Französisch objektpronomen, direkt oder indirekt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bekommst heraus, ob ein Satzglied direktes bzw. Akkusativobjekt oder indirektes bzw. Dativobjekt ist, indem du eine Frage stellst, auf die die Antwort dann das betreffende Satzglied ist.

Die Antwort auf die Frage 'wer oder was ...' (qui) bezeichnet das Subjekt.

Die Antwort auf die Frage 'wen oder was ...?' (que) gibt das direkte bzw. Akkusativobjekt an.

Die Antwort auf die Frage 'wem ...?' (à qui) ist das indirekte bzw. Dativobjekt.

=> 'PIERRE donne le livre à Pascal => WER gibt Pascal das Buch? - Pierre => 'Pierre' ist also das Subjekt.

=> Pierre donne LE LIVRE à Pascal => WEN ODER WAS gibt Pierre Pascal? - le livre => 'le livre' ist also das direkte Objekt.

=> Pierre donne le livre à PASCAL => WEM gibt Pierre das Buch? - Pascal => Pascal ist also das indirekte Objekt.

Zusätzliche Hilfe: vor einem Dativ- oder indirektem Objekt (nicht, wenn es bereits ein Pronomen ist) steht immer 'à'.

In dem Satz 'il cherche Marie musst du also herausbekommen, ob 'Marie' direktes oder indirektes Objekt ist. Du fragst: WEN sucht er? - Marie. Es ist also ein direktes Objekt Das Pronomen dafür ist la: Das stellst du vor das (konjugierte) Verb.

=> il la cherche. Non, il ne la cherche pas.

Est-ce qu'ls lavent les verres => Nach 'les verres' fragst du wieder mit 'WAS waschen sie?' => 'les verres' sind also direktes Objekt, für das das Pronomen les ist.

Da gibt es allerdings ein Problem. Nicht jedes französische Verb hat wie im Deutschen den gleichen Anschluss. Manchmal erfordert ein französisches Verb ein folgendes direktes Objekt, während die deutsche Übersetzung ein indirektes erfordert und umgekehrt. Man muss schon immer von der französischen Konstruktion ausgehen.

Beispiele:

aider qn > J'aide mon père. > Je l'aide. (frz: direktes Objekt, aber: dt: indirektes Objekt)

demander à qn > Je demande au réceptionniste. > Je lui demande. (frz: indirektes Objekt, aber/ dt: direktes Objekt)

In beiden Fällen würden also die deutschen Fragen (Wem helfe ich? / Wen frage ich?) zum falschen Ergebnis im Französischen führen. Das ist z .B.so bei:

téléphoner à qn ABER jdn. anrufen

demander à qn ABER jdn. fragen

aider qn ABER jdm. helfen

ZULETZT NOCH

Die direkten Objektpronomen sind:

für je - me

für tu - te

für il - le

für elle - la

für nous - nous

für vous - vous

für ils - les

für elles - les

die indirekten Objektpronomen sind:

für je - me

für tu - te

für il - lui

für elle - lui

für nous - nous

für vous - vous

für ils - leur

für elles - leur

Du siehst also, dass für die 1. und 2. Person (pl und sg.) die Pronomen gleich sind. Nur bei der 3. Person musst du etwas aufpassen, sie sind die berühmten Ausnahmen.

Wenn in einem Satz 2 Pronomen vorkommen, steht das indirekte vor dem direkten Pronomen => il me le (le verre) donne

aber auch hier bildet die 3. Person wieder die Ausnahme, denn bei denen stehen die indirekten (lui und leur) hinter den direkten Objektpronomen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johrann
18.07.2013, 11:05

vielen Dank für das *

1

Hat dir meine Antwort geholfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?