Frau wirft mir Straßenrennen vor/geht das so einfach?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn man jeden anzeigen würde, der beim Anfahren zuviel Gas gibt, dann hätte man viel zu tun. Da passiert überhaupt nichts, die Frau macht sich höchstens lächerlich.

Wenn Du nicht schneller als 50 km/h die Stunde gefahren bist, hast Du Dir doch gar nichts vorzuwerfen. Und das Gegenteil muss Dir erstmal einer beweisen.

Wieso musstest Du nach rechts? Hat diese Frau irgendwas zu melden? Ist ein Verkehrsteilnehmer wie jeder andere. Ich wäre wahrscheinlich weitergefahren oder ich hätte zumindest gefragt: Was wollen Sie von mir?

lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcelw96
02.02.2017, 12:03

Dankeschön 

1
Kommentar von Dovahkiin11
02.02.2017, 12:07

Nur dass zu viel Gas zu geben nichts bringt, außer dass der Lärm das ganze Umfeld stört. 

0

Anzeigen kann jeder jeden. Aber hier so meine Vermutung, Mit der Lichthupe zu blinken ist Strafbar. Nötigung. Lass sie eine Anzeige machen ,du macht eine wegen Nötigung und falscher Verdächtigung.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann sie Strafanzeige erstatten, das kann jeder - Erfolg kann ich dieser aber nicht abgewinnen.

Sollte die gute Frau tatsächlich zur Polizei gehen, werden die Beamten ihr das wohl erläutern.
Und wenn doch was kommt, erstattest du halt Gegenanzeige wegen Falscher Verdächtigung - spätestens dann sollte da Ruhe sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikkey
02.02.2017, 18:42

wider besseres Wissen

passt nicht, so eine "Gegenanzeige" kann man knicken.

0

wenn sie eine anzeige macht kommt da nicht viel bei raus. du hättest ihr nummernschild notieren sollen. du könntest anzeige erstatten weil sie dich und dein auto ohne dein einverständnis fotografiert hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Straßenrennen sind verboten, egal wie lange sie sind.

Die Frau wird mit ihrer Anzeige aber keinen Erfolg haben, sofern sie eine macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcelw96
02.02.2017, 12:02

Das war doch kein rennen haha 

0

Straßenrennen gibt es nicht als Verkehrsverstoß.

Zu schnelles Fahren und unnötige Lärmerzeugung (Anfahren mit quietschenden Reifen, aufheulender Motor) schon.

Hier kann bestenfalls eine Anzeige wegen Lärmbelästigung rauskommen. Da kommt ein Fragebogen von der Polizei. Auf den antwortest du, dass dir beim zügigen Anfahren versehentlich die Reifen durchgedreht sind, und dann hat sich das erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drehhmoment
02.02.2017, 12:26

Straßenrennen gibt es nicht als Verkehrsverstoß.

Doch.

§ 29 StVO

(1) Rennen mit Kraftfahrzeugen sind verboten.

1
Kommentar von migebuff
02.02.2017, 12:29

Straßenrennen gibt es nicht als Verkehrsverstoß. 

Nein, natürlich nicht.

§29 StVO

(1) Rennen mit Kraftfahrzeugen sind verboten.

Bußgeldkatalog TbNr 248

Beim Führen eines Kraftfahrzeugs an einem Kraftfahrzeugrennen teilgenommen, § 29 Absatz 1 StVO

400 € Fahrverbot 1 Monat

1
Kommentar von Paejexa
02.02.2017, 13:44

"versehentlich die Reifen durchgedreht sind"

 

Passiert ja auch einfach so 😂

0

Solche Besen kennt doch jeder, oder? Dass sie tatsächlich zur Police geht, ist doch unwahrscheinlich. Und wenn doch - was will sie da machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, vielleicht auch beim AUtofahren einfach mal das Hirn einschalten. Okay, scheint nicht so einfach.

Nen souveräner Fahrer ist jedenfalls ganz was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Straßenrennen setzt eine hohe Geschwindigkeit vorraus.

Du bist weniger als 50 gefahren - also kein Straßenrennen!

So einfach ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vergiss´ es !

erstens geht diese Frau das nichts an....

und zweitens hat die Polizei anderes (besseres) zu tun....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?