Frauenarzt - Beule / Knoten

5 Antworten

Ich glaube das sind deine Lymphknoten wenn ich mich nicht alles täusche. Die hat jeder, bei dem einen sieht man sie mehr bei dem anderen nicht. Ist eigentlich harmlos, wenn du das nächste mal gehst zum Fa lässt du dich einfach mal mit untersuchen. Meine merke ich aber auch und das ist nicht wild.

Laß dich überraschen .... Immer wenn Frau ein Problem hat sollte sie zum Frauenarzt gehen. Ohne das gesehen oder gefühlt zu haben kann man dazu nichts genaues sagen. Lymphknoten geschwollen?

Der Arzt schaut es sich an und tastet es evtl. ab. Es ist nichts schlimmes, du brauchst keine Angst zu haben...gute Besserung :-)

Erbsengrosser knoten zwischen den Brüsten?

Es fühlt sich kugelförmig an und es tut ziemlich weh, wenn ich es anfasse. Man sieht es kaum, es ist nur eine kleine wölbung. Ich bin mir nicht sicher ob das ein Pickel oder ein Knoten ist. Habt ihr Ideen?

Freundliche Grüsse

Bella

...zur Frage

Wie am besten gegen irrationale Angst vor Krebs vorgehen?

Nun ja, ist ziemlich schwer da anzufangen: Kurz vor Weihnachten letzten Jahres habe ich (bin 19) die Zusage für mein Traumstudium bekommen. Ist ein Dualer Studiengang, ich war auch total Happy, alles lief Problemlos.

Schon vor der Unterschung durch den Amtsarzt hatte ich aber ziemliche Panik, habe immer wieder was gefunden, was nicht okay sein können, war auch bei verschiedenen Ärzten, einfach um mich, obwohl keine Beschwerden vorhanden waren, checken zu lassen, hab ein Blutbild machen lassen etc. Das war im Februar diesen Jahres.

Jetzt habe ich letztes Wochenende an meiner Vagina zwei braune Stellen entdeckt. Sieht im Prinzip aus wie Pigmentflecken, juckt nicht, nässt nicht, keine Knoten, vom Aussehen eher kein Melanom, Oberfläche vollkommen glatt (ist auch nicht zu ertasten, also wenn ich drüberfahre könnte ich nicht spüren, wo die Stelle anfängt und wo endet). Ich habe also im Prinzip gar keine Beschwerden.

Ich sollte vielleicht sagen, dass ich zu Pigmentflecken bzw. Pigmentstörungen neige (hab auch viele Leberflecken), was erblich ist, dafür bin ich medizinisch ansonsten sauber. Kein einziges der Symptome und kein Risikofaktor für Vulvakrebs oder irgendwas anderes in diese Richtung trifft auf mich zu. Ich hab meine Regel regelmäßig, bin nicht immunsupprimiert, gegen HPV geimpft, habe zudem keine Beschwerden, die irgendwie in dieses Schema passen könnten und bin außerdem eigentlich zu jung, um da reinzupassen und on top gab es in meiner Familie (Eltern, Geschwister der Eltern, Großeltern, die alle noch leben), keinen einzigen Fall von Krebs. Zudem war ich ja erst im Februar beim Frauenarzt (war ein neuer, der mich dann vollkommen durchgecheckt hat, einschließlich Gebärmutter- und Brustkrebschecks) und der hätte die Flecken wohl beanstandet, wenn da irgendwas gewesen wäre, was ihn irritiert hätte, meinte aber es sähe alles gut aus (hat auch gesagt, dass ich mir keine Solchen Sorgen machen muss, weil ich ja noch jung bin und so)

Mein Problem sind vielweniger diese Flecken (die ich wahrscheinlich erstmal beobachten werde, wie sie sich weiterentwickeln), sondern die Horrorszenarien, die ich mir dabei immer ausdenke. Ich habe ziemliche Angst vor dem Krebs an sich, aber was ich mir noch schlimmer vorstelle sind die Folgen, die das haben könnte (kein Studium, kein Job, im Prinzip dann kein Leben mehr für mich, zumindest nicht/nicht mal annährend das, welches ich mir erhofft habe). Befeuert wird das alles noch dadurch, dass Krebs bei allen möglichen Symptomen ja das erste ist was man präsentiert bekommt, einschließlich irgendwelcher Chatrooms von Frauen, die eben diese superseltene Krankheit mit mitte 20+/- bekommen haben.

Diese Angst vor Krankheiten wird sich vermutlich auch legen, wenn ich dann mein Studium anfange und etwas zu tun habe, aber bis dahin hätte ich einfach gerne einen Ratschlag, ein paar aufmunternde Worte, vielleicht einfach ein paar Tipps, wie ich damit besser umgehen kann.

Liebe Grüße

Bevi

...zur Frage

Schmerzende Beule am hinterkopf

Hallo ! Ich habe am Hinterkopf eine Art beule oder so ... Sie schmerzt sehr wenn ich sie anfasse ... Es fühlt sih an wie eine Beule oder vielleicht ist es auch nur ein insektenbiss... Eine beule vom stoßen aber nicht , da ich mich nicht dass ich wüsste gestoßen habe und weil es kicht die Schmerzen sind die man bei einer normalen Beule hat ...meine Mama hat auch schon nachgeguckt aber sie konnte nichts erkennen da ich lange haare habe ( mädchen) soll ich morgen zum Hautarzt ???? Bin verzweifelt

...zur Frage

Blasenähnliche Beule unter der Haut

Hallo,

mir ist eben aufgefallen das ich eine Art Beule unter Haut habe. Diese liegt oben am anfang der Achsel, also nicht unter Arm sondern noch außerhalb. Es fühlt sich nicht wie ein Pickel an, sondern eher wie eine Brandblase wo viel flüssigkeit drunter zu sein scheint. Was aber nicht der Fall ist. Sie ist Kreisrund und sieht aus als hätte man die mit einer Spritze unter die Haut gespritz. Sehr komisch. Was kann das sein? Es fühlt sich nicht wie ein Knoten an und läst sich nicht bewegen. Zum Arzt konnt ich noch nicht weil Wochenende.

MfG Dennis

...zur Frage

Dicke Beule am Oberschenkel Krebs,Raucherbein?

Hallo ich habe vor ein Paar wochen etwas in meinem Oberschenkel bemerkt es fühle sich an als wäre da eine Beule innen drin. Heute habe ich bemerkt dass die Beule so gesehen raus gewachsen ist also es ist jetzt eine richtige Beule. Die Beule befindet sich genau da wo mein linker Hoden ist am linkem Bein/Oberschenkel. Sie ist ca 2cm Land 0.5 Cm breit und 0.2 cm hoch. Sie ist ziemlich hart und wenn ich sie anfasse fühlt es sich an als wäre da ein weicher Stein in meinem Bein drin. Die Farbe ist ziemlich dunkel also Lila bis Schwarz. Was könnte es sein? Ps: Ihr müsst mir nicht sagen dass ich zum Arzt gehen sollte dass weiß ich aus selber.. ich werde auch Morgen zum Arzt gehen nur wollte ich hier mal nachfragen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?