Französich-Abi Gymnasium Bayern mündlich oder schriftlich Hat jemand da Erfahrungen gemacht, Was ist leichter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo ruokay!

Ich selbst bin in der Qualifikationsphase auf einem Gymnasium in Nordrhein-Westfalen und habe Französisch bereits abgewählt. Trotzdem habe ich eine Fremdsprache, nämlich Englisch im Abitur. Dies wird mein 4. Abiturfach, also eine mündliche Prüfung.

Ich kann dir grundsätzlich sagen, dass das 4. Abiturfach bzw. die mündliche Prüfung meistens die einfachere ist. Der große Unterschied ist nämlich, dass die Lehrer dir die Prüfung selbst stellen und diese nicht vom Ministerium landesweit vorgegeben werden und somit nicht einmal die Lehrer genauer wissen, was dich genau für Aufgaben erwarten. 

Der Lehrer sagt dir natürlich auch nicht die Welt vor, trotzdem wirst du definitiv mehr wissen als wenn der Lehrer nicht einmal wüsste, was dran kommt. Davon abgesehen finde ich persönlich, dass es bei Fremdsprachen immer einfacher ist zu sprechen als zu schreiben. Besonders, weil man sich nicht so wie beim schriftlichen um die Grammatik kümmern muss. Besonders im Französischen sind gerade die Endungen und das generelle konjugieren ja immer eine speziellere Aufgabe, die du im mündlichen gar nicht so besonders bewältigen musst, weil man die Endungen sowieso ständig gleich ausspricht (z.B. -e und -es).

Aber das kann natürlich von Person zu Person variieren.

Bitte beachte aber, dass ich mich nun auf NRW beziehe. Ich weiß, dass in den einzelnen Bundesländern die Schulsysteme sehr unterschiedlich sein können. Vielleicht konnte ich dir trotzdem ein wenig bei deiner Entscheidung helfen! :)

_________________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?