Französische Angleichung von Verben im Passé Composé mit verschiedenen Personalformen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Französischen gibt es vier Situationen, in denen man das participe passé angleichen muss. Möglicherweise hast Du noch nicht alle kennengelernt:

  • bei den sogenannten Bewegungs-/Haus-/Spitalverben, die die zusammengesetzten Zeiten mit être bilden. Die Angleichung richtet sich nach Numerus (sg./pl.) und Genus (m./f.) des Subjekts. Beispiel: il est allé, elle est allée, ils sont allés, elles sont allées
  • wenn das direkte Objekt vor dem Verb steht. Die Angleichung richtet sich nach Numerus (sg./pl.) und Genus (m./f.) des direkten Objekts. Beispiel: Où sont les fruits que j'ai achtés hier? - Je les ai mangés.
  • bei den rein reflexiven Verben, also Verben, die es nur reflexiv gibt. Die Angleichung richtet sich nach Numerus (sg./pl.) und Genus (m./f.) des Subjekts oder Reflexivpronomens, was auf dasselbe herauskommt. Beispiel: il s'est souvenu, elle s'est souvenue, ils se sont souvenus, elles se sont souvenues
  • bei den reflexiv gebrauchten Verben, aber nur, wenn das Reflexivpronomen das direkte Obekt darstellt. Ruf Dir immer die Anschlüsse vor Augen, dann ist es ganz leicht. Die Angleichung richtet sich nach Numerus (sg./pl.) und Genus (m./f.) des Subjekts oder Reflexivpronomens, was auf dasselbe herauskommt. Beispiel: ils se sont téléphoné (téléphoner à qn > se ist indirektes Objekt > keine Angleichung); elles se sont vues (voir qn/qc > se ist direktes Objekt > Angleichung); elle s'est lavée (laver qn > se ist direktes Objekt > Angleichung); elle s'est lavé les mains (laver qc à qn > se ist indirektes Objekt > keine Angleichung)

Zeichne Dir eine Tabelle mit drei Spalten und drei Zeilen (also insgesamt 9 Zellen), schreibe 

  • in die zweite Zeile der ersten Spalte Sg.
  • in die dritte Zeile der ersten Spalte Pl.
  • in die erste Zeile der zweiten Spalte m
  • in die zweite Zeile der zweiten Spalte ø
  • in die dritte Zeile der zweiten Spalte -s
  • in die erste Zeile der dritten Spalte f
  • in die zweite Zeile der dritten Spalte -e
  • in die dritte Zeile der dritten Spalte -es

Dann hast Du eine ganz einfache und einprägsame Tabelle für die Angleichung; die kannst Du auch ganz leicht und schnell auf einen Stichwortzettel schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal, dein Beispiel ist leider schlecht, da nur die Verben, die mit "être" konjugiert werden, auch angeglichen werden. Für die richtigen Endungen und auch die richtigen Formen des Verbes schaust du dir am besten einfach das Participe Passé an. Da ist zusammen gefasst, wie und wann du die Verben angleichen musst und welche Ausnahmen es gibt. Hier ist es einfach erklärt: http://www.lernen-mit-spass.ch/lernhilfe/wiki/doku.php?id=passe_compose Ich hoffe das hilft dir. Viel Erfolg und liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
27.11.2016, 21:34

"da nur die Verben, die mit "être" konjugiert werden, auch angeglichen werden"

Das stimmt so nicht.

Nicht bei allen Verben, die das passé composé mit être bilden, muss auch angeglichen werden; und auch bei Verben, die das passé composé mit avoir bilden, muss das participe passé unter bestimmten Umständen angeglichen werden.

0

Schau dir die Bildung des passé composé bei einer alten Antwort von mir an:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-bildet-man-das-passe-compose-mit-etre-und-avoir

Wie du siehst, musst du das participe passé im Normalfall nur angleichen, wenn das passé composé mit "être" gebildet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieKleineHexe03
27.11.2016, 21:25

Dankeschön, jetzt weiß ich, was ich wissen wollte

1

Also... Das participe passé wird immer genau dann angeglichen, wenn es sich um mit être gebildete Verben handelt (teils sind Ausnahmen möglich). Ansonsten bleibt es immer die männliche Form im Singular.

Bildung:
regarder -> regardé
rendre -> rendu
finir -> fini
voir -> vu
(es gibt auch unregelmäßige Verben, wie être -> été)

Verwendung:
Bsp.:
oublier -> avoir
j'ai oublié
tu as oublié

aller -> être
je suis allé/ allée*
tu es allé/ allée*
il est allé
elle est allée
on est allé/ (allés/ allées)*
nous sommes allés/ allées*
vous êtes (allé/ allée/) allés/ allées*
ils sont allés
elles sont allées

*vom Kontext abhängig

se laver (Bezug des Partizips auf se = direktes Objekt) -> être
siehe aller (nur mit me/te/se/nous/vous/se)

Bsp.:
J'ai oublié mon sac.
- Ich habe meinen Rucksack vergessen.

Mes amies et moi, nous sommes allés (wenn moi männlich ist)/ allées (wenn moi weiblich ist) au cinéma.
- Meine Freundinnen und ich sind ins Kino gegangen.

On dit qu'il l'a volé.
- Man sagt, er habe es gestohlen.

On est allé(e)s au cinéma. (ugs.)
- Wir sind ins Kino gegangen.

Vous vous êtes disputé(e)s?
- Habt ihr euch gestritten?

Vous y êtes allé, monsieur?
- Sie sind dorthin gegangen?

Vous y êtes allée, madame?
- Sie sind dorthin gegangen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss bei allen er-Verben immer é an hängen: travaillé, ...
Bildet man das p.c. mit être dann muss man bei feminin e und/oder bei plural s anhängen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Anregung für Dein kleines Notzbuch:

s.

Kompakt-Wissen 

FRANZÖSISCH 

Borneis - Frenzel 

Kurzgrammatik 

Verlag STARK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meistens muss é hin. Zum Beispiel eté oder travaillé. Bei Weiblich muss noch ein e dran gehangen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
27.11.2016, 21:22

Das stimmt so nicht.

Die Endung "é" hast du normalerweise nur bei regelmäßigen Verben auf "-er".
Angeglichen wird im Normalfall nur, wenn das passé composé mit "être" gebildet wird.
Bei Verben, die das passé composé mit "avoir" bilden, wird nur dann angeglichen, wenn ein direktes Objekt (z.B. als Pronomen) dem Verb vorausgeht.

 

0

Was möchtest Du wissen?