählen. Dennoch würde ich deinen Vater kurz darüber in Kennnis setzen. Es ist zwar peinlich, aber ich denke dein Vater würde es toootal verstehen, wenn du da allein hin willst. (bin auch ein Mädchen) ^^

Nein,müssen tust du es nicht.Du solltest aber ruhig etwas vertrauen zu deinem Vater haben.Ich (Vater) lebe auch mit meiner Tochter alleine zusammen und war beim Erstgespräch mit bei der Frauenärztin drinnen.Später nur noch im Warteraum.

Hm.. Ist mir klar, dass es dir unangenehm ist, sowas deinem Vater mitzuteilen! Aber ich denke schon, dass du deinem Vater mitteilen solltest, dass du zum Frauenarzt gehst. Ich würde einfach sagen "Papa, bin schnell beim Frauenarzt!" oder so, die meisten Väter wollen davon auch gar nichts wissen.. :D

Finde ich auch. Eltern können durchaus mehr sein als diejenigen, die das Dach über dem Kopf bereitstellen und das Taschengeld zahlen.

0

Folgendes berührt die Frage...

Regeln für die Pille

Bei unter 14-jährigen Patientinnen ist in der Regel davon auszugehen, dass das Mädchen noch nicht einwilligungsfähig ist.

Zwischen 14 und 16 Jahren hält die DGGG [Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe; Anm. von mir] eine sorgfältige Prüfung der Einwilligungsfähigkeit der Patientin für notwendig. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass ein Mädchen in diesem Alter schon so reif ist, dass die Eltern nicht mehr hinzugezogen werden müssen.

Bei über 16-Jährigen dagegen kann der Arzt davon ausgehen, dass die Patientin einwilligungsfähig ist und damit auch eine Verschwiegenheitspflicht gegenüber den Eltern gilt.

(Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/duerfen-aerzte-die-pille-an-minderjaehrige-verschreiben-a-852994.html 30.08.2012)

Und...

Danke für die Vielen Antworten, vor 2 wochen hatte ich meinen Termin und habe wie erwartet die Pille verschrieben bekommen. Heute wo er sich über meine Unterliebskrämpfe aufgeregt hat, hab ich es dann erwähnt. Er war was gekrnkt da ich mit ihm alleine leben aber hat es dann verstanden das ich es verschwiegen haben weil ich nicht gerde mit meinem vater über solche dinge reden will!

Danke :)

Du musst es nicht, wäre aber besser, ich denk er würd Verständnis haben und es nicht schlimm finden.

nö, musst du nicht, wenn du nicht möchtest. denk an deine krankenkarte und evtl. praxisgebühr und geh einfach hin.

Du musst es deinem Vater nicht sagen, der Arzt darf ihm auch nichts sagen. Natürlich kannst du es ihm sagen, wenn du willst. Wenn du nicht alleine zum Arzt gehen willst, dann kannst du auch eine Freundin mitnehmen.

was ist so schlimm daran, ihm zu erzählen, daß du zum arzt willst?

die sache mit der pille muß er ja noch nicht erfahren.

sag ihm deine geschichte und der wird dich sogar hinfahren, der arzt darf nichts sagen.

auf dem dorf ist das natürlich was anderes.....

Nein, der Arzt hat auch Schweigepflicht . Die Eltern müssten nur informiert werden, wenn du Abtreiben wollen würdest

Ne, Der Arzt hat auch Schweigepflich er darf deinem Vater auch gar nichts darüber erzählen

Da du 14 bist, darf der Arzt das nicht deinem Vater erzählen.

XD Du musst nicht, aber ich würde es ihm auf alle Fälle sagen - Allein schon um das dumme Gesicht der Hilflosigkeit zu sehen XD " Daddy - Ich bin dann mal beim Frauenarzt." ^^

Was möchtest Du wissen?