Frau verstorben und 50% Haus und Grundstück ohne Testament für Erben?

5 Antworten

Tut mir leid mit deiner Frau. Um eine gewissenhafte Auskunft zu bekommen, würde ich lieber einen Anwalt für Familien- und Erbrecht befragen. Ja, es wäre sicher fatal, wenn der Bruder das Erbe annehmen würde. Die Hälfte von deiner Frau steht dir aber noch zu, also käme nur ein Viertel zur Erbmasse. Aber ein Anwalt wäre bestimmt sicherer. Brauchst ja nur eine Rechtsauskunft erst einmal einholen.

Klingt als bräuchtest Du dringend einen Anwalt. Wenn der Bruder kein Einkommen hat, vielleicht kannst Du Dich auch mit ihm auf eine monatliche Ratenzahlung einigen?

Suche dir einen Anwalt, der auf Erbrecht spezialisiert ist!

Übrigens: Ob jemand erbberechtigt ist, hat weder mit dessen Trinkgewohnheiten noch mit seinem Beliebtheitsgrad etwas zu tun. Wenn es ihm zusteht, musst du ihn auszahlen, so bitter das ist.

Hättet ihr mal zu Lebzeiten deiner Frau ein Testament.... Du weißt schon!

Erbteil Enkel - Oma verstorben?

Meine Oma ist kürzlich im Alter von 95 Jahren gestorben. Ihr Ehemann schon vor vielen Jahren. Sie haben zwei Kinder. Meine Mutter und Ihren Bruder. Meine Mutter ist ebenfalls schon verstorben. Es liegt kein Testament vor. Somit greift die gesetzliche Erbfolge. Mein Onkel [lebendes Kind meiner Oma] lebt noch und hat 3 Kinder. Ich bin einziger Sohn meiner Mutter. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das Erbe zu 50% auf mich und zu 50% auf meinen Onkel aufgeteilt wird? Da ich gerade am Hausbauen bin könnte ich etwas Geld gut brauchen.

...zur Frage

cousin verstorben?

mein cousin ist verstorben, keine frau ,keine kinder und kein testament: nur noch , cousine und cousin bzw. teilweise nur noch deren kinder!!! wie ist die erbfolge ,bekommen alle cousins das gleiche und was die großcousins ?? wie teilt sich das erbe von mütterlicher und väterlicher seite auf? Vater hatte eine schwester und die mutter drei geschwister?

...zur Frage

Hat Tochter Anspruch auf Erbtteil obwohl Sohn seit 14 Jahren als Eigentümer im Grundbuch steht?

Die Mutter hat ihren Sohn als Eigentümer ins Grundbuch eintragen lassen für Haus u. Grundstück ( vor 14 Jahren ) Mutter hat Wohnrecht auf Lebenszeit

Ist es richtig , das die Tochter keinen Anspruch auf einen Erbteil hat , wenn die Mutter verstorben ist ?

...zur Frage

Kein Testament - kann ein Haus verkauft werden?

Ein guter Freund ist gestorben - ohne Testament bzw. es findet sich nicht. Im Grundbuch des Hauses steht nur er. Eine Hälfte erbt die Frau, die andere Hälfte die Kinder. Nun möchte die Frau das Haus verkaufen, weil sie die Kinder nicht auszahlen kann, aber zwei der vier Kinder sind dagegen, weil sie das Haus unentgeltlich als Ferienwohnung nutzen möchten, können aber auch nicht auszahlen. Hat die Witwe einer Möglichkeit,das Haus zu verkaufen, da sie es finanziell nicht halten kann. Die Frau hat kein Wohnrecht und Nutzrecht, da dem Verstorbenen (Ehemann) berußt war, da sie nach seinem Tode nicht im Hause bleiben kann und will.

...zur Frage

wenn zwei geschwister auf den erbteil verzichten, bekommt den dann das dritte geschwisterkind?

Meine Frage ist die:

Es geht um einen Erbfall. Der Vater ist verstorben, seine Frau lebt noch. Zwei der drei Kinder wollen den gesetzlichen Erbteil nicht annehmen, damit die Witwe ihr Haus behalten kann etc. Das dritte Kind will seinen Erbteil annehmen.

Wer erhält die Erbteile derer, die das Erbe ausgeschlagen haben?

LG Mandy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?