Frauen kosten geld!?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Aus langjähriger Eheerfahrung kann ich berichten, dass Frauen sich schon mal gerne was Schönes kaufen, da mal ein Täschchen, dort mal ein Paar Stiefelchen, den einundzwanzigsten Schal im Schrank und natürlich auch Kosmetik.

Frauen wollen häufig halt einfach schön aussehen. Und genau das ist es doch, was wir Männer auch gern sehen. Nur kosten soll es nichts.

Wenn wir beim Autokauf noch einen Extra-Tausender für Alufelgen drauflegen oder den Hochdruckreiniger statt mit Lichtstrom der überlegenen Leistung halber lieber in der Kraftstrom-Ausführung kaufen, ist das ja gaaaanz was anderes.

Ganz im Ernst: Unter Frauen gibt es wie auch unter Männern großzügige und verschwenderische, sparsame und geizige. Irgendwo zwischen Sparsamkeit und Großzügigkeit sollte das angesiedelt sein und man sucht sich idealerweise einen Partner, der das ähnlich sieht.

So bleibt es beim Thema Geld bei kleinen Kabbeleien; anderenfalls droht ständiger Streit. Und Streit ums Geld bringt jede Beziehung auf Dauer auseinander. Da ist Pinkeln im Stehen nur halb so konfliktträchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja...meine Erfahrung dazu ist: Gerade am Anfang einer Beziehung kann der Haushalt (vor allem, wenn man wenig Geld hat) schon ein wenig durcheinander gewirbelt werden: Der Partner hat vielleicht andere Gewohnheiten, man kauft für ihn vllt auch mal anders ein, unternimmt mehr, etc.

Ich hab zB ein paar sehr billige Gerichte im kopf, die ich mir allein ohne Probleme machen kann, wenn das Geld knapp wird, die ich aber meiner Freundin nicht unbedingt vorsetzen würde...insofern könnte man sagen, dass ein Besuch von ihr ein bisschen Geld kostet...

Allerdings ist es andersrum ja genauso, von daher gehe ich nicht davon aus, dass sie auf "mein Geld" aus ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen verdienen mittlerweile ihr eigenes Geld.
Früher hatten sehr viele Frauen keine eigenen Einkünfte.
Und Männer mußten ihren Arbeitsvertrag unterschreiben.
Also sie durften entscheiden, ob sie überhaupt arbeiten gehen darf.

Und dann gibt es noch Paare, die zusammen Langzeitarbeitslos sind.
Oder wo sie Arbeit hat und er nicht.
Und 100000 andere Kombinationen. Verschiedene Umstände, verschiedene Lebensphasen.
Und verschiedene Absprachen.

Kein Mann ist gezwungen eine Partnerin zu wählen, die darauf aus ist.
Oder?
Wenn er eine Partnerin wählt, die nur auf Geld aus ist, dann hat er das selbst zu verantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe auch gerne Essen und Shoppen. Aber ich nehme dafür lieber mein eigenes Geld.

Mein Freund lädt mich gerne mal zum Essen ein. Das muss nicht sein und ich zahle auch ab und zu mal für uns beide. Das gleicht sich dann schon wieder aus.

Aber klar, gibt auch so Damen, die sich gezielt Männer mit viel Kohle suchen. Ich kenne eine persönlich, die das bei der Partnerwahl zu einer Grundvoraussetzung gemacht hat. Inzwischen hat sie sich nen Wohlhabenden geangelt. Scheinen beide glücklich zu sein. 

Wenn dein Kumpel immer nur auf solche Frauen trifft, bewegt er sich irgendwie in den falschen Kreisen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist natürlich auch von Frau zu Frau abhängig, wie sie zu diesem Thema steht, denn es gibt auch genügend Frauen, die tatsächlich nur auf das Geld aus sind.

Ich persönliche finde, dass Geld nicht in der Beziehung der Grund sein sollte, warum man den anderen Menschen mag bzw. liebt. Wie du es ja richtig erwähnt hast, finde ich auch, dass der Charakter der Person wichtig ist. Die Person sollte die gleichen oder ähnliche Interessen haben, spannend sein; jemand, den einen fesselt.

Vielleicht alles zu kitschig, aber wenn man nur auf das Geld der Person aus ist, kann man dabei auch nicht glücklich werden. Irgendwann wird das Geld in der Beziehung tatsächlich mal eine Rolle spielen, beispielsweise bei der Wohungs- oder Haussuche, da man schon eine gewisse finanzielle Sicherheit braucht.

