Französische Frage question INDIREKTE REDE IN DER VERGANGENHEIT! :)))))))

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast den Einleitungssatz in einer Vergangenheitszeit wie imparfait oder passé composé- Demzufolge wird die Zeit aus der direkten Rede (meistens) um eine Zeitstufe zurückgesetzt. Das 'te' verwandelt sich in 'le', wenn jemand z.B. sagte:(le patron a dit à son père) qu'on ne le prendrait pas. Du musst dir einfach vorstellen, in welcher Form der Chef zu dem Vater von dem 'te', das ja an jemanden anderen gerichtet war, sprechen würde.

Das kommt auf den Kontext an.

Nehmen wir folgende Situation an:

  • Luc: "On ne te prendra pas."

Luc m'a dit qu'il ne me prendrait pas. (In dem Fall ist "je" das "tu" der direkten Rede)

Luc lui a dit qu'il ne le prendrait pas. (In dem Fall ist "lui" das "tu" der direkten Rede)

Luc m'a dit qu'il ne le prendrait pas. (In dem Fall erzählt Luc dem "je", dass er irgendjemand anderen nicht nehmen wird.)

Es gäbe noch viele andere Möglichkeiten...

DH. Ich hatte gerade schon dieselbe Frage beantwortet.

("Däumchen" kann ich heute keine mehr vergeben, weil ich mein "Kontingent" schon aufgebraucht habe. War wohl etwas zu großzügig heute.)

0
@adabei

HÄ? Man kann nur ein bestimmtes Kontingent an Daumen geben?! Was ist das denn für eine Quatschregel?! Meine Daumen hast Du auch schon bekommen ;))

0
@LolleFee

Ist mir schon ein paar Mal passiert. Jetzt funktioniert es wieder, wie du siehst. (Sollte aber eh längst im Bett sein.)

0

Was möchtest Du wissen?