Frau richtig lecken?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Schlüssel zum Orgasmus einer Frau ist nicht das "Reinstecken", sondern der Kitzler - und diesen verwöhnst Du am besten mit Finger oder Zunge. Mit der Zunge kannst Du am feinfühligsten agieren und kannst die Erregung Deiner Partnerin auch am besten erspüren und steuern.

Stimuliert man die Klitoris mit einem Finger kann man eine Frau ebenfalls relativ leicht zum Orgasmus bringen - hier ist aber auf genügend Feuchtigkeit zu achten, was die Zunge ja schon "mitbringt". Wenn Du unter "Fingern" verstehst möglichst viele Finger möglichst tief in Deine Freundin zu rammen, so ist ein Orgasmus eher ein Glückstreffer - auch wenn viele Frauen das Gefühl des "ausgefüllt seins" beim Lecken genießen und so ein oder zwei Finger durchaus hilfreich sein können.

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze:

- Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel...

- Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler!

- Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand...

- Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust!

- Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg

- Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen!

- 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können!

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN…

Kurz vor bzw. nach dem Höhepunkt haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren – dann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkehr gekommen. Bei der Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) hat sie besonders gute Chancen auf einen weiteren Orgasmus, da sie dabei ihren Kitzler an Deinem Schambein reiben kann. So kommt ihr beide auf Eure Kosten und Deine Partnerin wird Sex mit Dir LIEBEN… .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Das ist schon eine echte Kunst für sich, da helfen ein paar Stichworte
nicht wirklich weiter. Besser wenn du dir ein gutes Buch zu dem Thema
besorgst wie "The Best Oral Sex Ever: His Guide to Going Down" (gibts nur auf englisch) oder "Sextalent? Der kompromisslose Sexratgeber für Männer: Ein Praxisguide für leidenschaftliche Liebhaber".

Es ist halt auch nicht bloß der technische Aspekt, sondern das Drumherum,
die Anregung des weibliches Geistes, die Einstellung des Mannes und
viele andere Faktoren spielen die entscheidende Rolle.

Hallo,

das ist ziemlich schwer zu beantworten, weil jede Frau an anderen Stellen mehr empfindlich ist und jeder unterschiedliche Vorlieben hat.

Grundsätzlich gilt aber, dass die Klitoris am meisten Nerven besitzt. Durch leichtes pusten, reiben mit dem Finger und sanftes lecken funktioniert es meistens. Außerderm kann man seine Finger auch noch einführen, um zusätzlich zu stimulieren.

Was nun aber wirklich wirksam ist musst du an deiner Partnerin "erproben". Du wirst recht schnell rausfinden, was ihr wie gefällt ;)
Liebe Grüße:)

Du musst auf deine Freundin achten. Eine generelle Gebrauchsanweisung für Frauen gibt's nicht.

Achte darauf, wie sie reagiert, wenn du ihren Kitzler leckst und saugst.

Dabei kannst du sie auch schön fingern oder, falls sie es mehr mag, ihre Nippel streicheln. Wahrscheinlich wird sie es aber im Wechsel mögen.

Manche Frauen mögen es auch, wenn sie am Damm und After geleckt werden. Erforscht es gemeinsam.

So etwas lernt man weder durch Videos noch durch Bücher oder googeln sondern nur durchs machen, ausprobieren und üben. Such dir ne Partnerin die das gern hat und die vor allem kein Problem damit hat dir zu sagen und zu zeigen was du richtig machst und was nicht. Da aber jede Frau anders reagiert wirst du dich darauf einstellen müssen das nicht jede es genial findet wenn du ihren Kitzler bis zum erbrechen maltretierst oder in die Lippen beisst oder ähnliches. Daher musst du auch lernen auf die Signale der Frau zu reagieren und dich auf sie einzustellen. Aber wie gesagt, das geht nur mit machen und üben.

Hallo Bongz

Liebe Grüße HobbyTfz

Das musst du sie schon selbst fragen. Wahrscheinlich gibt es andere Körperregionen, die du mit einbeziehen solltest oder eine Seite, die empfindlicher ist usw.

Da gibt es wohl keine allgemeingültige Anleitung.....einfach probieren und du wirst (hoffentlich) schon merken, was ihr gefällt;-)

Denk einfach, du leckst an einem Eis ;-)

Was möchtest Du wissen?