Frauen in der Spätromantik

2 Antworten

Es mag in der Zeit eine gewisse geistige Emanzipierung gegeben haben, aber juristisch und faktisch hat sich für die Frauen wenig geändert. Denk an Dinge wie Wahlrecht, Ehe etc. Fakten und Quellen wären hier die Ereignisse und Daten zu suchen, die tatsächlich zur Eigenständigkeit der Frau geführt haben. Diese datieren deutlich später als die Romantik. Suchen und überlegen musst du dir die schon selbst, schließlich ist es deine Facharbeit, in der du das auch lernen sollst, um ggf. später an der Uni nicht wie der Ochs vor´m Berg dazustehen, wenn es um eigenständiges Arbeiten geht.

"die Frau in der Spätromantik wieder dem geistig überlegenen Mann untergestellt"

Das wird sich nie nachweisen lassen: 1. weil die Männer nicht geistig überlegen waren 2. weil Frauen nicht "untergestellt" wurden, allenfalls unterstellt oder benachteiligt.

Aber betrachte einmal den Lebenslauf von Dorothea Schlegel und Bettina von Arnim und versuche dann eine Frau aus späterer Zeit zu finden, die ähnlich unabhängig von ihrem Ehemann und ähnlich einflussreich war (Bettina v. Arnim hat immerhin durch ihren Einfluss beim König den Brüdern Grimm Professorenstellen in Berlin verschafft).

Was möchtest Du wissen?