FRANZ MARC - " DER FUCHS" :Brauche eine Einleitung für eine Interpretation! Was muss enthalten sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vergisses. Hat auch nie jem gesagt, dass sowas leicht wäre. ^^ Schreib bei Einleitungen rein, was du an Hintergrund zu der Zeit und/oder den Autor weißt, insofern es relevant ist. Du kannst die Geschichte da auch etwas zusammenfassen.

zB: "In seiner Geschichte "Der Fuchs" schreibt Franz Marc über einen Außenseiter, der seinen Spinat nicht essen wollte und fortan mit den Kosequenzen leben musste. Marc verarbeitet darin seine eigenen Erfahrungen als Hasser von grünem Gemüse und spricht auch aus der Seele vieler seiner Zeitgenossen in der Renaissance. Im Folgenden werde ich veranschaulichen, dass die Farbe, nicht Textur oder Geschmack der Gemüses, ausschlaggebend für die Skorbutepidemie des 17. Jahrhunderts war."

Also: kurz Fakten, evtl was Persönliches über den Autor, dazu deine These. Die These ist das wichtigste. Es muss eine Aussage sein, und diese Aussage beweist du mit deiner Interpretation. Die Einleitung selbst sollte nur 10-20% des Gesamtwortzahl deiner Interpretation haben. Notfalls im Nachhinein noch etwas korrigieren.

Ich habe gelernt, dass in einer Einleitung immer Titel, Autor, Entstehungszeit/Epoche, Textsorte, Thema, ein bis zwei Sätze zum Inhalt, Kontext und grundlegende Merkmale (Sprache, Form, Inhalt) enthalten sein muss.

Was möchtest Du wissen?