Frau Petra Hinz hat zum 31.08 ihr Mandat nieder gelegt. Spinnen die jetzt in Deutschland. Die gehört doch bei jeglichen Entzug ihrer Bezüge rausgeworfen. Oder?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein bisschen Sachlichkeit, bitte. Frau Hinz ist doch nicht wegen ihrer schulischen oder beruflichen Leistungen gewählt worden, sondern weil sie offenbar in ihrer Partei so gute Arbeit geleistet hat, dass sie als Kandidatin aufgestellt wurde. Dann hat sie die Wähler überzeugt, und die haben sie gewählt.

Wenn ich mich für einen Kandidaten entscheide, ist mir seine akademische Laufbahn doch schnurz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Titan0474
23.08.2016, 11:18

Wenn ich weiss das sie keine akademische Laufbahn hat und sie auch nichts angibt hast du recht.........aber hier ist das doch was anderes....es geht doch auch um vertrauen.....Oder? Was mich am meisten stört sind die weiteren Bezüge......die geht nicht zum Arbeitsamt.

0

Ja schön wärs, aber du darfst nicht vergessen, dass es keine Zugangsvorraussetzungen dür das Bildungsniveau oder sonstige Lebenserieignisse gibt, um in den Bundestag zu kommen. Man muss sich nur wählen lassen.

Rein rechtlich hat jemand komplett ohne Schulabschluss und 20 Jahren Erfahrung im Bereich vom ALG 2 die gleiche Möglichkeit MdB zu werden wie ein Doktorant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Titan0474
23.08.2016, 11:15

Du hast recht.......sag ebbend wenn dich dein Partner ein Freund oder Bekannter anlügt bist du dann nicht sauer? und fragst du dich nicht warum? das hat doch Konsequenzen......Oder?

0

Sie hat keine Straftat begangen. Ihre angeblichen Ausbildungswege wären für die Tätigkeit als Politikerin keine Voraussetzung gewesen und sie hat wohl auch keine Zeugnisse gefälscht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Titan0474
23.08.2016, 11:10

Sie hat doch falsches Zeugnis abgelegt......das mag weil nicht gebraucht nicht strafbar sein......aber einen sehr bitteren Beigeschmack hat die Sache doch......sie scheint ein wenig weil geltungsbedürftig, krank zu sein....

0
Kommentar von GoodFella2306
25.08.2016, 06:58

und was ist, wenn viele Leute Sie gewählt haben weil sie angeblich eine Juristin war? Der Lebenslauf war ja offen einsehbar auf ihrer Internetseite, und insofern kann die Tatsache, dass sie sich als Akademikerin ausgegeben hat, ist doch durchaus zu tragen gekommen sein. ich glaube da machen sich die Leute ist ein bisschen sehr einfach, wenn sie sagen dass ihre Vita nichts mit ihrem Erfolg zu tun hat.

0

Mit welcher Begründung? Sie ist gewählt wurden und ich vermute mal nicht in erster Linie wegen ihrer Zeugnisse und die waren auch keine Voraussetzung. Die werden kaum jemanden interessiert haben. Es ist auch kein nachweislicher materieller Schaden entstanden.

Sehr wohl aber ein in-materieller  und darum tritt sie ja zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Titan0474
23.08.2016, 11:22

Unter falschen Voraussetzungen ist sie gewählt worden.....bis der betrug raugekommen ist und man sich ein wenig intensiver mit ihr beschäftigt hat dachte man doch das sie eine akademische Laufbahn hinter sich gebracht hat das mach doch Eindruck......aber war gelogen......warum......um sich einen Vorteil zu verschaffen....

0

Tja, bei jeder Arbeit gehört Lebenslauffälschung zu den schlimmen Vergehen, bei Politikern dagegen ist Lügen vermutlich gefordert. Wer von den anderen, die im Glashaus sitzen, will einen Stein werfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Titan0474
23.08.2016, 10:55

Das ist richtig. Aber wer doch erwischt wir muss doch auch sanktioniert werden......

0

Nein, dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?