Frau meines Sohnes notorische Lügnerin

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So, wie du es beschreibst, ist deine Schwiegertochter noch sehr unreif und kann die Verantwortung für zwei Kinder überhaupt noch nicht übernehmen. Und vermutlich holt sie auch jetzt einen Teil der ihr entgangenen Jugend nach. Das Lügen hilft ihr dabei, sich vor unangenehmen Fragen zu schützen und den Mann, der offensichtlich in sie vernarrt ist, für ihre Zwecke einzuspannen.

Da dein Sohn erwachsen ist, kannst du im Prinzip nichts machen. Lässt die Frau nicht mit sich reden, kannst ihm nur raten, sich zu trennen und zugleich das Sorgerecht für das Kind (oder die Kinder? Lebt das erste Kind seiner Frau bei ihm?) zu beantragen. Sag ihm auch, dass eine "intakte" Familie, in der jeden Tag die Fetzen fliegen, auf Kinder eine schlimmere Wirkung hat als ein klarer Schlußstrich ("Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende"). Lehnt er ab und jammert weiter, dann hör dir das nicht mehr an und leg den Hörer auf. Steigere dich nicht allzu sehr in die Situation hinein. Es ist die Sache deines Sohnes, nicht deine, und du kannst ihn nicht ein Leben lang beschützen.

Was du allerdings kannst (und wie du schreibst auch machst), ist, das Enkelkind (bzw. beide Kinder) ein wenig aus der Schusslinie zu nehmen. Gib ihnen etwas Geborgenheit, ein wenig Struktur im Alltag, Glaubwürdigkeit usw. Das werden sie ihr Leben lang nicht vergessen und sich irgendwann evtl. selbst gegen ihre Mutter entscheiden, wenn diese sich nicht ändert.

Eine Paartherapie ohne Einwilligung beider Betroffener hat ohnehin keinen Sinn. Solange deine Schwiegertochter nicht einsieht, dass sie mit ihrem Verhalten ihre Familie kaputtmacht und sie sich nicht selbst ändern will, ist jegliche Hilfe vergeblich. Vielleicht ändert sie ja ihre Meinung, wenn sie Konsequenzen spürt (Trennung und evtl. Verlust des Sorgerechts), aber dafür zu sorgen, das ist Sache deines Sohnes.

Du hast die Situation richtig beschrieben---! Danke für Deine Worte! Eine Paartherapie ist in Aussicht gestellt, nur wird auch diese leider nur sehr zögerlich angenommen. D. h. außer einer eventuellen Bereitischaftserklärung geschieht nichts! Ich werde mich nun ein wenig aus der " Schußlinie" nehmen, denn wie Du schreibst---irgendwann sind auch meine Kräfte am Ende! Mein Sohn weiß, dass ich zuhöre, das werde ich auch weiter tun, aber mehr ist nicht meine Aufgabe!

1

Ich seh da oben keine Lüge, nur den Irrglauben so bald nicht wieder schwanger werden zu können und die Tatsache das sie sich nicht zu einer weiteren Abtreibung durchringen konnte. Haben Sie die Abtreibungen vielleicht gewollt und sind stinkig gewesen weil es nicht so kam? redet Ihr Sohn die ehe nur schön oder reden sie sie kaputt?

Es ist nicht immer einfach in einer Ehe, nach 5 Jahren kann ich das bezeugen. Was es ganz sicher nicht einfacher macht sind Eltern die den Partner nicht respektieren wie er ist. Man muss sich nicht lieben, es reicht wenn das die Ehepartner tun. Es sind beides erwachsene Menschen die schon selber entscheiden können was sie wollen. Ich würde meinem Schwiegervater was erzählen wenn er mich so hinstellen würde, meinen eigenen Eltern genauso wenn sie meinen Mann schlechtmachen.
Besonders mies fänd ich wenn sie ihrem Sohn versuchen die Beziehung auszureden nur weil sie seine Wahl nicht nachvollziehen können, sowas geht gar nicht. Wenn die Frau tatsächlich psychologische Probleme hat braucht sie Unterstützung und Verständnis statt Schlechtmacherei.

Mein Gott, wie mögen Sie nur solche Unterstellungen formulieren!!! Sie kennen mich nicht, und maßen sich so ein Urteil an.Ich möchte es damit bewenden lassen!n Nur noch einmal und in aller Deutlichkeit: Ich habe mich nie eingemischt. Mein Sohn sucht auch keine fertigen Antworten. Aber manchmal braucht jeder mal jemanden der zuhört. Solch ptivate Sorgen möchte man vielleicht auch nicht in der Öffentlichkeit thematisieren.

1
@Herrgottswinkel

Ich fühlte mich nur irgendwie stark an meinen Schwiegervater erinnert der mich ums Verrecken nicht akzeptieren konnte und genauso dargestellt hat als täusche ich seinen Sohn und sei psychisch labil. Er hat sich auch nie direkt eingemischt, mich nur sehr deutlich fühlen lassen das ich weniger wert war als der Dreck unter seinem Schuh.

0
@Achwasweissich

tut mir leid, aber meine Schwiegertochter ist ein äußerst humorvoller Mensch, wenn wir zusammensind wird viel gelacht, sie unterhält eine ganze Gesellschaft,sie kann sehr munter erzählen, d.h. ich sehe da überhaupt keine Parallelen zu Ihnen.Sie ruft fast täglich an und erzähl tkleine Geschichtchen des Alltags Nur geht mit jeder aufgedeckten Unwahrheit ( und glauben Sie mir das sind viele, die auch mir von ihr erzählt werden) das Vertrauen stückweise mehr verloren.

0

Halte Dich aus der Ehe Deines Sohnes raus. Es ist schon sehr dreist einen Menschen als Lügner hinzustellen. Mal davon zu schweigen, wie Du Dich fühlen würdest. Wie Du schreibst, bis Du nicht die böse Schwiegermutter. Stellst Deine Schwiegertochter aber anonym in der Öffentlichkeit, als Lügnerin hin.An den Pranger.

Was möchtest Du wissen?