Frauenarzt Ablauf

7 Antworten

Es ist auf alle Fälle nicht schlimm! Erstmal werdet Ihr ein Gespräch führen. Dann wird er Dich untersuchen und Dir danach (je nachdem was Du willst) ein Rezept ausstellen.

Es ist nichts, was Dir peinlich sein müßte oder wovor Du Angst haben solltest. Nur wenn ich hier jetzt alles aufschreiben würde, klingt es mit Sicherheit schlimmer als es ist. (Versuch mal, jemandem "Blut abnehmen" zu beschreiben, ohne daß der vor Angst in Ohnmacht fällt - ist fast so ähnlich).

Das kann man so nicht sagen! Ich habe mehrere fraunärzte schon gehabt und bei allen sehr negative erfahrung gemacht!

0

Der Arzt wird zunächst einmal mit dir sprechen, z.B. wann deine erste Periode war, ob du dabei Schmerzen hattest usw. Dann wird noch Blutdruck gemessen, bevor es an die eigentliche gyn. Untersuchung geht. Manche Ärzte machen es auch hinterher. Danach folgt die Untersuchung auf dem gyn. Stuhl. Anschließend untersucht er noch die Brust und die Achselhöhlen, ob sich dort irgendwelche Knoten gebildet haben oder die Lymphdrüsen vergrößert sind. Entweder bekommst du das Ergebnis der Untersuchung gleich hinterher mitgeteilt, oder du mußt deswegen beim Doc anrufen. Aber ich denke, der Arzt wird dir im Gespräch eh alles erklären, wenn du ihm sagst, daß du das erste Mal zu ihm kommst.

hi... das ist ok wenn dir das beim ersten mal peinlich ist...also das ist eigentlich nicht schlimm, beim ersten mal wirst du nur untersucht wenn du das auch willst...das heist beim ersten mal wird dir so einiges erzählt über den weiblichen körper und schwangerschaft usw...die werden dich dann warscheinlich fragen ob du mit der untersuchung warten willst...im grunde genommen ist das ziemlich leicht da sie sehr freundlich sind und dir alles erklären...

Was möchtest Du wissen?