Frau Schwanger, was steht Ihr zu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

6 Wochen vor und 8 Wochen nach dem Entbindungstermin bekommt deine Frau Mutterschaftsgeld. Die Zahlung ergibt sich aus dem Netto-Durchschnittsgehalt der letzten 3 Monate vor Beantragung. Dafür muss später noch etwas ausgefüllt werden, da Arbeitgeber und Krankenkasse zahlen, vom Frauenarzt bekommt ihr eine Bescheinigung, die beigelegt werden muss. Nach dem Mutterschutz habe ihr Anspruch auf Elterngeld, dies ergiebt sich aus dem Netto-Durchschnittgehalt der letzten 12 Monate. Von dem Durchschnittsgehalt werden in der Regel 67% gezahlt. Dies muss bei der zuständigen Elterngeldstelle beantragt werden. Ab Geburt bekommt ihr Kindergeld, aber das wisst ihr sicherlich. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute :-)

also ich wurde super beim gesundheitsamt beraten, was man beantragen kann und was nicht.

Geht doch mal zu einer Beratung. In einem persönlichen Gespräch kann euer Gegenüber viel besser auf eure fragen eingehen und du kriegst die Infos gebündelt von jemandem der Ahnung hat. Frag doch nicht hier, wo jeder was anderes schreibt :D

Da kann das Jugenamt und Arbeitsamt informieren. Alternativ gibt's hunderte Seiten im Internet, die sich via google finden lassen.

Vielleicht hast du eine konkretere Frage?

Was möchtest Du wissen?