Frau wegen Hund hingefallen, wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

ob es eine Rolle spielt, dass die Hunde nicht angeleint waren, ergibt sich aus euren Tierhalterhaftpflichtversicherungen. Der eine Versicherer schließt solche Fälle aus, der andere nicht - also bitte nachlesen.

Wenn nicht klar ist, welcher Hund die Dame "angerempelt" hat, sollte man den Vorfall entsprechend beiden Versicherungen melden, die sich dann miteinander ins Benehmen setzen werden und wohl Hälfte/Hälfte zahlen.

Gut, wenn man versichert ist.

Alles Gute

Daniela

Wer zahlt nun die Arztkosten der Frau?

Der Verursacher, ergo der Hundehalter.

Wir wissen nicht welcher Hund jetzt genau schuld war für den Sturz der Frau

Spielt keine Rolle. Es sei denn es wären nicht eure Hunde gewesen.

Zahlt das die Haftpflichtversicherung?

Die Hundehalterhaftpflicht. Diese ist in manchen Bundesländern verpflichtend, meist abhängig von Größe oder Gewicht des Hundes.

Ruf deinen Versicherungsvertreter an und schildere den Vorfall. Nur er kann dich korrekt beraten, weil er den Vertrag kennt. 

Möglicherweise kommt noch ein Schreiben des Ordnungsamtes, je nachdem ob jemand den Vorfall dort gemeldet hat - ein Hund darf niemals einen Menschen verletzen, dafür hat man als Hundehalter Sorge zu tragen. Das gilt leider auch, wenn es nur ein Unfall war.  

Was möchtest Du wissen?