Französischkenntnisse (Sprache!) auffrischen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi, ich weiß ja nicht, was Du für Vorstellungen hast. Aber am Besten geht es ja so, wenn Du das lernst, was Dich interessiert. Ideal wäre also ein Gesprächskreis mit Leuten, die ähnliche Interessen (thematisch) haben wie Du, dann gibt es nämlich ein doppeltes Interesse: Thema und Sprache. Sonst die Konversationskurse bei der VHS oder wenn Du in der Nähe einer Uni wohnst vielleicht dort. Den nächsten Urlaub nach Frankreich verlegen. Und die Familie fühlt sich vielleicht nicht so im Stich gelassen wenn Du den Vorschlag wahrnimmst, mal für 4 Wochen in Frankreich zu leben. Die Familie müßte ja eigentlich auch dann zurecht kommen, wenn Du zur Kur müßtest oder ins Krankenhaus oder sonstwas? Sprich doch mal mit denen!

Im Grunde genommen müsste mein Französisch nur soweit aufgefrischt werden, dass der nächste Urlaub gerettet ist. Der geht nämlich nach Frankreich. Die Franzosen sind da ja etwas eigen, wenn es darum geht selbst englisch oder gar deutsch zu sprechen....vermutlich kann ich mich ja selbst auch noch ausreichend ausdrücken und auch franz. lesen, mein Problem ist eher, einen Franzosen zu verstehen....ich glaube, das lernt man wirklich nur durch Versuch und Frustration.

0
@Alex1608

Hi Alex1608, ich denke aber der reale Versuch ist wirklich die einzige Möglichkeit, wenn Du einen Franzosen verstehen willst - sonst hast Du ja nur französich sprechende Deutsche. Aber das als Versuch und Frustration zu bezeichnen finde ich den falschen Weg, die falsche Einstellung. Erstens einmal werden wohl alle wohlwollend sein, wenn Du als Lernende(r) auftrittst. Denk mal an einen Ausländer, der versucht deutsch zu sprechen. Dazu noch die Bitte zu korrigieren oder anders zu erklären oder langsamer zu sprechen (hillft zwar nicht viel) aber es ist immer die Ernstsituation: Du willst ja wirklich wissen, was der/die andere sagt. Kein Lehrbuchtext den man nachlesen kann. Und es ist viel spannender, wie das oder jenes gesagt werden kann. Manchmal ist es auch gut, irgendwo am Markt nur zuzuhören, was da wie gesprochen wird. Also: Nur Mut und mit dem Rucksack vor dem Gesicht rein in die Kartoffeln!

0

Wenn du die Grammatik einigermassen draufhast und es dir vor allem auf Vokabeln ankommt, könntest du´s mal mit dem Buch Vocabulaire progressif du francais vom Klett Verlag bzw. CLE versuchen. Das gibts z.B. im niveau intermediaire, also für Lernende mit Grundkenntnissen. Viel Erfolg!

Die Übungsbücher der Serie "Smile" gibts in diversen Schwierigkeitsgraden. Mit jeder Menge Übungen zum direkt ausfüllen. Übersetzungen, Lückentexte, Verbableitungen usw.

Ja...sowas in der Art habe ich gesucht....Top! Die Serie für Französisch heißt übrigens "Sourire" DH

0

Was möchtest Du wissen?