Frauenärztin etwas anvertrauen in Sachen Sex + Ist die Pille ratsam?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

Du bist schon 17 und die Frauenärztin ist an ihre Schweigepflicht gebunden!

Du nimmst nicht unbedingt zu , wenn Du die Pille nimmst! Du kannst mit deiner Frauenärztin offen über all deine Gedanken und Fragen reden !

Das Du bereits Sex hattest , wird sie von selbst sehen ! ist doch in deinem Alter auch kein Thema!

Du kannst deiner Frauenärztin uneingeschränkt vertrauen !

Dein Sexleben geht deine Eltern gar nichts an!

Lass dich über alle Vor und Nachteile einer Pilleneinnahme beraten !Schreib Dir deien Fragen ggf. auf .

GLG und einen guten Start in die neue Woche , wünscht Dir ,clipmaus:-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Clipmaus
26.04.2016, 17:03

Vielen lieben Dank für das Sternchen :-)) Freue mich , dass ich Dir helfen konnte ! Wünsche Dir , einen schönen Abend. LG clipmaus:-))

0

Der Arzt hat gegenüber deinen Eltern Schweigepflicht, er DARF ihnen nichts sagen, weise ihn aber zur Sicherheit nocheinmal darauf hin, nicht dass ihm doch was raus rutscht....

Du nimmst durch die Pille nicht automatisch zu, das ist EINE der vielen möglichen Nebenwirkungen, die nicht auf alle Frauen zutreffen. Sag auch diese Bedenken dem Arzt vorher, vielleicht kann er dir dann eine niedrig dosierte Pille mit geringeren Nebenwirkungen verschreiben, zur Not kann man immer noch wechseln bzw. auf eine andere Zusammensetzung umsteigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Ärztin hat in jedem Fall Schweigepflicht, ganz egal was du ihr erzählst.

Und nein, man nimmt durch die Pille nicht zwingend automatisch zu. Hierbei handelt es sich um eine Nebenwirkung, die bei manchen Pillen auftreten kann, nicht muss! Meistens handelt es sich aber nur um Wassereinlagerungen, die nach wenigen Wochen wieder verschwinden. In wenigen Fällen können die Hormone den Appetit anregen, so dass man mehr isst als vorher. Dann kommt es natürlich zu einer echten Gewichtszunahme. Aber darauf, was und wie viel man isst, hat man ja trotzdem noch selber Einfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du zunimmst, dadurch weniger oder mehr Pickel bekommst, etc... ist eine weit weniger wichtige Frage. Viel wichtiger wäre es wenn erst mal das Thromboserisiko bei dir bestimmt wird. Sprich deinen Frauenarzt darauf bitte an. Thrombose können nicht nur dicke Leute bzw. Raucher bekommen.

Du willst die Pille damit es deinem Freund "mehr" Spaß macht? Okay, deine Entscheidung. Ich hab mich von so etwas nie beirren lassen.

Du bist 17, deine Frauenärztin hat Schweigepflicht und ist sicherlich etwas aufgeklärter. Für sie ist es - beruflich gesehen -  wahrscheinlich recht normal das Mädels deiner Altersklasse schon sexuelle Erfahrungen sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deine/n Arzt/Ärztin fragen, wie er/sie es mit der Schweigepflicht hält. Denn es gibt bestimmte Grauzonen, in denen der Arzt den Eltern Mitteilung machen muss. Wenn der Arzt bzw. die Ärztin sagt, dass das bei dir nicht der Fall ist, dann muss sie sich an die Schweigepflicht halten. Es geht dabei um so Dinge wie die Einsichtsfähigkeit von Kindern, die von Fall zu Fall entschieden werden können. Und: falls ihr privat versichert seid, geht die Rechnung natürlich an deine Eltern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
25.04.2016, 12:34

Die Einsichts- und Einwilligungsfähigkeit ist bei einer 17-jährigen kein Thema mehr. Man geht davon aus,  dass jede/r über 16 bei normaler Intelligenz in der Lage ist, über seine Gesundheit einschließlich Medikamenteneinnahme selbst zu entscheiden.

Und die Rechnung nach Hause können privatversicherte Teenager durch Barzahlung vor Ort umgehen.

0

Deine Frauenärztin hat Schweigepflicht. Verpflichte sie, bevor du ihr die Sache erzählst mit einem einfachen Satz wie z.B. "Das Folgene erzähle ich Ihnen nun im Vertrauen und ich möchte nicht, dass meine Eltern es erfahren." oder ähnlich. Wenn sie es doch erzählt, macht sie sich strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille schützt nicht vor Krankheiten, daher sollte man immer zusätzlich ein Kondom benutzen. Es sei denn Dein Partner hat einen HIV Test machen lassen, ansonsten immer ein Kondom benutzen. Du bist in einem Alter wo man ständig noch den Partner wechselt. Ja, die Gynäkologin hat Schweigepflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie hat ärztliche Schweigepflicht. Das heißt du kannst ihr sowas ruhig verraten^^ ich habe mit meinem Urologen auch über Sachen sex, etc reden müssen. Das is kein Problem und für die alltäglich^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Arzt hat Schweigepflicht solange du keine Suizidandrohungen machst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo

ärzte haben allgemein Schweigepflicht wenn du es ihr sagst wird sie deinen Eltern nichts sagen. Schließlich ist sie deine Vertrauensperson und will das sicher nicht verlieren.

Ich habe damals nur am Busen zu genommen. War aber auch nötig von A auf B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern erfahren das nicht. Der Arzt merkt schon von selbst, dass du schon Sex hattest ;-)

Dass du zunimmst ist nicht automatsch; über sowas (also Nebenwirkungen) würde ich mit dem Arzt mal sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
25.04.2016, 12:36

Und wie soll  der Arzt das deiner Ansicht nach "merken"? Er oder sie kann es sich denken, wenn sie wegen de Pille kommt, mehr aber auch nicht. Sie könnte ja auch vorsorglich gekommen sein.

0

Sie darf es deinen Eltern gar nicht sagen wegen der ärztlichen Schweigepflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frauenärztin muss schweigen. Die meisten tuen es auch.      
Aber ich rate dir von der Pille ab! Sie hat zu viele Nebenwirkungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?