Frau Im Spiegel Abo-Rechnung bekommen, obwohl ich es nie bestellt habe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du schreibst denen eine Email, dass du die Zeitung nicht bestellst hast und daher dich zu keinerlei Zahlung verpflichtet fühlt. Zugleich bittest du um Nachweise, dass du da angeblich Kunde sein sollst.

Bedenke: Die müssen dir es nachweisen, nicht du denen!

Dankeschön :) !

0

Manchmal schließt man Abo´s auch einfach durch ein "Ja" über Telefon ab. Ist sogar rechtens. Oder durch eine App kann sowas auch passieren. 

Ich kenne leider ihre Gewohnheiten nicht aber vielleicht doch mal den Handy Dienst befragen ob ein Drittanbieter da mit drinne hängt oder in der Familie mal fragen ob jemand über Telefon etwas angenommen hat.

Ich bin sehr introvertiert, telefoniere also nur mit Leuten, die ich kenne :) und auch am Handy gehe ich keine Verträge oder so ein, habe in den letzten Monaten auch keine neue App herunter geladen.
Danke dir trotzdem :)

1

Ich würde zur Sicherheit eine Mail schreiben wenn du nicht dort Anrufen willst, um es Klar zu stellen.

Hatte mal etwas ähnliches, hab es ignoriert und irgendwann eine 70€ Nachzahlungsaufforderung erhalten

Hab dann selbstverständlich mit besagtem unternehmen Kontakt aufgenommen, zuerst wollten sie nicht zurück weichen, erst die Drohung einen Anwalt einzuschalten klärte die Sache.

Ugh, das beunruhigt mich...ich hatte irgendwo gelesen, dass man bei einer Antwort das Abo sozusagen bestätigen würde, weshalb ich lieber erst einmal nachfragen wollte, ob es sinnvoll sei..
Gut, dann muss ich mir was überlegen und wohl doch antworten :(
Vielen Dank, dass du deine Erfahrung mit mir geteilt hast!

0
@MinnieMimi

ah danke ich hoff auch dass mir und dir sowas nimma passiert ^^

meinte halt so, dass du sie fragst was die rechnung soll weil du ja nie was geordert hast bei ihnen, hoffentlich klärt sich das bei dir alles gute ^^

1

Du kannst das erst mal ignorieren, falls du da irgendwann Probleme mit bekommen solltest, wende dich an die Verbraucherzentrale.

LG

Ich würde es einfach mal als Werbung betrachten und es ignorieren. Falls danach noch eine Forderung kommt (was ich nicht glaube), verfasse einen formlosen Widerspruch.

Muss ich dann kein Geld bezahlen? Mache mir ein wenig Sorgen, dass die Widerspruchsfrist dann abgelaufen ist (gibt es so was überhaupt?) und ich das blöde Abo behalten muss....aber vielleicht nutzen sie ja genau diese Sorge aus. :/

0
@MinnieMimi

Das ist keine Behörde, kein Amt, kein Vermieter und kein Arbeitgeber.

Falls in dem Schreiben von einem Widerspruchsrecht die Rede ist, würde ich gerne wissen, welcher Zeitrahmen da gewährt wird.

1
@MagicalMonday

Nein, dort steht nichts von einem Wiederspruch. nur

"Sehr geehrte Frau xxx

wir bitten höflich, die Bezugsgebühren mit dem vorbereiteten Zahlungsbeleg im Laufe der nächsten 10 Tage zu überweisen. Für Ihre püunkltiche Einzahlung im vorraus besten Dank.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu Ihrem Abonnement haben, so rufen Sie uns an; Sie erreichen uns unter der oben angegebenen Telefonnr. Mo-Do und Fr(zeiten)

Viel Spaß beim Lesen ihrere Zeitschrift (die ich auch nicht bekommen habe lol)

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Aboservice Frau im Spiegel"

0
@MinnieMimi

Einfach ignorieren. Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast und auf Konfrontation gehen willst, mache das ruhig. Aber ansonsten gilt mein erster Tipp von vor 20 Minuten. ;-)

1
@MagicalMonday

Habe leider keine Rechtsschutzversicherung und habe auch keine Lust auf eine Konfrontation...vielen Dank für deine Tipps!! :D 

Und sorry für die Rechtschreibfehler im vorigen Kommentar, hab zu schnell getippt..

0

Was möchtest Du wissen?