Frau betet zu Gott - Ich bin eifersüchtig => Scheidung ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Nein 100%
Ja 0%

13 Antworten

Hi, ich finde es ein bischen arg übertrieben sich wegen sowas gleich scheiden zu lassen, man muss sich ja auch nicht alles anvertrauen, manchmal behält man halt lieber ein paar Sachen für sich selber.

solange man sich nicht anlügt ist doch alles gut, und indem sie Gott was anvertraut hat was sie dir nicht erzäjlt hat, hat sie ja nichts falsch gemacht.

lg;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Rede mit ihr.
Im Ernst, deswegen die Scheidung einzureichen ist meiner Meinung nach etwas schnell, denn da würdest du ihr auch sagen müssen, dass du sie gesehen hast.
Sag ihr, wie du dich fühlst, aber bitte bleib ruhig. Wenn das eskaliert, wird es nicht besser.

Klar, ich kann dich verstehen, dass du dich irgendwo hintergangen fühlst, da sie dir anscheinend Dinge verschweigt, aber das muss ja einen Grund haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihr. Heutzutage ist es eher peinlich an Gott zu glauben. Vertrauen sollte dennoch eine große Rolle in einer Ehe statt finden. Sich deshalb zu trennen, finde ich übertrieben und auch nicht richtig. Rede mit ihr. Sag, was du gesehen hast und frag sie. Sei aber nicht eifersüchtig, dass sie dir nicht alles anvertraut aber Gott. Du erzählst sicher auch nicht alles, was es zu dir zu erzählen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cazo2
11.05.2016, 22:22

Warum sollte es peinlich sein?

0
Kommentar von lenaaafuchs
11.05.2016, 22:23

Ich arbeite Ehrenamtlich mit Ministranten zusammen. Diese dienen dem Pfarrer in der Kirche. Jedoch hören die meisten im Alter von 13-15 auf, da sie in der Schule oder von Freunden verarscht werden, da sie noch zur Kirche gehen.

1
Kommentar von lenaaafuchs
11.05.2016, 22:23

Oft ist es den Kindern unangenehm, peinlich oder wie auch immer. Es ist uncool geworden, was ich sehr schade finde

0
Kommentar von LordPhantom
11.05.2016, 22:35

Ich finde es gut!

0
Nein

Wegen sowas lässt man sich noch lange nicht Scheiden.

Eine Ehe ist ein Versprechen für die Ewigkeit und sollte nur im Notfall aufgelöst werden.

Such einfach das Gespräch mit ihr und versucht gemeinsam das Problem aus der Welt zu schaffen.

Gruß und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das hier kein Langeweilefake ist... dann ists sicher nicht schad drum wenn du wegen so einem kleinen Mumpitz an Trennung denkst.

Wie dumm ist das denn bitte... sorry aber vielleicht ist ein ernstes Wort hier und da manchmal hilfreich um auch mal etwas aus anderen Blickwinkeln zu sehen.

Der Glaube gibt den Leuten Kraft die an ihm festhalten können. Für uns Atheisten ist dies regelrecht unvorstellbar, allerdings glauben auch wir an das eine oder andere und möchten uns da nicht reinreden lassen.

"Warum habt ihr euch scheiden lassen?" - "Weil ich eifersüchtig darauf war das sie ihren Glauben ausgelebt hat und gebetet hat". Klingt recht schräg, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es erfordert schon eine Menge Größenwahn, auf Gott eifersüchtig zu sein...
...wenn man überhaupt gläubig genug ist, an seine Existenz zu glauben.

Ich denke, Sie sollten sich vielleicht mal einen Termin beim Psychologen suchen. Vergessen Sie aber nicht, danach ihrer Frau in allen Details von der Sitzung zu erzählen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das - ob nun Gott oder die beste Freundin, es wird im Leben von Frauen immer Menschen geben, den sie mehr / anderes anvertrauen als dem Ehemann

Auch Du wirst manchem Kumpel Dinge erzählen, von denen Deine Frau nix ahnt ...

Keep cool

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ah, eine Ehe. Vermutlich vor Gott geschlossen? Also mit allem Tamtam, weißem Kleid und dicker Fete?

Erste Frage, Hammerfrage, hier riecht es sehr streng nach Troll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Gott, also führt sie Selbstgespräche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Das ist doch kein Grund die Ehe zu beenden, rede doch mit ihr und frag sie ob sie etwas bedrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das passt nie wenn einer gläubig ist und der andere nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Gott nicht auch der Anlass, dass ihr die Ehe eingegangen seid ?

Dann ist Deine Eifersucht ein Widerspruch, denn eigentlich müsstest Du ihm doch dankbar sein??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordPhantom
11.05.2016, 22:36

Gott gibt es nicht, also kanner auch nicht der Anlass gewesen sein

0
Nein

Da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. .. den lieben Gott gibt es sowieso nicht. Und solange sie nicht ständig ans Shopping machen denkt ... kann Dir das egal sein.  Besser ein Gott, als ein Liebhaber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?