Französische Fremdenlegion?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher ist es möglich, aber es hat u.U. Folgen.

Der freiwillige Eintritt (bei Minderjährigen nur bei Zustimmung des gesetzlichen Vertreters) in den Militärdienst eines fremden Staates (z.B. Fremdenlegion) bewirkt den automatischen Verlust der Staatsbürgerschaft (§ 32 Staatsbürgerschaftsgesetz 1985)

Über tatsächliche Einsätze entscheidest du bei der Fremdenlegion nicht, sondern die französische Regierung. Dabei ist dabei ...

http://www.bmeia.gv.at/botschaft/auslandsoesterreicher/ratgeber/staatsbuergerschaft/verlust.html

LG

Danke fürs Sternderl!

0

Eine -mehr oder weniger theoretische- Möglichkeit gibt es für Soldaten von Nato-Staaten. Diese können (einzeln oder im Zugrahmen) an dem Dschungelkampflehrgang Commando Guyane in der Dschungelkampfschule der Legion in Regina in Franz.-Guyana teilnehmen. Allerdings werden die dann von ihren jeweiligen Kommandeuren extra ausgesucht usw. Es gab mal eine Reportage über über 2 junge Bundeswehroffiziere (Leutnante), die dort teilnahmen. 1 Gebirgsjäger und 1 Fallschirmjäger. Es waren die beiden einzigen Deutschen in dem Jahr. EIne weitere Reportage gab es über einen Zug des niederländischen "Korps Kommandotroepen" der den Lehrgang ebenfalls absolvierte. Auch die US-Marines Recon absolvieren den Kurs wohl ab und an. Also: Einfach "einschreiben" geht nicht. Wenn dann wirst Du als aktiver Soldat "Deiner" Armee dafür ausgewählt, diesen Lehrgang mitzumachen.

Wenn du dich ein einschreibst kannst du nicht wählen Training aber keine Einsätze. Und zudem macht die Fremdenlegion bei Auslandseinsätzen die Drecksarbeit die nicht an die Öffentlichkeit kommt. Der Bruder einer Freundin (er ist Franzose , ist bei der Legion, deshalb weiss ich es mit Sicherheit)

Was genau meinst du mit "Drecksarbeit"?

0
@wer2gear

Das was nicht veröffentlicht wird weil es sonst Skandale gibt. Politiker totmachen, Brücken ansägen, Schiffe vor der Küste versenken ( und Rettungsboote abschiessen) , also all die feinen Sachen von denen nachher kein Politiker etwas weiss. Wie der Typ mir gesagt hat, EIN BEFEHL IST EIN BEFEHL UND DARBÜER DISKUTIERT MAN NICHT!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?