Französische Grammatik, Hilfe :)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das 'faire manger' ist richtig. Der Vater will ja den Sohn zu etwas veranlassen. Wenn du 'laisser faire' nehmen würdest, hieße das ja, dass er es zulässt, dass der Sohn etwas tut.

Dein Beispiel ist aber im 2. Beispiel trotzdem nicht ganz richtig. Bei der Stellung der Objektpronomen steht immer das Dativobjektpronomen vor dem Akkusativobjektpronomen; bis auf 'lui' und 'leur', die sich erst hinter den Akkusativpronomen befinden. Außerdem fehlt beide Male das 'à' in dem Satz,

=> 'il me le donne (le livre)', 'je vous les ai achetés (les cadeaux'), ABER; 'elle les leur a montrés' (les Images), tu le lui prêtes (le livre)

'le père fait manger les légumes à son fils.

Jetzt habe ich aber noch mal eine Frage an dich. Wie du bemerkt hast, spreche ich von Dativ- uns Akkusativpronomen, weil das ja in Deutschland so bekannt ist. Nun werde ich immer mal wieder zurechtgewiesen, und mir wird gesagt, dass ich die korrekten französischen Begriffe dafür anwenden muss. Nun sind diese Begriffe aber recht lang und kompliziert, und mir sind als Lehrerin die Schwierigkeiten vieler Schüler auf diesem Gebiet bekannt. Natürlich müssen sie diese Wörter kennen, aber ich bin manchmal schon zufrieden, wenn Dativ und Akkusativ richtig benutzt werden.

Und jetzt meine Frage und Bitte an dich: wie macht ihr das bei euch an der Schule? Und könntest du mir bitte deine Meinung und die deiner Klassenkameraden dazu mitteilen. Es wäre mir sehr wichtig. Ich bedanke mich schon mal für eine Antwort. johrann

0
@Johrann

Du kannst ruhig sagen, dass Du von mir zurechtgewiesen wirst. Ich bin in meiner ganzen französischen Schullaufbahn ohne Akkusativ und Dativ ausgekommen, die Begriffe COD und COI habe ich dagegen erst im Studium kennen gelernt. Mir wurde es allein (und von allen meinen deutschen Französischlehrern, das waren 4) mittels direktem (ohne Präposition) und indirektem Objekt (mit Präposition) erklärt. Und direktes Objekt und indirektes Objekt sind nicht länger als Akkusativ- und Dativobjekt. Ich habe niemals gesagt, dass Du "complément d'objet (in)direct" verwenden musst, indirektes und direktes Objekt reichen vollends aus, sind sogar deutsche Begriffe, verwirren aber nicht.

Du kannst zufrieden sein, wenn Akkusativ und Dativ im Deutschunterricht richtig verwendet werden, im Französischunterricht haben sie meiner Ansicht nach nichts zu suchen.

0
@Johrann

Johrann ich verwende im Unterricht auch nur die Begriffe "direktes und indirektes Objekt" und habe es auch selber so gelernt. Ich meine, dass die Begriffe "Dativobjekt" und "Akkusativobjekt" einfach dazu führen, dass die Schüler immer nur von der deutschen Grammatik ausgehen. Dass das dann zu Fehlern führen kann, sieht man ja an Verben wie "aider qn" oder "demander à qn".

1
@adabei

... vor allem, wenn dann auch noch die deutsche Übersetzung von Sätzen dafür herhalten muss, die französische Grammatik französischer Sätze zu erklären. Französisch ist nun mal nicht deutsch.

1

Le père fait manger les légumes à son fils.

Dankeschön! :) Macht irgendwie Sinn

1

Was möchtest Du wissen?