Dass Frauen viel kosten, hängt auch wieder von der Frau ab. Viele lassen sich gerne auf tausend Sachen einladen, weil diese Frauen dann das Prinzessinen Gefühl bekommen. Ich finde so was eher mehr unangenehm als angenehm. Ich fände es schön, wenn mich mein Freund ab und zu einladen würde, dennoch kann ich mich als Frau auch selbst um meine eigenen Wünsche kümmern, da ich ungern auf jemandes Tasche sitzen wollte.

So sieht das jedenfalls für mich aus^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke nicht das alle Frauen aus Geld aus sind natürlich gibt es die auch aber mir wäre es egal wie viel geld er hat solange er mich liebt vllt hat er einfach zu viel schlechte erfahrung gemacht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann jetzt nur von mir reden, mir persönlich ist es egal ob mein partner geld hat oder nicht. mein freund studiert und verdient nichts in dem sinn außer familienbeihilfe, wir teilen da einfach auf, wer geld mit hat bezahlt, das gleicht sich auch schön aus. wenn ich mehr habe und er was braucht zahle ich, genauso umgekehrt. würde nie abhängig sein wollen von meinem partner, da komm ich mir komisch vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun.. Ich denke jeder verdient doch irgendwo sein eigenes Geld..Klar gibt mein Mann auch viel Geld für mich aus. Ich aber auch für ihn bzw. uns.. wenn wir weggehen, uns etwas neues anschaffen..
Am anfang der beziehung war ich noch schülerin und hatte dementsprechend wenig kohle. Da hat er natürlich viel mehr gezahlt als ich. Mittlerweile verdien ich gut und mehr als er und bezahl dafür halt auch vieles. Ganz normal halt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss sich eben derjenige, der sich beschwert, von Frauen fern halten, die nicht arbeiten wollen. Ich hatte auch mal so eine Beziehung. Der Typ hatte sich selbständig gemacht, war aber nicht in der Lage seinen Hintern zu bewegen, dass auch was bei rum kam. Somit dürfte ich alle bezahlen. Das hab ich mir nur begrenzt angeschaut . Denn ein paar Monate kann man das durchaus tolerier. Aber in dieser Zeit merkt man auch, ob es die Grundsätzliche Einstellung des Gegenübers ist. Und dann lieber schnell weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ausgaben gegenüber dem Singleleben steigen deutlich. Das ist bei Homosexuellen aber auch nicht anders. 

Es ändert sich im hohen Alter oder bei Beziehungsdefekten wieder, wenn man nur noch rumsitzt und auf den Fernseher starrt, bis einen der Tod holt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Vorurteil hängt mit der früheren Rolle der Hausfrau zusammen. Der Mann beschaffte das Geld, die Frau verwendete es. Natürlich gab es auch Frauen, die nicht mit dem Geld umgehen konnten. Dies gilt aber auch für Männer. Und daran hat sich nichts geändert. Was grundsätzlich zu berücksichtigen ist, ist die Tatsache, dass die Attraktivität einer Frau grundsätzlich über das Aussehen geht. Dass dann in der Regel auch "Optimierungsmaßnahmen" getroffen werden, ist ja auch normal, denn jede Frau, die sich für Männer interessiert, möchte "locken". Hierzu hilft ihr die Kosmetik- und die Textilindustrie mit allen Verkauftricks. Dass es dabei auch zu Übertreibungen kommt, ergibt sich durch die Werbung ganz zwangsläufig. Außerdem ist der Narzissmus (inzwischen auch bei den Männern) ein weiterer Faktor, der den betreffenden Personen das Geld aus der Tasche zieht. Alles in allem: Das Vorurteil wird vermutlich bleiben. Daher wird man seine Partnerin/seinen Partner weiterhin genau anschauen müssen, um das Risiko der Geldverschwendung möglichst realistisch einschätzen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Frauen kosten Geld"... so reden nur Männer, die einfach dumm sind. Wie du bereits sagst, wird jede in eine Schublade gesteckt. Es gibt ja leider diese Tussen, die Geschenke verlangen oder dass man sie ausführt etc. und natürlich ist das was schönes aber das ist keine pflicht! sowas tut man freiwillig wenn man dem partner zeigen will, dass er einem wichtig ist und man ihm was gutes tun will. er sollte sich mal eine mit hirn suchen, dann passiert das nicht. aber die meisten männer mögen ja große hupen, blond und dumm wie brot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher und Männer essen zu viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?