Was sagt ihr zum Thema "Sex nach der Ehe"?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert - was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum (Ehren-)Mord... .

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, wenn eine Ehe (oder allgemein Beziehung) vorbei ist heißt es ja nicht das man künftig auf Geschlechtsverkehr verzichten muss. Ob man dann verzichtet oder irgendwann eine neue Beziehung mit sexuellem Inhalt eingeht (oder vielleicht auch nur eine Affähre ohne Verpflichtungen hat) bleibt einem selbst überlassen.

Falls die Frage anders gemeint war als so wie sie da steht: Ob man bis nach der Eheschließung wartet mit dem Geschlechtsverkehr, oder ob man vorher schon Erfahrung sammelt - bleibt meiner Meinung nach jedem selbst überlassen. Manche nehmen ihre Religion/ Glaubensrichtung (entsprechend die dort üblichen Regeln) als Maß für ihre Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich wäre das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst kann es nicht nachvollziehen, da der Sex genauso passen muss wie der Rest der Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal davon aus du meinst:
Erst sex nach der Heirat!
Wenn sich 2 einig sind, ist es ok.
Ich persönlich halte nix davon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Find ich Schwachsinn. Wenn es aus religiösen Gründen ist, dann ist es halt so, aber dieses ''Ich warte auf den Richtigen und will bis nach der Ehe warten'' finde ich persönlich blöd. Ich bin 16, fast 17 und ein Leben ohne Sex kann ich mir gar nicht mehr vorstellen :D Ich hätte nie solange warten können und außerdem, wer kauft schon die Katze im Sack? Wenn der Ehepartner es im Bett nicht bringt, ist Fremdgehen vorprogrammiert. Ich würde niemals mit einem Mann zusammenkommen, wenn ich vorher noch keinen Sex mit ihm hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Ich bin 20 und mein Ziel ist es ganz klar kein Sex vor der Ehe zu haben! Ich denke Sex wird in der heutigen Zeit total missverstanden! Sexualität ist dafür bestimmt, es mit EINER Person zu Teilen! Es ist wirklich wertvoll wenn man bis zur Ehe mit Sex warten kann. gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hehe1903
19.01.2016, 22:42

Genau:)

0
Kommentar von reisil95
25.01.2016, 17:38

es gibt noch viel schöne blonde Frauen die das genau so sehen! Klar ist es schwierig das einzuhalten! aber wenn beide das selbe Ziel haben, ist es erreichbar!

0
Kommentar von reisil95
25.01.2016, 22:09

Ja wirklich! Es gibt noch sowas wie gesunde Menschen! erstens bin und war ich nie mit dieser Blondiene zusammen! ich kenne sie sehr gut, und bin zu 100% überzeugt, dass sie genau gleich denkt! und ich kenn noch VIIIEL mehr! Das Vorurteil gegen Frauen trifft sicherlich nicht auf alle Frauen zu!
Und die wären sicherlich trotzdem noch reiners Gewissens als Leute wie du, dich sich irgendwie durchs Leben Bum*en!

0
Kommentar von maupat
25.01.2016, 22:28

Hier ist der Freund dieser Blondiene und ich verfolge das gleiche Ziel. Ich denke wenn wir beide das gleiche Ziel haben werden wir es erreichen. Es wird sicher nicht immer einfach aber Gott wird uns dabei helfen:)

0
Kommentar von reisil95
25.01.2016, 22:49

👍🏼:)

0
Kommentar von maupat
26.01.2016, 19:44

Diese welt ist eine gefallene Schöpfung und der Teufel regiert die Welt. Darum passieren solche dinge, Gott lässt solche dinge auch zu, weil er auch aus Katastrophen etwas gutes entstehen lassen kann.

Ja ich bin Christ. Ich habe aber nicht über dich geurteilt!

0

Manche machen sich auch Hoffnungen, dann wieder zusammen zu kommen. Aber in der Regel sucht man ja einen neuen Partner. Ich persönlich finde es völlig okay, solange der Partner noch keinen Neuen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarahlilalu
19.01.2016, 18:56

?    

1

Na ich hoffe doch, dass man auch noch Sex haben darf, wenn die Ehe vorbei ist...muss ja nicht mit dem/der Ex sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es für Beide in Ordnung ist, warum nicht ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, kann ich nicht verstehen. Warum willste nach der Ehe mit der Ex noch Sex?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, einfach nur sinnlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hehe1903
19.01.2016, 18:55

Und wieso?

0
Kommentar von Dilaralicious2
19.01.2016, 19:50

Man macht des ja eigentlich nur aus einem grund und das ist der glaube/religion aber was hat gott/allah davon wenn du kein sex vor der ehe hast --> nix --> also unnötig
(Gott/Allah hat uns freien willen gegeben und wenn sie das nicht gewollt hättet warum dann ein freier wille)

0
Kommentar von Dilaralicious2
19.01.2016, 19:57

Ich glaub an gott aber nicht an Religionen

0

Was möchtest Du wissen?