Frauen sollen in die Küche?

6 Antworten

Frauen werden im Kriegsfall ebenfalls eingezogen.

Sie arbeiten dann in der Rüstungsindustrie, im Sanitätswesen und werden auf die Stellen gestetzt, wo die Männer fehlen, weil sie an der Front sind.

Während die Männer im Nahkampf ausgebildet werden, an Waffen geschult werden und sich einiges an Wissen für den Kriegsfall aneignen können, haben Frauen diese Kenntnisse dann nicht.

So kommt es dann, dass Frauen nur geringe Möglichkeiten haben, sich selbst zu verteiligen, wenn z.B. Deutschland angegriffen wird.

Wenn feindliche Soldaten in die Städte eindringen, sind sie einfach nur Opfer.

Haben keinerlei Strategien, keinerlei Waffenerfahrung, keine Nahkampftechniken, keine Erfahrung.

Können sich als Person nicht schützen. Und ihre Familien auch nicht.

Dann bringe den Witz:

"Sagt die Frau nach der Hochzeitsnacht zu ihrem Mann: "Koch schon mal Kaffee oder kannste das auch nicht?" 

Ich würde einfach sagen, dass das sexistisch und unterste Schublade ist und die Freundschaft kündigen.

frage doch denjenigen, wieso frauen in die küche sollen.

meist haben die leute darauf eh kein argument, außer "da gehören sie hin" und das ist kein argument, sondern dummschwätzerei

In der Küche verursachen Sie (soweit der Gedanke ) keinen Schaden.

Was möchtest Du wissen?